Weg mit denn Sprengsätzen!

Altis-Hive: altis.Team-ELAN.de
Tanoa-Hive: tanoa.Team-ELAN.de
TeamSpeak: ts.Team-ELAN.de
  • Ein begnadeter Texter der Gory. Danke für den konstruktiven Beitrag, echt! Ich verstehe deine Situation und sehe auch deine Einbahnstrasse die du ansprichst. Natürlich gibt es Leute, die um jeden Preis deine Kohle wollen und nicht auf iwas eingehen, sind bestimmt nicht die Mehrheit. Der Schlüssel aus der Einbahnstrasse ist, wer hätte das Gedacht, geiles RP. Wenn ich jemanden überfalle und der nicht die Standard "Aber meine Frau und Kinder" Story bringt, stehen die Chancen echt gut, dass er nix verliert. Hatte erst letztens den Fall, dass einer ne Wette mit mir gemacht hat. Er fragte enorm sympathisch ob er eine Chance bekommt seine Waffe zu behalten. Er stelle mir eine Quizfrage. Wenn ich die Antwort nicht kenne, solle ich ihn gehen lassen. Was ist passiert? Er hat mir die Frage gestellt, ich kannte die Fangfrage schon und habe ihn demnach komplett ausgezogen. #plottwist


    Spass beiseite. Ich habe ihm die Waffe nur schon der Lacher wegen gelassen. Versucht vlt etwas Innovatives zu bringen, dann erhöhen sich die Chancen dass ihr weniger bis nichts verliert bestimmt :)


    Ich habe fertig.


    lg Halden

  • Ich glaube was einige schon versucht haben zu vermitteln ist, dass Fahrzeuge meistens gesprengt werden, wenn a) der Fahrzeugbesitzer vermutlich reich ist (man versucht Geld zu erpressen) oder b) der Fahrzeugbesitzer den Überfallenden verärgert.


    Wenn wir uns an dieser Stelle auf b) beziehen, ist es nun mal so, dass viele Leute die überfallen werden, anfangen zu beleidigen, Out-Of-Rp zu gehen ("Ey ihr Wichser, das ist RDM/Fail-RP/VDM! Ich gehe zum Mod", versuchen in eine Safezone zu fliehen oder schlichtweg ihren LKW über ihr eigenes Leben zu stellen (Last-Man-Standing). Oder aber sie halten sich schlicht weg nicht an ausgemachte Bedingungen und rufen z.B. die Polizei. Kommt sowas vor, neigen viele der Überfallenden dazu, ihr Opfer für dieses Verhalten mit einer Sprengung zu bestrafen. Lohnen tut sich das nämlich nicht.


    Verhält man sich einigermaßen kooperativ, bleibt in seiner Rolle und betreibt gutes RP, wird einem als armen Spieler nur SELTEN der LKW gesprengt.


    Zu deiner Rechnung: Dein Rechenweg spiegelt leider nicht die Realität wieder. Die Realität lässt sich mit der Spieltheorie modellieren, wobei es letzlich so ist, dass du solange deine Forderung bzw. Drohung glaubwürdig ist, gar nicht sprengen musst. Die Sprengung selbst bedeutet also immer einen Verlust, da zu dem Zeitpunkt an dem gesprengt werden soll eh klar ist, dass dein Opfer nicht bezahlt und die Sprengung daran auch nichts mehr ändert. Und wenn dein Opfer bezahlt, brauchst du keine Sprengladung. Solange es dir als Überfallenden nicht an Glaubwürdigkeit mangelt, macht die Sprengladung rein wirtschaftliches gesehen gar keinen Sinn. Sie ist also in den meisten Fällen wie oben beschrieben ein Mittel der Bestrafung.

    Polizeihauptkommissar Neal Caffrey | Rebell Johnnie Walker

  • Hasse nicht die Sprengladung, hasse die Sprenger.

    Die Sprengladung ist süß, sie wird nur oft zu schnell und zu inflationär benutzt.


    Mich nervt es das ich als Polizist, Leuten die diese "Werkzeug" benutzen, nicht wegen Terrorismus anklagen kann um sie für 30-60 Monate ins

    Staatsgefängnis zu werfen. Stattdessen muss ich mir was aus Illegale Gegenstände und Sachbeschädigung zusammen reimen, wobei er dann 150k Strafe zahlt.

    Dann kommt wieder das Argument: "Die Spieler sollen nicht zu lange im Gefängnis sein."

    Mal ganz im ernst, wenn ich eine Straftat begehe dann bin ich mir der Konsequenzen doch bewusst.

    Ich jedenfalls habe nicht das Gefühl, dass wenn ein Spieler einen anderen "tötet", er sich davor Gedanken macht über die Konsequenzen der Polizei.

    Wozu auch, wenn er mit einem Ticket von 80k einfach in die Freiheit spaziert.

    Natürlich könnte ich mir ein RP aus den Haaren ziehen und ihn X Sachen beschuldigen - aber soll dass der Sinn sein?


    ~ Wir kennen uns seit dem Untergrund. Ich liebe dich immer noch, doch hasse das drumherum. ~

  • Was ich mit Risk vs. Reward meine ist die Grundlegende Design-Entscheidung die jedem Gegenstand in einem Spiel zu Grunde liegt und bezeichnet das Verhältnis für den Aufwand der Beschaffung und des Verlustes gegen den möglichen Gewinn welcher erzielt werden kann. Im Falle einer Sprengladung sind die Anschaffungskosten 750k wenn ich mich rech erinnere, Sprengung werden in aller Regel am Ende eines Beutezuges vollzogen also ist die Wahrscheinlichkeit des Verlustes in der Vorbereitung relativ gering um im Vollzug absolut. Der Gewinn ist dann das Geld was man von Spielern erpressen kann durch den angedrohten Einsatz der Ladung. Die Gretchenfrage dabei ist wie oft gesprengt wird vs. einer Zahlung von Lösegeld. Um auf das was Nick weiter oben geschrieben hat einzugehen wenn man 300k erpresst muss man 2,5mal "erfolg" haben damit die "Sprengladung" bezahlt ist. Das finde ich ein ziemlich gutes Verhältnis insbesondere wenn man bedenkt, dass man durch die Massensprengung das Verhältnis sehr zu Gunsten des Sprengenden verschiebt, ohne seine Kosten zu erhöhen und das ist mein Kritikpunkt.

    Bedenke, dass man besagte Sprengladungen nur an der Militärbasis kaufen kann, es ist also sehr viel Aufwand verbunden eine zu erwerben. Oft opfern viele Gangmitglieder ihr Leben um nur die Möglichkeit zu haben um eine zu erwerben. Ansonsten drohen viele Gruppierungen / Spieler gerne mal mit einer Sprengung obwohl sie die Mögichkeit dazu nicht haben, jede angedrohte Sprengung gleicht nicht einer vollzogenen. Du wärst erstaunt wie oft das Fahrzeug doch "nur" verchoppt wird obwohl ne Sprengung angedroht wurde. Für den riesigen Aufwand und die relativ hohe Kosten die man in Kauf nimmt ohne Gewinn zu machen finde ich persönlich, dass die Massensprengungen kein Problem darstellen, öfters gehen diese auch schief wenn man keinen gekonnten Sprengmeister kennt

  • Ok, um mögliche Missverständnisse aus dem Weg zu räumen, zu meiner Person:

    Ich bin nun gut schon Seit 2 Jahren auf dem Server ( vor meiner größeren Pause, die meiste Zeit als ARAR) habe an die 1200 st. Arma Erfahrung wobei 80% auf Altis Life Servern statt fanden. Ich bin alles andere alls ein Neuling denoch lernt man nie aus! ;)

    Überfallen wurde ich auf diesem Server oft, aber ein Fahrzeug von mir wurde noch nie in die Luft gesprengt.(zum Glück ^^) Aber dennoch wurde dies oft genug angedroht.

    Das Rp so kam es mir vor wurde in dem sinne oft gekonnt ignoriert und oft hieß es nur "Her mit der Kohle oder wir Sprengen!"

    Ich lobe euch das ihr das abhängig eines guten RPs regelt, dennoch gibt es genug Unruhestifter die solch eine Herangehensweise nicht durchfühen.

    (Ich kann mich damit abfinden wenn es ein gutes Rp und ein fairer Umgang miteinander gibt. Wie auch anderen ist mir das RP am wichtigsten und lege deshalb sehr viel Wert bei anderen aber genau so, wenn nicht noch mehr, auf mein eigenes.)


    Wie mann in der Diskussion gut Nachvollziehen kann, ist trotz der Regelung noch Klärungsbedarf. Ich bin der Meinung das dass einführen der Sprengladung vl mehr Probleme verursacht hat. Früher sind wir doch auch ohne Sprengsätze klar gekommen oder?


    Lg Butthead

  • Sie ist also in den meisten Fällen wie oben beschrieben ein Mittel der Bestrafung

    Sorry das ich hier nur den einen Satz rausnehme aber Bestrafung? Für was muss ich mich da fragen.

    Dafür das ein Spieler "schlechtes" oder unzureichendes RP gemacht hat? Das sollte etwas sein das nur in der Macht der Moderative liegt und nicht im Ermessen einer der Beteiligten.

    Dafür das jemand einem Blöd gekommen oder unsympathisch ist? Ich hoffe doch nicht.

    Dafür das jemand nicht auf die Forderung eingegangen ist? Klar, dass ist der Sinn dahinter.


    Die Sprengladung ist und bleibt ein Druckmittel welches im RP verwendet wird damit eine Gruppe Ihr RP gegenüber einer anderen durchsetzen kann (da stimme ich dir zu, auch in Bezug auf das Mindgame ob eine Sprengung überhaupt stattfindet oder nicht). In Bezug auf Fahrzeuge stellt sie damit das einzige dar was neben dem ChopShop auf diesem Server existiert. Damit ist Sie wichtig um die Balance zu wahren und Fahrzeuge nicht unverwundbar zu machen. Die generelle Funktion der Sprengladung ist also super wichtig um ein Machtgefälle zu schaffen welches oft den Startpunkt für RP darstellt. Aber gerade weil Sie so ein starkes Instrument darstellt finde ich es legitim ihre Funktion und ihren Gebrauch von Zeit zu Zeit auch zu hinterfragen und zu Prüfen, ob sie ihren Zweck noch erfüllt. Von meinem Standpunkt aus finde ich, dass die Möglichkeit mehrere Fahrzeuge auf einmal zu sprengen zu mächtig ist. Andere sehen das nicht so und führen dafür ebenfalls gute Argumente ins Feld und am Ende müssen wir alle damit leben.


    In dem Sinne auch nochmals danke an alle die hier konstruktiv geantwortet haben. Ich denke das meiste ist gesagt, zumindest von meiner Seite und man sieht sich im Spiel (hoffentlich nicht bei einem Überfall auf mein Fahrzeug XD)

    Bis dahin

    o/

    VEB Kombinat Sternburg - Alle sind gleich nur wir sind gleicher!

    ̶P̶̶o̶̶l̶̶i̶̶z̶̶i̶̶s̶̶t̶̶ ̶̶D̶̶i̶̶e̶̶t̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶B̶̶o̶̶h̶̶r̶̶m̶̶a̶̶n̶̶n̶ | ZIV Gory Strawberry | ARAR Theodor Matthes

  • Sorry das ich hier nur den einen Satz rausnehme aber Bestrafung? Für was muss ich mich da fragen.

    Dafür das ein Spieler "schlechtes" oder unzureichendes RP gemacht hat? Das sollte etwas sein das nur in der Macht der Moderative liegt und nicht im Ermessen einer der Beteiligten.

    Dafür das jemand einem Blöd gekommen oder unsympathisch ist? Ich hoffe doch nicht.

    Dafür das jemand nicht auf die Forderung eingegangen ist? Klar, dass ist der Sinn dahinter.

    Natürlich kann ich im RP jemanden dafür Bestrafen, wenn er mir Blöd kommt. Mein RP-Charakter ist dann vielleicht nicht mehr geneigt, milde walten zu lassen. Sondern denkt sich: "Ey, der beleidigt mich auch noch? Dem werde ich es zeigen!". Auf der anderen Seite kann jemand sich indem er gutes RP macht, im RP Mitleid bei mir erzeugen. Dann sehe ich vielleicht davon ab, mit einer Sprengung zu drohen.


    Auf oben genannte Weise diese Weise bestraft die Sprengladung dann auch indirekt die RP-Verweigerer, die z.B. sagen: "Erschieße mich doch, wenn du willst!" So war das gemeint.


    Die Sprengladung ist und bleibt ein Druckmittel welches im RP verwendet wird

    Meiner Meinung nach ist sie eben mehr als das. Sie motiviert Spieler, RP zu betreiben um ihre Fahrzeuge zu retten, statt Out-of-RP reinzubeleidigen.

    Polizeihauptkommissar Neal Caffrey | Rebell Johnnie Walker

  • Stimm ich so zu, trotzdem find ich es schade das jemand solche Mittel überhaubt für ein gutes Rp benutzen muss. Mit einer Mengen Fantasie lässt sich doch auch vieles anstellen :)


    So einfach finde ich nicht das dass Thema abgeschlossen ist. Ein Statement seitens der Admins wäre zum Beispiel wünschenswert. :)


    Lg

  • Hallo erstmal ,

    Ich kann mir vorstellen das dass was du momentan durchlebst frustrierend ist , jedoch hat das wahrscheinlich gute Gründe warum deine Fahrzeuge dauern gesprengt werden


    Entweder Farmst du nur zur Prime Time

    oder bist zickig wenn du hochgenommen wirst (wird nicht gern gesehen)

    oder dein RP is nicht das beste


    Das sind jedoch alles Punkte die sich durch das Spielen verbessern .
    Einfach nicht aufgeben und durch kämpfst

    Das wird schon


    P.s. Such dir nh Gang

    Adrian Jones - Rebell mit Stolz



    Dennis Hartgas / David Jones - ARAR mit Bleifuß



    Pate Jones - Beschützer der Neuankömmlinge, Weltversteher und Weltverbesserer

  • Sergeant sorry Mate wenn das so rübergekommen ist aber ich wollte damit nur ausdrücken das ich das was ich sagen wollte gesagt habe und es damit für mich auch ok ist. Das hatte nichts mit einer Absicht zu tun deinen Thread beenden zu wollen.


    Neal Botffrey das mag man mir jetzt als Haarspalterei auslegen aber bezogen auf den Ingame Charakter ich stimme dir zu, dass der sich im RP ganz klar beleidigt fühlen darf und daraus Handlungen beeinflusst werden (so wie du es im letzten Post geschrieben hast). Was ich aber meinte, ist dass die Person vor dem Monitor sich beleidigt fühlt weil das RP des anderen nicht OK war und deswegen etwas anders macht also sie es sonst getan hätte und das wiederum finde ich nicht akzeptabel. Sicher ist das ein schmaler Grat den zu trennen nicht immer leicht ist aber allein sich das klar zu machen und sich selbst immer wieder zu hinterfragen hilft (zumindest mir in meinem RP)

    VEB Kombinat Sternburg - Alle sind gleich nur wir sind gleicher!

    ̶P̶̶o̶̶l̶̶i̶̶z̶̶i̶̶s̶̶t̶̶ ̶̶D̶̶i̶̶e̶̶t̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶B̶̶o̶̶h̶̶r̶̶m̶̶a̶̶n̶̶n̶ | ZIV Gory Strawberry | ARAR Theodor Matthes

  • Danke für denn Nett gemeinten Ratschlag :)


    Sergeant sorry Mate wenn das so rübergekommen ist aber ich wollte damit nur ausdrücken das ich das was ich sagen wollte gesagt habe und es damit für mich auch ok ist. Das hatte nichts mit einer Absicht zu tun deinen Thread beenden zu wollen.


    Neal Botffrey das mag man mir jetzt als Haarspalterei auslegen aber bezogen auf den Ingame Charakter ich stimme dir zu, dass der sich im RP ganz klar beleidigt fühlen darf und daraus Handlungen beeinflusst werden (so wie du es im letzten Post geschrieben hast). Was ich aber meinte, ist dass die Person vor dem Monitor sich beleidigt fühlt weil das RP des anderen nicht OK war und deswegen etwas anders macht also sie es sonst getan hätte und das wiederum finde ich nicht akzeptabel. Sicher ist das ein schmaler Grat den zu trennen nicht immer leicht ist aber allein sich das klar zu machen und sich selbst immer wieder zu hinterfragen hilft (zumindest mir in meinem RP)

    Alles gut :) danke dir für deine Teilnahme an der Diskussion!


    lg Butthead

  • Das Sprengen von Fahrzeugen ist ein zusätzliches Druckmittel, und eine möglichkeit das Roleplay weiterzuführen.

    Desweiteren ist es eine Sicherheit das dein Fahrzeug nicht einfach so zertört wird wenn du für deinen Truck Boxer keine 15mio Lösegeld zahlen willst.


    Wer sprengt muss sich genau überlgen ob er es macht denn eine Sprengladung ist nicht billig. Auch die verhandlung der Auslöse Summe fördert das Roleplay weil beide Seiten gut wegkommen wollen. Sollten Sprengladungen rausgenommen werden kann bei nicht Erscheinen des ChopShop jeder einfach sagen: "ist mir doch egal" da das mutfillige Zerstören von Fahrzeugen gegen die Regeln verstößt. Desweiteren ist die Unterhaltung dann direkt abgebrochen und das mindert das Roleplay auf dem Server.


    Die Einführung des Sprengens ist meiner Meinung nach mit mehr Vor als Nachteilen verbunden.( Btw vom Sprengen MUSS immer ein Video vorhanden sein).

    Und die Entfernung wird kurz und langfristig Probleme mit sich bringen.


    Edit: Da es Sprengladungen auch nur am Millitärausenposten gibt (meines wissens nach [und AH]), und dieser Stark umkämpft ist kann auch nicht jeder eine Sprenung durchführen.


    Mfg.


    Sleepy (der einzig wahre)

    -------------------------------------------------------------

    "Wie Rp, habe doch gecallt"

    -------------------------------------------------------------

    Sleepy

    Ehem. Dr.Neko [Arar]

    Ehem. Akira Regendorf [Cop]

    Und Mod war er auch mal -.-

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!