Jeder hat diesen einen Mate...

  • alle Spieler, welche ELAN und der ELAN-Community nicht vorsätzlich schaden wollten

  • Meiner Meinung nach ist dies eine sehr schöne Idee. Ich denke (fast) jeder kennt jemanden, den das Betreffen würde und weiterhelfen könnte. Aus dieser Hinsicht hat meiner Meinung nach jeder (,der dem Server nicht vorsätzlich schaden will) eine zweite Chance verdient.

    Die Frage bleibt, wie man so etwas umsetzen möchte. Ich persöhnlich glaube, dass es sehr schwer wird da eine gute bzw. für alle passende Lösung zu finden. Allerdings finde ich die Lösung von dime schon sehr passend. Eventuell sollte man hierbei aber weitere Einschränkungen treffen bzw. wenn man diesen Vorschlag nimmt diesen nochmal genau ausarbeiten.


    Schönen Montag noch!

    "Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken. Zeig einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen"


    ~Laozi

  • Man könnte ein Buddy System einführen. Jeder darf einen permanent gebannten Freund / Kumpel nennen, den er gerne entbannen lassen würde. Im Gegenzug übernimmt er selber dann die volle Verantwortung für den Spieler, er bürgt sozusagen für diesen. Es muss auch irgendwie einen Zusammenhang zwischen den Spielern geben, alte Gangmates oder sowas. Das lässt sich relativ einfach übers Acp überprüfen.

    Ok, so weit würde ich dann aber nicht gehen ;)

  • Man könnte ein Buddy System einführen.


    "Rolle der Auferstehung" alá World of Warcraft. :D

    Vertrauswürdiger Spieler kann einen entsprechenden Freund wieder für 30.Tage

    auf den Server holen um sich entsprechend zu beweisen, weitere Vergehen werden

    sofort wieder ausgeschlossen. Als zusätzliche Unterstützung und Beweis für das

    kommende Vertrauen wird eine 5€ Spende entgegengenommen von der gebannten

    Person :]

    asv-256new.png

    Schwarzwolf: - "Rollenspielerische Interaktion wurde mündlich wiedergegeben!."

  • Jeder hat eine zweite Chance verdient, ich unterstütze somit diese Idee komplett.


    Alles ist mit Vorsicht zu genießen - auch das hier, aber ich bin mir sicher, dass manche eine zweite Chance verdient hätten.


    Ich sehe das auch so.


    Bei einer Person, die an einer Entbannung interessiert ist:

    1. Nachsehen, wie oft die Person weswegen gebannt war.
    2. Wenn es der erste Perm war, überlegen, ob man gnädig sein kann und den "Bewerber" zum Gespräch laden.
    3. Das Gespräch mit der Person führen und schauen wie es läuft
    4. Eine Entscheidung treffen.
    5. Falls die Entscheidung postitiv ist, den in Frage kommenden Leuten klar machen, dass sie die einmalige Gelegenheit einer letzten Chance haben und strenge Auflagen festlegen (Teilresets/Wipes/Lange Bewährungsfristen/Zwang zum Patendienst;))

    Das Schlimmste, was passieren kann, wäre, dass Zeit für Prüfung und Gespräche draufgeht. Denn wenn sie wieder (massiv) Mist bauen, einfach sofort wieder permen und der Drops ist gelutscht.

  • Ich denke, dass viele deshalb Scheiße gebaut haben, weil sie Langeweile hatten. Anstelle wie "normale" Spieler sich eine Auszeit vom Server zu nehmen, habe sie sich so eine Auszeit verschafft.


    Persönlich finde ich, dass ehemalige Stammspieler eine weitere Chance verdient hätten, wenn sie sich in einem persönlichen Gespräch erklären/entschuldigen. Zudem scheint es mir eine geeignete Maßnahme zu sein, um dem Spielerdrop entgegenzuwirken.

  • Ich wünsch mir Timo Mahone wieder </3 Hatte auch schon den ein oder anderen Perm jedoch ist mir nach 2-3 Tagen klar geworden das ich zurzeit ohne Elan einfach nicht kann und jetzt bin ich im Scoreboard der Ältesten spielen und ich werde mich weiterhin hocharbeiten #freemahone <3#freejasonlewis

  • Guten Tag,

    ich würde dies nicht unterstützen, da alle gepermten mit Grund gebannt sind, auch wenn es nicht mit Vorsatz eine Schädigung der Community war. Gerade zur Weihnachtszeit, wo durchaus Anfängerwellen rüberschwappen können, finde ich das nicht angemessen.


    MfG

    Sehr richtig.


    Es fällt mir nun allerdings etwas schwer meine Ansichten so zu verpacken, dass sich Niemand in irgendeiner Form angegriffen fühlt, aber eigentlich ist es mir mittlerweile relativ wurst.


    Diese Aktion ist für Spieler welche tatsächlich nur einen permanenten Bann zu verzeichnen haben, ich meine damit nur einen einzigen Bann, eventuell eine gute Sache.

    Auf der anderen Seite haben wir dann allerdings die Intelligenzbestien welche ihre Lektion auch nach zwei oder gar drei angeblich "permanenten" Ausschlüssen nicht gelernt haben. Wenn ich mir die Kommentare hier durchlese merke ich schnell dass hier nicht das Wohl und die Qualität des Servers im Vordergrund steht, sondern die Hauptsache ist das Vollflachpfeife XY, schon zich mal gebannt, keine Bereicherung für die Community, entbannt werden soll damit das Ballern wieder richtig schön in Fahrt kommt. Denn wenn man als Spieler anfängt aus, wie ich es hier gelesen habe "langeweile", so richtig schön auf die Kacke zu hauen dass es zu einem Permbann reicht, na dann holla die Waldfee.


    Dass der Herr Erich Adenauer...elender Westrusse, auch noch das Thema des bevorstehenden Weihnachtssales und die damit verbundenen neuen Arma-Spieler anspricht, ist vollkommen richtig gedacht, zeigen wir den potentiellen Stammspielern doch mal wie man es gleich von Anfang an falsch macht.


    Jeder, absolut Jeder, hat den permanenten Ausschluss aus einem sehr berechtigten Grund, Jeder hatte die Gelegenheit, seine zweite Chance zu nutzen, wenn Derjenige es nicht auf die Kette gekricht hat sein Verhalten so zu ändern, dass es nicht zu einem weiteren Ausschluss komm, selbst Schuld.


    Oder um es etwas lebhafter zu gestalten:

    Jens säuft

    Jens säuft sehr viel

    Jens erleidet eine Alkoholvergiftung

    Dem Jens muss der Magen ausgepumpt werden

    Jens darf keinen Alkohol mehr süffeln

    Jens fängt nach einer Woche wieder mit dem Gesaufe an

    Jens erleidet wieder eine Alkoholvergiftung

    Und das Spiel beginnt von Neuem


    Eigentlich logisch gell ?

    Der Community das Gift von dem es erlöst wurde wieder einzuflößen, das will ich nicht so recht verstehen. Aber genug schwadroniert, ich nehme mir einen Stuhl, ne Kiste Bier, und schaue zu, wie das in die Hose geht. Und ich wette 10 Tacken dass die Leute die wieder entbannt werden, binnen eines Jahres wieder gebannt sind.


    Ich kann mich noch an Jemanden erinnern der sagte er würde eher mit einer eingeschworenen und gescheiten Community von 80 Mann spielen, als mit einer Community von, übertreiben wir es, 500 Mann, welche das genaue Gegenteil verkörpert, oder wie ein ehemaliger Stammspieler sagen würde "Das ist wirklich sehr sehr schade.".


    Mit ostdeutschem Gruße

    Ronny R. Rostpogge



  • So hab den restlichen Talk mal nur überlesen und komme mit meiner Meinung die ich zeitlich bedingt ein wenig kurz fassen werde:


    Ich denke viele alte, auch alt eingesessene, zu entbannen kann sau geil werden. Warum? Die Antwort ist ganz einfach und heißt #BackToTheRoots.

    Ich bin nun seit über 4 Jahren (fast 5) dabei. Das Spielgeschehen ist einfach nicht mehr das gleiche wie früher, was aufgrund des Wandels der Zeit grds. erstmal nichts schlimmes ist. Aber alles das, was die alten Gruppierungen damals gerissen haben schaffen die neuen einfach schlicht und ergreifend einfach nicht..


    So dumm wie es sich einfach immer wieder anhört aber: Früher war einfach alles besser. Alleine das miteinander und auch Gegeneinander in der Community hat viel mehr Spaß gebracht als es das heute tut. Die meisten großen haben sich damals noch um RP bemüht. Heute, wenn ich dann ab und an mal wieder spiele, sehe ich nur noch Rotze, nur noch Scheiße! Jeder will schnell seinen Scheiß mit seinen Leuten machen und die meisten Scheißen auf Interaktion. Die Community war früher m.M.n. DEUTLICH Cooler zusammen und das könnte mit vielen entbannten wieder besser werden.


    TL;DR: Auff jeden Fall da #BackToTheRoots #FrüherWarBesser

    Mit freundlichen Grüßen


    Lucas Dupio

    COO und CHRO der DP11 Cew

  • eher nein, aber wenn ja mit Hard-reset

    Die Frage ist ob man Leute die gebannt wurde, durch einen Gangmate der sich weggesprengt hat, wirklich bestrafen möchte.


    Es gibt Leute die wurden gebannt, weil sie Gangmates von Dupern, RDMern waren und diese nen Hard-Reset zu drücken wäre in MEINEN Augen nicht Fair.


    Ebenso gibt es Leute die Mist gebaut haben, was keiner bestreitet (sonst hätten sie ja keinen perm), aber Leute die z.B. nicht aktiv ins Balancing eingegriffen haben sollten auch keinen Hard-Reset kassieren ;)



    - Opium, einfach Opium! -


    Ex- Moderator

    Ex- Polizeiausbilder

    Ex- Polizeileitung

    Ex- Supportleitung

    Ex- Personalplaner



  • HI John

    Ich würde Colone in dem Punkt auch recht geben nen Hard-Reset würde halt nix bringen bzw wäre sinnlos, würde halt auch wie einige schon gesagt haben auf die Lösung gehen das man quasi die betroffenen auf Probezeit lässt für einen unbestimmten Zeitraum der dann festgelegt wird.

    Des weiteren wäre es halt Nice das beispielsweise Dummheiten die damals begangen worden einfach wieder verblassen will ja keinen ansprechen Hust"Bruder"Hust

    Super Idee von dir Lutrox wäre wunderschön wenn das umgesetzt wird zeigt halt auch vielleicht nen bisschen wo ihr dann wirklich mit dem Server hinwollt #BackToTheRoots

  • Meine Meinung zu dem Thema:


    Wer wieder Spaß an Team Elan haben will, der nutzt die Chance die er eventuell von euch bekommt !


    Es wird immer Schwartze Schafe geben. Das wird es auch bei dieser entbannung geben, doch es ist Meiner Meinung nach überfällig.


    Jeder ist irgentwie an seinem Bann schuld. Der eine weniger der ander mehr. Doch viele haben eine zweite Chance verdient. Viele Personen die gebannt sind, sind immer noch der festen Überzeugung das Team Elan der Beste Altis Life Server im Deutsch Sprachigen Raum ist. Das will doch was heißen Lutrox. Was ihr mit eurem Team (Sydekum,Kartrazer,Slapo,Philton,Phoenix usw.) Alles erreicht habt.....;)


    Was ich damit sagen will ist, dass dieser Schritt ein wahrscheinlich Schwere für dich war,aber der Richtige ist. Wenn die weiteren Wünsche der Communtiy auch so behandelt werden. Dann seh ich schon den Tag an dem ich mit meine Jungs ballern will und nicht auf den Server komm WEIL ER VOLL IST.:thumbup:


    Und noch kurz zu den ganzen die dem Negative gegenüber stehen: :evil:


    Ihr sagt wer perm hat gebannt bleiben!


    Viele Personen haben hier Jung angefangen und haben sich weiterentwickelt. Das gilt auch für gebannte Personen. Für was sie damals gemacht haben war vielleicht nur eine kurz Schluss Reaktion . Versetzt euch in die Lage der gebannt !:/


    ( Ich Sprech aus meiner Erfahrung. Ich bin Ende 2016 hier auf den Server gekommen und immer noch da. Meine Ansicht/Verhalten usw. haben Sich zu vielen Themen geändert und aufgrund das ich Älter geworden bin.


    #MakeElanGreatAgain

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Franz Fischer | Bene () aus folgendem Grund: Wollte kein Hate verbreiten

  • Für welchen Zeitraum soll das ganze dann laufen? Und wenn ich mich, sowas soll es ja geben, mit meinem Kumpel streite, soll ich mich dann als "Buddy" entwhitelisten lassen und er wird dann wieder gebannt? Ist das nicht ein wenig viel Power in der Hand des Buddys?


    Könnte dann nicht so etwas vorkommen wie: "Ich gebe dir XX Euro, wenn du für mich bürgst."


    Spende von 5 Euro entgegengenommen? Ich bin immer dafür den Server zu unterstützen, aber habt ihr euch mal darüber Gedanken, wie das ganze nach außen wirkt? Das sieht mehr oder minder aus, wie ein käuflicher Unban.


    Das soll kein Front sein, die Idee an sich ist ganz cool und irgendwo auch sinnig, aber, wie dime schon erwähnt hat, wurden sich hier wahrscheinlich noch nicht zu viele Gedanken zu gemacht.

    Barlow Bane [Code 6] | Polizeileitung Ian Kennedy | Moderator AAdler