Farhad praucht euan hilffe

  • Ey was wichtikes ist und zwar praucht kreuzberg euer hilffe weil was krasses passiert is das war nehmlich so das die cops meine schwester die aische entfürt haben das weis ich weil die so kommische fragen gestellt haben und so nach gehagt haben als ich den um die hillfe gebetet hab und ja auf jedden fal hab ich dann versucht die wider zu finden aber die war da nicht also wo ich bei den cops war und naja dann bin ich für 2 monate in den knast aber ich konnte nix dafür und ja jetzt weis ich immer noch nich wo meine schwester is und desweng brauc ich dan auch euren hilfe weil wen jemant da was weis dann muss ich das iwssen also schreib mich an auf handy freudliche grüsse Farhad Amjad

  • Sehr geehrte Investoren und natürlich sehr geehrte Öffentlichkeit,


    leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die ehrliche und hart arbeitende Organisation Kreuzberg sich wieder einmal der hetzerischen Stimmungsmache Außenstehender ausgesetzt sieht. Diesmal wurde sich scheinbar von Unbekannten in unser Portal gehackt und es wurden Nachrichten im Namen von einem unserer Gründungsmitglieder veröffentlicht. Obrige Meldung stammt natürlich keines Wegs aus der Feder von Farhad Amjad, sondern dient lediglich dazu ihn als ungebildet darzustellen und so zu diskreditieren. Farhad hat weder eine Schwester, die Aische heißt, noch gibt es irgendeine Entführung durch die Polizei.


    Wir haben bei der Polizei nachgefragt. Im Folgenden lesen Sie ein Interview mit Polizeioberkommissar Billy Rosewood .



    Interviewer: “Herr Rosewood, immer wieder wird unserer Familienunternehmen angegriffen, indem gefälschte Dokument und andere Schriften veröffentlicht werden. Wie gedenkt die Polizei dagegen vorzugehen?”

    Rosewood: “Wir bei der Polizei sind natürlich immer hilfsbereit in solchen Fällen, unsere IT-Forensiker können eine Erfolgsquote von 99% vorweisen. In ihrem Fall jedoch hat die Polizei keinerlei Indizien, dass die Nachricht, um die es geht, nicht von Herrn Farhad Amjad verfasst und veröffentlicht wurde. Der Schreibstil passt genau in das Muster, das andere Schriften von Farhad Amjad ergeben”

    Interviewer: “Aber das ist doch absurd, Herr Amjad hat ja nicht einmal eine Schwester, die Aische heißt.”

    Rosewood: “Dessen sind wir bei der Polizei uns ebenfalls bewusst. Dennoch war Herr Amjad vor seiner Haftstrafe auf der Suche nach dieser. Zunächst wollte er eine Vermisstenanzeige aufgeben. Später schlug er bewaffnet einen Polizeihauptkommissar nieder und drohte diesen zu erschießen, sollte der Polizist ihm nicht sagen, wohin die Polizei seine Schwester entführt habe.”

    Interviewer: “Wollen Sie unseren Mitarbeiter etwa als geisteskrank hinstellen?”

    Rosewood: “Ganz genau. Bei Herrn Amjad wurden bei seiner Verhaftung mehrere Gramm Methamphetamin gesichert. Während des Gefängnisaufenthalts konnten bei Herrn Amjad Entzugserscheinungen festgestellt werden. Der Verdacht auf eine drogeninduzierte Psychose liegt deshalb nahe.”

    Interviewer: “Ich danke Ihnen für das Gespräch Herr Rosewood, auch wenn Sie scheinbar mit denen unter einer Decke stecken.”

    Rosewood: “Ihnen ist auch nicht mehr zu helfen.”



    Wie Sie sehen können, beteiligt sich selbst die Polizei an der Hetze gegen Kreuzberg. Wir werden uns aber nicht unterkriegen lassen, liebe Anleger. Ihr Geld ist bei uns weiterhin gut angelegt und in sicheren Händen. Lassen Sie sich von diesen billigen Versuchen nicht abschrecken, bei uns zu investieren.


    Mit freundlichsten Grüßen




    Ihre Lieblingsorganisation Kreuzberg