Das Buddysystem

  • Hallo und holla!


    Wir hoffen ihr habt es zu Weihnachten richtig krachen lassen?

    Bei uns war auf jeden Fall viel los... 696 Leute haben mindestens einen Tag Clubmitgliedschaft erhalten.

    Respekt! Und das bei all dem Weihnachtsstress... *Hut ab*


    Nunja, wir reden mal nicht um den heißen Brei. Cool in jedem Fall, dass Ihr so aktiv seid.

    Und noch viel besser, dass euch anscheinend doch ziemlich viel an TeamELAN liegt - uns liegt es nämlich auch am Herzen.

    Vielen von euch liegt TeamELAN am Herzen. Eben auch euren "Buddys". Und davon sollen nun einige eine zweite Chance von euch kriegen.


    Deshalb stellen wir vor: Das Buddysystem


    Ein Spieler kann seinen permanenten Ban durch die Bürgschaft eines anderen Spielers auflösen lassen - Diesen nennen wir nun "Buddy".


    Der Spieler...

    • muss permanent gebannt sein. Temporäre Bans werden nicht durch das Buddysystem aufgehoben.
    • wird nicht in das Buddysystem aufgenommen, wenn er explizit dem Server oder der Community schaden wollte.
    • kann während der Aufnahme in das Buddysystem einem Soft-Reset unterzogen werden.
    • kann nicht aus einem Ban ausgelöst werden, welcher im Buddysystem entstanden ist.
    • erhält somit die letzte Chance auf eine 90 tägige Rehabilitation, in welcher der Buddy bei regelwidrigen oder Fehlverhalten mitbestraft wird.


    Der Buddy... (das ist der, der bürgt... ;-) )

    • übernimmt ausnahmslos und nicht zuletzt die volle Verantwortung über das Handeln des Spielers, für jenen er bürgt.
    • muss bei Antragstellung mindestens 250 Stunden Spielzeit auf unseren Systemen vorweisen können.
    • muss mindestens 60% der Spielzeit des Spielers überschritten haben.
    • kann nur eine Bürgschaft zur Zeit stellen.
    • darf in den letzten vier Wochen keine Zeitstrafe erhalten haben oder entbannt worden sein.
    • wird bei Zeitstrafen gegen den Spieler anteilig (50%) mitbestraft.
    • wir bei erneutem Fehlverhalten, des Spielers, welches zum permanenten Ban führt, für 4 Wochen gesperrt.
    • Muss bei der moderativen Klärung von Zeitstrafen des Spielers zusammen mit diesem in der Moderation anwesend sein. (Sonst findet keine Moderation statt!)
    • hat das Recht die Bürgschaft binnen der ersten 14 Tage zu widerrufen.


    Der Antrag für die Bürgschaft...

    • muss durch den Buddy im dafür vorgesehenen Teamspeak-3-Channel gestellt werden.
    • muss in Gegenwart des Spielers und des Buddys gestellt werden.
    • wird durch die Administrative geprüft, dokumentiert und kann durch diese sowohl gestattet, als auch abgelehnt werden.


    Während des Antrages wird die Administrative - sowohl den Spieler, als auch den Buddy - über die möglichen Folgen der Bürgschaft aufklären.

    Im Anschluß auf das Gespräch wird der Antrag geprüft. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, da jeder Administrator und auch beide Projektleitungen den Antrag sichten, den Spieler bewerten und anschließend prüfen werden, ob der Buddy für die Situation in Frage kommt.


    Es erfolgen seperate Bewertungen. Stimmt das Gesamtbild, so wird der Spieler entbannt.

    Über die Entbannung wird der Buddy via Meldeaufforderung Informiert.


    Kleine Anmerkung: Dieses System ist kein Freifahrtsschein.

    Wir möchten Spielern, die sich menschlich verändert haben und wirklich hier spielen wollen mit dem Buddy die Chance geben sich unter Beweis zu stellen.

    Missbraucht nicht unser Vertrauen. Die Bans, welche im Rahmen des Buddysystems ausgesprochen werden, sind beständig und werden nicht zurückgezogen. Baut euer Spieler Mist und wird gebannt, dann werden wir den Ban des Buddys nicht aufheben. Kriegt der Spieler am 16. Tag seinen Permban, dann kriegt der Buddy 4 Wochen. Ob CM, OP, Administrator, Pate, ARAR, Polizist, Wächter, Bürger, Moderator, Support oder dankender PP. Bürgschaft bedeutet auch gerade stehen für den, für den man bürgt.


    Der Channel ist geöffnet.

    Buddy Marsch!

  • muss mindestens 60% der Spielzeit des Spielers überschritten haben

    also wenn mein perm. gebannter Mate 2000h auf eLan hat, ich aber nur 1100h, darf ich nicht sein Buddy sein?


    Ich meine ja, auch mit nur 800h, seit 2016 auf eLan und mehrmals Clubmitglied bin ich ja trz Stammspieler und genauso vertrauenswürdig.

    Lässt sich ab einer bestimmten Stundenzahl über diese Regel diskutieren?

    Rebell: Phil Maxwell

    Polizist: Phil Leftway

    e9a28b076c2259838f4437264f767e37.png



  • Lässt sich ab einer bestimmten Stundenzahl über diese Regel diskutieren?

    Es geht bei der Anteilsregel darum, dass gewünscht ist, dass Leute sich buddien, die auch wirklich was miteinander zu tun haben. Also, die sehr viel Zeit gemeinsam auf dem Server verbracht haben.

    Je mehr Zeit man miteinander verbracht hat, desto ernster wird man das System nehmen und desto geringer ist die Gefahr, dass der entbannte Spieler seinen Buddy in den Schlund der Hölle hineinzieht. Das ist der Sinn hinter der Regel und auch der Grund, warum die minimal 60% rigoros eingehalten werden müssen.

  • Du hast das evtl. nicht genau verstanden. Es geht darum, dass der Buddy mindestens 60% der Stunden des Spielers abgeleistet haben muss. Verstehst Du? Dass also nicht Leute für andere bürgen, mit denen sie gar nicht viel zusammen gespielt haben können.

  • Du hast das evtl. nicht genau verstanden. Es geht darum, dass der Buddy mindestens 60% der Stunden des Spielers abgeleistet haben muss. Verstehst Du? Dass also nicht Leute für andere bürgen, mit denen sie gar nicht viel zusammen gespielt haben können.

    Purtzel hat 2k Stunden. Wenn ich jetzt sein Buddy werden möchte, um ihn aus der Versenkung zu befreien, schließe ich daraus jetzt, dass ich mind. 1,2k Spielstunden haben muss (was ich nicht erfülle).
    D.h., weil Purtzel n paar Monate am Stück genolifed hat kann ich ihn nicht entbannen lassen?
    So zumindest entnehme ich das dem Text oben.

  • Purtzel hat 2k Stunden. Wenn ich jetzt sein Buddy werden möchte, um ihn aus der Versenkung zu befreien, schließe ich daraus jetzt, dass ich mind. 1,2k Spielstunden haben muss (was ich nicht erfülle).
    D.h., weil Purtzel n paar Monate am Stück genolifed hat kann ich ihn nicht entbannen lassen?
    So zumindest entnehme ich das dem Text oben.

    Genau deswegen hast du nie die Überfallpläne für uns geplant. Clane hat geschrieben, dass Purtzel 60% deiner Spielzeit haben muss, damit du für ihn bürgen kannst.

    NoLArma3UnitHeader.jpg

    NoL.jpg


    Zivilist: Wasserstein von Noxus aka Kein-AimStein

    Polizist: Polizeihauptkommissar Bernd Blattstein aka Entry-Frag-Stein

    ARAR: Auszubildener Fred Feuerstein aka Brennstein

    Paten: Dienstältester Pate, Horst aka der Weisestein

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Legionaer Wasserstein ()

  • Genau deswegen hast du nie die Überfallpläne für uns gemacht. Clane hat geschrieben, dass Purtzel 60% deiner Spielzeit haben muss, damit du für ihn bürgen kannst.

    Erstens: ich hab sehr wohl Überfallpläne gemacht. Die liefen auch ziemich gut, zumindest manche, okay?
    Zweitens: Im Post von TeamELAN werden der "Buddy" als der bürgende, der "Spieler" als der zu entbannende bezeichnet.


    Clane hat geschrieben, dass der Buddy 60% der Spielzeit des Spielers benötigt. In diesem Fall bin ich (ca. 750h) der "Buddy", Purtzel (2000h) der "Spieler".

    (2000 / 100 * 60) > 750.

    Adam Riese rotiert.