Gefängnisausbruch-Event (II)



  • Gefängnisausbruch-Event II


    (Freitag, 25.01., von 20 bis ca. 22 Uhr.)


    Eventbeschreibung:

    Vor einiger Zeit wurde ein Haufen Schwerkrimineller bei einem Bankraub gefasst. Die letzten Wochen verbrachten sie im Staatsgefängnis in Untersuchungshaft. Nun ist der Tag des Prozessauftaktes gekommen.


    Da sich das Gerichtsgebäude in Athira befindet, müssen die Gefangenen vom Staatsgefängnis nach Athira verbracht werden. Ein zerstreuter Beamter aber, hat vergessen, bei der Polizei rechtzeitig einen Helikopter für die Überführung der Gefangenen anzufordern und so müssen die Gefangenen per Gefängnisbus transportiert werden. Die passende Gelegenheit für die Gangster, einen Ausbruchsversuch zu unternehmen!


    Ein paar besonders gewiefte Gestalten unter den Ganoven haben dies rechtzeitig mitbekommen und es geschafft, durch Bestechung eines Mechanikers der Gefängnis-Fahrbereitschaft, die Transportbusse zu manipulieren. Nur wenige Kilometer nach verlassen der sicheren Gefängnismauern erlitten dementsprechend bei Fahrzeuge einen kapitalen Motorschaden und bleiben am Straßenrand liegen.


    Während die Fahrer und die Begleitbeamten versuchen, die Busse wieder flott zu machen, gelingt es den Gefangenen, ihre Fesseln zu lösen und alle Zwölf schaffen es, aus den Bussen zu entkommen. Als die Begleitbeamten dies merken, versuchen sie, die fliehenden Gefangenen zu tazern. Doch, oh weh! Irgendein Praktikant hat wohl vergessen, die Batterien der Tazer vor Fahrtantritt aufzuladen. Oder war das etwa auch Sabotage? Wie dem auch sei, die Wärter haben keine Möglichkeit, die Gefangenen an der Flucht zu hindern - denn tödlicher Waffeneinsatz gegenüber unbewaffneten ist schließlich verboten.


    So zerstreuen sich die Gefangenen in alle Winde, und versuchen, vor der herannahenden Polizei zu fliehen...



    Eventmodalitäten und -ablauf:

    • 18 Zivilisten als flüchtende Gefangene
    • 3 Polizisten als Fahrer der Transporter und 2 Polizisten als Begleitkommando in einem Polizei-Offroader
    • Suckommando der Cops: 1 Hellcat und so viele weitere Beamte, wie die Polizei aufbringen kann.
    • Die TN auf Polizei-Seite besetzen den Einsatzchannel, in Bezug auf die Polizei handelt es sich um einen Großeinsatz unter Leitung der Polizei (die Polizeiführung bestimmt die Einsatzleitung und Einsatzführung etc. selbständig)

    Zivilisten und Flüchtige:

    • ab Verlassen der Transporter habt Ihr 10 Minuten Vorsprung, bevor die Cops Euch verfolgen dürfen
    • jegliche Interaktion mit Gangmitgliedern (Gangs beider Inseln zählen) ist während des Events verboten (z.B. Bereitstellen von Fahrzeugen, Waffen und Ausrüstung), das Team wird besonders auf Metagaming achten!
    • Ihr dürft Euch mittels Rollenspiel Ausrüstung und Fahrzeuge von Zivilisten besorgen
    • Fahrzeuge dürfen maximal 2 Minuten am Stück genutzt werden, dabei ist die Nutzung von Luftfahrzeugen verboten
    • Euer Zielort für die erfolgreiche Flucht wird Euch von den CM bekannt gegeben, Ihr habt 2 Stunden Zeit, diesen Punkt zu erreichen.
    • es darf, bis auf folgende Gegenstände keinerlei eigenes Gear mitgebracht werden (das Mitführen verbotener Ausrüstung beim Start wird als Regelverstoß mit Disqualifikation geahndet):
      • Karte
      • Kompass
      • Wasser (also kein RedGull!)
      • Essen
    • kommt also bitte komplett nackt und nur mit den o.g. Gegenständen im Inventar zum Start (also auch kein Handy und kein Bargeld mitnehmen!)
    • vor der Abfahrt aus dem Gefängnis erhaltet Ihr von uns als Startausrüstung
      • Häftlingsanzug
      • 1x Dietrich
      • 1x RedGull
      • 2x First Aid Kit (gelb)

    Polizei:

    • Ihr werdet ca. 10 Minuten nach Event-Beginn zu einem liegen gebliebenen Gefangenentransport gerufen
    • Dort werden Euch die Namen der Häftlinge und weitere Infos mitgeteilt
    • der Ausgangspunkt der Flucht ist Euch unbekannt, bis Ihr über die Flucht informiert werdet
    • Vor Ablauf der o.g. Frist dürft Ihr Euch nicht dem Gebiet nähern
    • Sobald Ihr alle Infos von den Fahrern der Transporter eingeholt habt, beginnt die Jagd - ab dann läuft der 2h-Countdown
    • Euer Ziel ist es, die Gefangenen lebendig zu fangen (tödliche Gewalt als unmittelbare Notwehr ist gestattet)
    • Solltet Ihr die Geflohenen nach 1 Stunde noch nicht gefunden haben, gebt Ihr eine Polizeimeldung heraus, in der Ihr die ganze Sache bekannt gebt und um Mithilfe aus der Bevölkerung bittet.


    Eventende:

    • Jeder Gefangene, der es innerhalb von 2 Stunden zum Abholplatz schafft, ohne geschnappt zu werden, wird in die Freiheit geflogen und bekommt eine Geldbelohnung (Anteil aus der beiseite geschafften Beute des Bankraubes).
    • Jeder Gefangene, der es nicht rechtzeitig zum Abholplatz schafft, aber auch nicht von der Polizei gefasst wurde, bekommt einen Bankraub auf die Fahndungsliste eingetragen und ist nach Eventende auf sich selbst gestellt
    • Gefangene, die von der Polizei erwischt werden, werden ins nächstgelegene HQ gebracht und mit einem Bankraub und ihren bisherigen Vorstrafen eingekerkert.
    • Die Polizei erhält eine Belohnung für jeden gefassten Flüchtigen
    • Das Event endet nach 2 Stunden / wenn der letzte Flüchtige erfolgreich geflohen sind / wenn der letzte Flüchtige gefangen wurde / wenn der letzte Flüchtige tot ist (also wenn ein Neues Leben genommen)

    Zusätzliche Eventregeln:

    • Wer ein neues Leben wählt, ist aus dem Event ausgeschieden (gilt für beide Seiten)
    • Der ARAR darf Teilnehmer wiederbeleben (beachtet jeodch das Neutralitätsgebot!)
    • Es ist nicht gestattet, sich beim Eventende der Eintragung des Bankraubes durch Selbstmord + neues Leben zu entziehen
    • Auch die Zivilbevölkerung darf keine tödliche Gewalt gegen die Flüchtigen anwenden (tödliche Gewalt als unmittelbare Notwehr ist gestattet)
    • Es ist den Flüchtigen nicht gestattet, während des Events Bargeld abzuheben oder mit Karte zu zahlen. Dies wird von der Eventleitung streng kontrolliert!
    • Es ist nicht gestattet, das Casino zu betreten, eigene Fahrzeuge zu nutzen, oder das Auktionshaus in irgendeiner Form zu nutzen
    • Für die drei Erstplatzierten erfolgreich geflohenen gibt es Überraschungspreise!
    • Während des Events ist es nicht gestattet, die Zentralbank auszurauben (#Eventstörung)
    • Verstöße gegen die Eventregeln werden mit Disqualifikation und ggfs. auch operativ geahndet (das Team wird besonders auf Metagaming achten, bitte spielt also fair und versaut den anderen nicht den Spaß - Ihr seid gewarnt!)


    Am Event können maximal 18 Personen als Gefangene teilnehmen. Die ersten 18 Personen, die sich in diesem Thread mittels einer Antwort anmelden sind dabei.Der Rest kommt auf eine Warteliste. Keine Teams, keine Anmeldungen für mehrere Personen, jeder Teilnehmer muss sich persönlich und mit eigener Antwort anmelden (mit Ingame-Zivnamen und DB-ID).


    Die Polizeileitung wird freundlich darum gebeten, die Information über das Event an die Cops weiterzutragen und die Teilnehmerschaft auf Copseite eigenständig zu organisieren. "MAD" Mills   Bane  


    Hier gemeldete Teilnehmer müssen sich um 19:30 Uhr im TS3 (Ersuch: Communitymanager) einfinden und ingame um 19:45 Uhr am Haupteingang des Staatsgefängnisse von Altis. Wir bitten um Pünktlichkeit.


    Das Event findet am Freitag, dem 25.01. von 20 bis ca. 22 Uhr statt.





    Ram-Bob-und-Wilson-gef-llt-das2.jpg

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von McClane ()

  • Leonardo Gonnah ähhh Cunningham [53644]


    Ich komme Freitag erst heim, falls ich später komme, kann gerne jemand anderes. Aber eigentlich müsste ich es schaffen. ;)



    - Opium, einfach Opium! -


    Ex- Moderator

    Ex- Polizeiausbilder

    Ex- Polizeileitung

    Ex- Supportleitung

    Ex- Personalplaner