• Woche 2



    Hallo liebe Umweltfreunde und Umweltschützer,



    wir sind diese Woche wieder auf zahlreiche Unterstützer und Umweltschützer gestoßen. Das beste Beispiel hierfür waren die hilfsbereiten Mitbürger nahe Pyrgos, welche beim Beseitigen des Ölteppichs geholfen haben. Dieser hatte sich durch ein versunkenes Frachtschiff gebildet und verdreckte so unsere schönen Strände von Altis. Durch ein Ölfilterung System wurde das Öl vom Wasser getrennt. Leider ist dies auch ein Negativbeispiel für den sorglosen umgang mit unserer und eurer Umwelt. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren zwei anonymen Freunden die sich freiwillig bereit erklärten ihre Fahrzeuge dafür zur verfügung zu stellen.



    Sn_88A1bYXc8nSEnyl8ZE0QGUKFm3BWz0oaBxh_3Y7P--pRoZLZh87PRhqkxucmAFyzLWnHDKdGOJiwlGtI8U9FP1txIkW5sWb9v4fQZpiqS2WVgZa9naTAIta7BVD-V2XAVYvdP

    (Die abgebildeten Personen wurden über Art. 13 DSGVO informiert und sind mit dem Veröffentlichen der Bildmaterialien einverstanden.)



    Auch die Polizei können wir mehr und mehr auf die Seite der Umweltschützer ziehen.Wir sind aber leider diese Woche auch auf Gegenwehr der Polizei gestoßen. So wurde uns klar, dass nicht alle Polizisten unsere Umwelt Institution unterstützen möchten. Wir, die sich nur für die Umwelt einsetzen, mussten am eigenen Leib Polizeigewalt und Folter erleben. Dies ist nicht zu tolerieren und wird, sollte die Polizei weiterhin so Aggressiv und als Aggressor gegen uns Vorgehen, mit disziplinarmaßnahmen geahndet.

    1x6_HhP58K8bUioiWzbMZouBsPUmXN0PvLn0yokVSZbNEvF21lM_yixlHCgN7yFey9DUASNMAw2w9NABB2YCsYKeguP4SEbjPzSoZl30wpgTfglBAqw-yGe3skexysWUOE-WUZYn



    Da wir gegen das Abholzen von Wäldern und die Bebauung von Feldern strikt vorgehen haben es Großunternehmen und Konzerne auf uns abgesehen. Um den Konzernen und anderen Umweltgegnern größtenteils aus dem Weg zu gehen müssen wir unsere Identität schützen. So bleiben wir und unsere Familien von jeglichen Gewalttaten verschont. Unsere Personalien werden ausschließlich der Polizei in absoluter diskretion ausgehändigt. Andere Personen werden unsere Personalien nicht zu Gesicht bekommen, da die Identität unserer Familien an höchster Stelle steht.




    Einen dieser Umweltgegner hatte das Pech sich von uns gefangen nehmen zu lassen… Wer unser “außergewöhnliches Hobby” noch kennt…. kann sich vorstellen was mit ihm Passierte.

    ONzObV2w5zw001lNWXE8rFUMVibCNXOJg6usSVagCH23GwPVtf-9VEXovG_MTYUumu6aaIrihiIphAaky3LHsgTNjSTa_QcV2zpWwdmYM7uYA03RUckTzCZT-yRk8byN1vfGid2B

    (Die abgebildeten Personen wurden über Art. 13 DSGVO informiert und sind mit dem Veröffentlichen der Bildmaterialien einverstanden.)




    Leider haben wir auch diese Woche wieder Abgänger zu verzeichnen. Dennoch möchten wir uns als Familia bedanken. Wir hatten eine schöne Zeit mit Maurice Loslappos, der hoffentlich seinen Weg gehen wird und seine passende Familie findet. Bedanken müssen wir uns auch bei Marius Erlewein und wünschen ihm eine gute Zeit bei der Polizei Altis.



    Maurice Knutsch…. was soll ich da nur sagen? Ich bedanke mich für 8 tolle Monate, für dein Herzblut und deine mehr als angenehme Art. Du als mein drittes Mitglied bist und bleibst IMMER ein Teil unserer Famila! Wir wünschen dir alles gute auf deinem Wegen und hoffen dich irgendwann wieder unter der Flagge der MS-13 begrüßen zu dürfen.




    Unsere Startwochen sind nun beendet. Ab sofort zählt unser Bußgeldkatalog wie anfangs angekündigt.




    WOWhb1Ti-f5nA-eH52h0E96aymFfebZNwn49ZUyul6R3UC8nL85UtTV62bG8TylrWdbg4F7Z0Hr7kICTJeauB28r0QoKThEu9mK5GDZXyzt-ugrgKt_OgYXvcFf432owYpLQyFXr