[PRESSE] Die Geschichte mit den Diensthandys!

  • Die Geschichte mit den Diensthandys


    Letztens hat sich auf Altis ein Ereignis sondergleichen abgespielt, anscheinend hat der Herr Johnson wohl, am Anfang seiner Schicht, das falsche Diensthandy genommen. Sein Dienst hat neben der Tatsache, dass die Kaffeemaschine wiedermal keine Milch mischen konnte, ganz normal angefangen.



    Und es ging auch alles gut bis zu dem Zeitpunkt als die Verehrer der Frau von Strophe bemerkt haben, dass die Dame ihrer Träume momentan auf der Insel Ihren Dienst verrichtet. Und da sich die Herren anscheinend das Ziel gesetzt hatten den Tag der Frau von Strophe ein bisschen zu verschönern haben sie versucht mit ihr Kontakt aufzunehmen. Allerdings war die Dame von Strophe momentan nicht an ihrer Seite, deswegen haben die Herren 1 + 1 zusammengezählt und ihr Mobiltelefon gezückt. Wie die Kollegin nachher schilderte hat sie den Personen ihre Nummer überlassen, da sie behaupteten, dass sie den gleichen Joga Kurs besuchten wie den an dem sie schon lange teilnahm. Wie sich im ARAR Hauptquertier rausstellte hatte der Herr, wie er selbst behauptete, nicht den Schwarzen Gürtel im Bodenturnen. Da schon nach den ersten Übungen ein Physiotherapeut geholt werden musste.


    Aber nach den ersten Nachrichten war es auch noch alles, naja, vertretbar?


    „Hallo mein Name ist Johnson, aber wenn Sie es sich ganz fest vorstellen, dann bin ich vielleicht auch die Frau von Strophe. Ich glaube ich habe heute Morgen nach dem falschen Diensthandy gegriffen :(„ ,schrieb Herr Johnson, in der Hoffnung, dass die Nachrichten ein Ende nehmen würden. Aber ganz im Gegenteil, man würde behaupten können, dass sie gar nicht mit Kata schreiben wollten, sondern die Personen extra in das Hotelzimmer, wo der ARAR Vorstand momentan untergebracht ist, eingebrochen sind. Um die Namensschilder der Funkgeräte auszutauschen, um somit den eigenen Gedanken und Wünschen freien Lauf geben zu können.

    Natürlich würden sich jetzt die Normies denken warum ich so überzeugt von dieser Theorie bin?


    „dann flirte ich doch gerne mit ihnen jetz sie sind bestimmt auch hot as fuck und als doktor bestimmt auch ne bessere sugar mommy“ Zitiert von Jeremy Schwakowiak um 22:24 Uhr am 04.02.2019.



    Ich glaube ich konnte jeden Zweifel beseitigen!



    Zufälligerweise hat sich gerade zu diesem Zeitpunkt genau an der Tankstelle, neben dem ARAR-Flugstaffel Hauptquartier am Flughafen ein Unfall ereignet. Wie es der Zufall so wollte waren genau die Verfasser dieser angstverbreitenden, lustigen und mysteriösen Nachrichten an dem Verkehrsunfall beteiligt. Nachdem die Kollegin Kata von Strophe und der Kollege Isaac Newton die Personen behandelt haben, hat sich Tyler direkt auf sein edles Quadbike geschwungen und ist mit, allem das das Gefährt hergibt an die Unfallstelle gefahren.

    Natürlich wurden alle Verkehrsregeln beachtet, und es wurden keine öffentlichen Gegenstände, die der Gemeinde gehören beschädigt. (Und das habe ich nicht für eine Entlohnung gesagt.) Um den Verursachern seiner zukünftigen Albträume mal ein zwei Fragen zu stellen. „Was von der Weite ausgeschaut hat wie ein Panisches Wedeln und schreien, war eine alte Taktik der Indianer um den Gegenüber einzuschüchtern.“, beschreibt Herr Johnson, mit gelassener Stimme.

    Er habe wie die Frau von Strophe berichtet, das Diensthandy vor ihr auf den Boden geworfen. Und er sei dann weinend und „MACHT DAS ES AUFHÖRT, MACHT DAS ES ENDLICH AUFHÖRT“ schreiend davongelaufen. Jedoch offenbarte sich am nächsten Morgen, also nachdem Tyler das Funkgerät der Frau von Strophe wieder auf das Ladegerät gesteckt hatte, ein Unglück. Nämlich ist das Funkgerät der Frau von Strophe abhandengekommen und die an sie adressierten Nachrichten bekommt jetzt ein nichtsahnender, und unschuldiger ARAR.


    Falls sie ein mit Schokolade und Katzen dekoriertes Funkgerät finden dann lassen Sie es uns in Ihrem und unserem Interesse wissen, Danke.

    Um das ganze ein bisschen zu veranschaulichen hier noch ein paar Bilder:


    Bild #1.JPG


    Bild #2.JPG


    Dieser Anmachspruch ist übrigens als patentiert angemeldet.


    Bild #3.JPG

    Bild #4.JPG