Danke an Herrn Dr. Nachtigall

  • Auf Grund der vielen Gewalt- und Gräueltaten auf der Insel konnte ich seit Wochen nicht mehr ruhig schlafen und fühlte mich älter, als ich nach Jahren wahr.

    Die Tage und Nächte gingen da hin und mein Leben erschien mir grau und trist, nur unterbrochen vom Adrenalin kick bei Schießereien und Verfolgungen.

    Dann traf ich Herrn Dr. Nachtigall. Er nahm sich Zeit. Er strahlte viel Ruhe aus. Und am wichtigsten, er durchschaute meine Lügen, die ich mir immer wieder selbst erzählt habe.

    Am Ende verschaffte er mir die Hilfe, die ich so dringend gebraucht habe. Heute bin ich den ersten Tag wieder aus der Anstalt entlassen.

    Ich trat hinaus auf ein Feld und genoss die Sonne auf der Haut. Mittlerweile sitze ich auf der Veranda vor meinem Haus und schaue aufs Meer und fühle endlich innerliche Ruhe.


    Vielen Dank für Ihre Geduld und die beruhigenden Worte.

    Dem Herrn Dr. widme ich folgende Zeilen:

    Zitat

    Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust, Die eine will sich von der andern trennen; Die eine hält, in derber Liebeslust, Sich an die Welt mit klammernden Organen; Die andere hebt gewaltsam sich vom Dust Zu den Gefilden hoher Ahnen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!