Ingame-soundprobleme

  • Hallo Alle,


    Ich war lange weg, und wollte jetzt wieder mal ein bisschen spielen, Problem:


    Ich hab Front kein Sound, und wenn andere Spieler mit mir sprechen muss ich mich seitwärts stellen um wenigstens auf einem Ohr was zu hören.

    Ich finde nicht raus woran es liegt. Treiber sind aktuell.

    Logitech G430 läuft über die Logitech-Gaming-Software, ob mit oder ohne Sourround-sound es ist immer dasselbe. Vielleicht gibt es hier jemanden der mir weiterhelfen kann. Man findet nicht wirklich was online.


    Realtek habe ich deaktiviert und auch aktiviert schon ausprobiert hat aber anscheinend auch keinen Einfluss.

    Vielleicht findet sich jemand der an meinen Einstellungen irgendwas findet wodurch es ausgelöst wird. Oder den "Fehler" auch kennt und ne Lösung dafür hat?

  • Hmmmmm, hab mal bissel geguckt. Hast du auch generelle Probleme auf Stereo ?? Tritt das nur in Arma 3 auf bzw. der Arma-Serie oder generell in allen Games? Ich gehe mal davon aus, dass du das richtige Headset etc in den Windows Einstellungen benutzt. Desweiteren guck mal ob dort auch die Einstellungen passen.


    Eine Sache hab ich nun eins-zwei-mal gefunden. Einige Headsets, so wie deins, bringen hauseigene Software mit. N kurzen Blick in die Bedienungsanleitung geworfen und das hier gefunden:

    (https://www.logitech.com/asset…set-quick-start-guide.pdf)

    Kann es sein das sich die Verhältnismäißgkeit der Stärke der verschiedenen Richtungen bei dir komischerweise für Arma umgestellt hat?? Logitechs Software lässt es zu, dass du für verschiedene Games, verschiedene Einstellungen fest setzten kannst. Diese werden dann automatisch beim Start der jeweiligen .exe umgesetzt/übernommen (kenn ich von meiner Logitech Maus^^). Hab hier und dort gefunden, dass Arma da mal bissel rumspackt und die Settings wechselt und somit deine Seiten deutlich lauter hochregelt als deine Vorder-/Hinterseiten. Wirf da aufjedenfall mal nen Blick rein und guck wie das sich eingeregelt hat.


    Gehe daher aufjedenfall davon aus, dass dies bei dir kein Hardware-Fehler ist. Vermehrt kam es vor das es jeweilig an ein paar Settings/Einstellungen/Software liegt. Ansonsten wenn du den aktuellsten Treiber hast, vllt. mal um 1-2 Versionen zurücksetzten. Kann auch helfen, da nicht immer die neusten Treiber die besten sind.


    Probier das am besten mal aus, werd nebenbei auch mal noch bisschen rumforschen.

    Tesco

  • Es tritt nur in Arma auf, andere Spiele machen keine solchen Probleme deswegen bin ich auch von irgendwelchem rumspacken in Software/Einstellungen ausgegangen aber nichts gefunden.


    Also die Regler würden sich ja verschieben sobald ich ingame bin. Dem scheint nicht so.


    Treiber werde ich ausprobieren müssen.


    Aber danke schon mal :)

  • Also Treiber-spiele haben auch nichts verändert, ich habe schon andere Einträge gefunden dass bei arma und dem G430 dieses Problem ungelöst besteht.

    So nehme ich an sofern niemand sonst ne Lösung kennt oder findet Robert Tesco werde ich wohl das Headset wechseln müssen..


    Dazu Frage: Welches ist nicht überteuert macht den keinerlei solche Probleme?

  • Kommt ganz drauf an was du unter überteuert verstehst. Ich muss sagen, dass ich mit Logitech sehr gute Erfahrungen gemacht habe und mein Headset nun schon einige Jahre ohne Probleme benutze. Bei einem Wireless Headset bist du dann zwar bei max. 140€, hast aber dadurch Qualität und in der Regel eine lange Lebensdauer.

  • Ich habe auch mit Logitech Headsets sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Habe da durchaus gemischte Erfahrungen gemacht. Ich nutze seit über 20 Jahren Logitech-Produkte und habe den Eindruck, die Verarbeitungsqualität und Lebensdauer haben in den letzten Jahren stark nachgelassen.
    Meine dual-optische Logitech-Maus, die mal 35 DM gekostet hat, funktioniert noch heute tadellos (zu wenig DPI und nicht ergonomiosch, deswegen heute nur noch Ersatzgerät), während meine 2012 gekaufte Logitechmaus noch innerhalb der Herstellergarantie den Geist aufgegeben hat. Ähnliches bei meinem G35. Das hat sechs Jahre (bei täglichem mehrstündigen Einsatz) gehalten, das teurere Nachfolgegerät hat nach gut zwei Jahren einfach von heute auf morgen angefangen hat, sich in seine Einzelteile aufzulösen. Die beiden älteren Geräte habe ich damals noch im Laden gekauft und vor Ort an Ausstellungsstücken ausprobieren können. Die beiden Neueren habe ich aufgrund guter Bewertungen im Netz bestellt. Wiederum ähnliche Erfahrungen habe ich bei Joysticks gemacht. Meinen WingMan Extreme Digital 3D mit serieller Schnittstelle (!!!) nutze ich heute noch, auch unter Win10, ohne jegliche Probleme. Das Ding ist älter als manch ein Spieler hier. Ist schon 1000x runtergefallen etc., bis auf Abnutzungserscheinungen und Schrammen aber noch voll funktionsfähig. Unzerstörbar. Nicht zuletzt deswegen nutze ich den noch immer (bzw. wieder), weil das Nach-Nachfolgemodell mir nach 3 Jahren kaputt gegangen ist. 3x Logitech, 3x war das neuere Gerät schneller kaputt als das ältere. Und ich glaube nicht, dass ich mit voranschreitendem Alter angefangen habe, weniger sorgsam mit ihnen umzugehen^^


    Daraus gelernt habe ich zwei Sachen:

    1. Logitech ist offenbar auch nicht mehr, was es mal war. Zumindest nicht im mittleren Preissegment (in dem die früher hervorragend waren).
    2. Und ich mache einen Schritt in die Vergangenheit und kaufe Peripheriegeräte in Zukunft wieder im Einzelhandel, weil ich sie da vorher genauer unter die Lupe nehmen kann. Ich finde, gerade bei Geräten, für die man gerne mal 150+ € ausgibt, kann man auch mal in den Laden gehen.

    TL;DR: Mein nächstes Headset wird ein Sennheiser sein :D