17N - "Ich bin nicht so einer"

  • Einen wunderschönen Tag an alle Inselbewohner und Inselbewohnerinnen Tanoa,


    zuerst möchten wir uns einmal bedanken an die zahlreichen Bürgerinnen und Bürger die uns warm Begrüßt haben. Es waren harte Wochen in denen wir uns durchsetzen mussten und ebenso darauf achten mussten nicht die falschen zu bekämpfen und zu bestrafen. Im laufe der letzten Zeit, gab es immer mehr Geschichten die über uns aus un vertraulichen Quellen bekannt gegeben worden sind. Aus gegebenen Anlass haben wir uns entschieden einen Bericht bzw. eine "Stellungnahme" zu schreiben. Da wir uns nicht lumpen lassen, haben wir mal ganz zivilisiert so viele Bürgerinnen und Bürger zu unserem "Ruf" befragt und mussten schockierend feststellen, dass die Meinungen sehr gespalten sind zwischen Bürgern die reich und arm sind. Dazu haben wir folgende Erklärung:


    Wir, die Gang 17N sind an aller erster Stelle eine Gang die Situationen und Auseinandersetzungen nicht mit Waffen sondern mit Worten lösen möchte. Das geht natürlich nicht immer und vor allem nicht bei Gangs und Personen mit denen man schon eine negative Erfahrung gemacht hat. Jedoch gibt es sehr viele Bewohner auf Tanoa und sehr viele Begabte und nette Menschen, mit denen man sich nicht zwanghaft anfeinden muss um hart zu sein oder um krass zu wirken. Das ist nicht das was wir auf Tanoa bewirken möchten. Genau deswegen versuchen wir uns keinen krassen ruf sondern Gesunden und Erwachsenen Respekt zu erarbeiten, diesen bekommt man nicht durch "geballer", sondern durch kreative Lösungen für Probleme / Situationen und Personen mit denen man redet oder Probleme lösen möchte.


    Dazu möchten wir nochmal auf die Befragung der Bürger/innen zurück kommen. Durch diese haben wir erfahren das es mehrere Gangs gibt die versuchen unserem da sein zu schaden. Das möchten wir in den folgenden Sätzen klar stellen.


    Wir als Gang (17N) - überfallen in keinem Falle arme / unreife / neu eingereisten Bürger. Sofern wir die Möglichkeit haben beschützen wir diese und stellen uns vor um zu zeigen das wir keine Gang sind die versucht jeden in Grund und Boden zu boxen. Wir unterstützen Zivilisten / Rebellen und in manchen Fällen Banditen, in dem wir sie nicht überfallen sofern sie uns in der Vergangenheit nicht zu sehr "geschadet" haben.


    Wir als Gang (17N) - scheuen nicht davor Bürger zu überfallen die reich sind + Unfreundlich / Frech etc. vor Ort sind, dabei spielt es keine Rolle ob man sich kennt oder nicht.


    Wir als Gang (17N) - Bestrafen und überfallen Gangs / Bürger die uns versucht haben zu schaden und auch den Eindruck machen uns mit allen Möglichkeiten zu schaden.


    Natürlich sind das keine festen Vorschriften für uns, jeder Mensch ändert sich im laufe seines Lebens und dadurch auch die Beziehung zu uns. Jedoch versuchen wir diese "Vorschriften" ein zu halten. Vor allem Punkt eins! Mehr Informationen werden sie in den nächsten Tagen oder eventuell Wochen in unserer Gangvorstellung bekommen. Für die Zukunft wird noch an Wochenberichten gearbeitet, in denen wir wöchentlich Aktionen machen und unsere Woche auf Tanoa auf Papier bringen.


    Mit freundlichen und Kollegialen Grüßen,


    Miguel Gonzalez  

    Lion Graaf  

    Enzo Castillo  

    Max Schmidt  

    Phil Schmidt  

    Marc Lincoln

    Tunahan Ziege  

    Ebrahim Yusha Talaat  

    Zac Zafir  


    ltPqwTF.png