Das Problem mit den Überfällen

Altis-Hive: altis.Team-ELAN.de
Tanoa-Hive: tanoa.Team-ELAN.de
TeamSpeak: ts.Team-ELAN.de
  • Ich wünsche allen Lesern erstmal einen schönen Tag. Ich beschwere mich in diesem Beitrag etwas über die häufigen Überfälle die auf dem Altis Life Server stattfinden. Als ich das erste mal auf Team Elan jointe war fast das erste was mir passierte, ein Überfall. Ich (Ein kompletter Neuling, ohne jede Ahnung was die Regeln sind) als Anfänger wurde an der Pfirsichplantage ausgeraubt. Ich verlor mein erstes Auto und alle meine Pfirsiche. Viele Überfälle auf mich folgten und ich bekam immer weniger Lust, mir mein Geld ehrlich zu erfarmen. Als ich dann an einem angenehmen Tag mein Silber am verkaufen war wurde ich 5x in Folge ausgeraubt. Ich wurde entführt, zurückgebracht, habe meine Klamotten ersetzt und wurde wieder entführt. An diesem einem Tag verlor ich 340k nur durch Klamotten. Und natürlich meinen abgedeckten Zamak, der von jemandem gesprengt wurde. Alles was ich mir die letzte Woche aufgebaut habe, war weg. Ich quittete für ca. 1 Monat. Irgendwann bekam ich wieder Lust auf Team Elan, und fing wieder an mit meinem Truck Boxer Silber zu farmen. Ich schwor mir Blutrache an allen Banditen und wurde so auf die Rebellion aufmerksam. Ich farmte mühevoll mein Geld und wurde fast jede Route mind. 1x überfallen wenn nicht sogar 2x. Als ich genug Geld für die Rebellenlizenz hatte war ich unnormal glücklich. Nen Tag später wurde ich dann natürlich wieder überfallen aber diesmal von Rebellen.

    Als ich sie dann darauf ansprach warum sie als Rebellen mich überfallen sagten sie, sie sind nur Rebellen wegen den Waffen geworden. Mittlerweile farme ich mit ein paar Kollegen und wir finden es immer lächerlicher dass die einzige Beschäftigung die Leute haben ist den Leuten die sich ihr Geld ohne andere abzuf***en erarbeiten wollen.

    Ich würde vllt etwas einführen dass man nicht jeden Tag, jede Stunde und jede Minute überfallen wird, da mir der Spielspaß immer mehr vergeht. Außerdem finde ich es sehr unrealistisch wenn man so oft überfallen wird. Im reallife passiert es ja auch nicht so häufig.


    Und damit vielen dank fürs durchlesen. ?(8

  • Hii Dämmersternchen hier <3


    Es tut Ihm leid zu hören, dass du so oft ausgeraubt wurdest. Das an der Pfirsichplantage geht natürlich gar nicht. Da kann ich dir nur raten, ein Aufnahmeprogramm zu besitzen. Geht leider nicht anders, denn nicht jeder hält sich an die Regeln.


    Klar wird man im echten Leben nicht so oft überfallen, aber es gehört irgendwie zu Arma dazu. Es ist ein ewiger Kreislauf. Farmen -> Rauben und so weiter.


    Hast du versucht die Polizei zu kontaktieren? Die helfen in solchen Fällen, ja auch immer sehr gut. Ich kann dir nur raten, nicht den Mut zu verlieren. Vieles kann man mit RP lösen. Klar nicht jeder geht darauf ein, aber viele freuen sich auch darüber, wenn man mit Ihnen spricht.


    Warum genau mann jetzt einen Truck Boxer/Zamak überfallt versteht Dämmersternchen auch nicht. Diese Fahrzeuge sind im Vergleich echt nichts Wert.


    Wenn du möchtest, können wir ja gerne mal zusammen Farmen gehen oder du beauftragst den ASV. Dr. Tim Sonde  Ralf von Schwarzwolf


    Sollte Dämmersternchen dir sonst irgendwie helfen können, sag ihm einfach bescheid.


    Lg


    Das Dämmersternchen <3

  • Vielen Dank für deine Antwort,

    Die Sache mit den Cops funktioniert selten bis nie. Setze ich einen Notruf ab, bekomme ich 20 Minuten später, wenn alles schon vorbei ist, eine Nachricht dass meine Anfrage aufgenommen wurde. Wirklich sehr ärgerlich. Ein Aufnahmeprogramm kann ich nicht starten, da ich auf 1280x960 spielen muss. Ansonsten kommt mein pc da nicht hinterher. Leider machen die meisten Banditen kein großes Roleplay sondern knüppeln mich nieder, nehmen mir Handy und Geld ab und verlangen dass ich alles auf den Boden lege.


    Ich hoffe wirklich dass wenn noch ein paar mehr meiner Freunde anfangen zu spielen, wir inruhe gelassen werden weil wir in der überzahl sind.


    LG Herman Rodriguez :)

  • Die Leute die dich ausrauben sind halt ebenfalls neu, von den Stammspielern wird niemand Pfirsichfarmer nerven. Du musst ausrauben auch nicht als andere abfucken sehen, es wäre ja langweilig wenn man einfach nur den Eurotruck Simulator spielen würde und jede Tour komplett stumpf verläuft und gelingt. Genauso ist es natürlich scheiße, wenn jeder Überfall das gleiche Resultat herbeiführt. Mit Erfahrung weißt du dich besser zu verteidigen und mit den Situationen umzugehen.


    Und wie schon bereits gesagt, zur Primetime sind derzeit sehr viele Polizisten online, wenn du die Dispatches zeitnah absendest sind meistens innerhalb von 5 Minuten, wenn nicht sogar schneller, Polizisten da. Die Möglichkeit solltest du aufjedenfall nutzen

  • Man geht doch farmen um etwas Profit zu machen und nicht sogar noch sein Equipment zu verlieren, ich habe an manchen Überfällen auch spaß, denn nicht alle sind so Roleplay-luschen. Doch mir ist die enorme häufigkeit sehr stark aufgefallen, und ich würde jetzt mal grob schätzen dass gut die hälfte der Banditen nur den Loot beim überfallen vor Augen hat und das Roleplay hinterher eiert.

    :S

  • Man geht doch farmen um etwas Profit zu machen und nicht sogar noch sein Equipment zu verlieren, ich habe an manchen Überfällen auch spaß, denn nicht alle sind so Roleplay-luschen. Doch mir ist die enorme häufigkeit sehr stark aufgefallen, und ich würde jetzt mal grob schätzen dass gut die hälfte der Banditen nur den Loot beim überfallen vor Augen hat und das Roleplay hinterher eiert.

    :S


    Ja sitmme dir zu, dass der Großteil es für den Profit macht. Dennoch kannst du die Chancen überfallen zu werden beeinflussen. Wenn du zum Beispiel an der Kavala Route farmst, wo das Hauptlager der Banditen ist und die meisten neuen Spieler sich rumtreiben, ist deine Chance wesentlich höher überfallen zu werden. Oder wenn du zum Beispiel Diamanten machst, was sehr lukrativ ist und auch bei den meisten Bekannt ist. Wenn du dich aber an die Pyrgos Route hälst wirst du wahrscheinlicher in Ruhe gelassen.


    Zudem kommt es natürlich auch auf dein Fahrzeug an. Große Gangs werden dich mit Truck Boxern wahrscheinlich in Ruhe lassen, solltest du aber was größeres Ausparken erregst du natürlich mehr Aufmerksamkeit. Der Verlust gehört halt dazu, du solltest nichts ausparken was du nicht irgendwo bereit bist zu verlieren. Dein Gegenüber ist auch verpflichtet auf dein Rollenspiel einzugehen. Vielleicht hat ja einer der Kollegen ab jetzt ja immer eine Aufnahme, denn das meiste was du beschrieben hast sind Regelbrüche.


    Stimme einfach zukünftig deine Routen immer mit der Anzahl der Cops auf dem Server, der Anzahl der Spieler und dem Fahrzeug ab, so dürftest du auch immer Profit machen. Und probier echt irgendwie eine Aufnahme zum laufen zu kriegen, nix ist ärgerlicher als wenn dir ein teurer LKW durch einen Bug / Regelbruch abhanden kommt und der durch mangelnde Beweise nicht erstattet wird.

  • Leider gibt es nur eine Silberroute, und leider müssen wir da zum Edelmetallhändler nähe Kavala ansonsten sind die Fahrtzeiten unmenschlich. Wir hatten die nächsten Tage vor, uns Truckboxer zu besorgen, um eben wie du bereits beschrieben hast, weniger aufmerksamkeit zu erregen. Die Zamaks werden wir dann nurnoch ausparken wenn wir jemanden haben der uns begleitet ^^

  • Die Leute die dich ausrauben sind halt ebenfalls neu, von den Stammspielern wird niemand Pfirsichfarmer nerven.

    Doch mir ist die enorme häufigkeit sehr stark aufgefallen

    An dem was Winter da schreibt, ist ganz sicherlich was dran.

    Viele neue Leute tendieren dazu recht schnell einen auf Banditen zu machen. An die großen Kolonnen und Stammspieler trauen sie sich aber häufig nicht ran, weil es eben oft nur Möchtegern-Babos mit PDW und ihrem Banditen-Offi sind. Wen fassen sie also ins Auge? Die kleinen Farmer, die ebenfalls noch neu sind, potentiell schlecht bewaffnet, unerfahren und allgemein schlecht ausgerüstet. Also genau ihre Kragenweite. Häufig dementsprechend auch auf diesen Routen.

    Und da wir auf ELAN ständig neue Spieler haben, kommt es halt auch gehäuft zu solchen Überfällen.


    Das beste Mittel, gegen diese Leute gewappnet zu sein, ist es, sich eine Gang aufzubauen, mit der man zusammen spielt. Wenn man mit vier, fünf oder noch mehr Leuten unterwegs ist, überlegen es sich die Offoroad-PDW-Banditen am Edelmetallhändler in der Regel zwomal, ob sie den Überfall wagen können.


    Leider gibt es nur eine Silberroute, und leider müssen wir da zum Edelmetallhändler nähe Kavala ansonsten sind die Fahrtzeiten unmenschlich.


    Überlege auch, wo Du farmst. Der Raum Pyrgos ist zum Beispiel deutlich sicherer, als der Raum Kavala. Und auch mit Kupferdraht (HK-Lizenz) kann man gutes Geld machen, es muss nicht immer Silber sein. Ich selbst habe damals in der Pyrgos-Ecke angefangen und bin da beim Kupferdraht geblieben, selbst als ich schon einen HEMTT-Transport hatte (heute mit dem abgedeckten HEMTT vergleichbar). Selbst ohne Gang hat man da in der Regel ein ruhiges Leben.


    Mitspieler findest Du übrigens z.B. gut, wenn Du bei den Cops oder ARARs bist. Ich hab jetzt nicht Dein Profil gecheckt, aber wenn Du die Voraussetzungen erfüllst, bewirb Dich doch mal bei einer der Fraktionen. Da lernt man die Leute und den Server besser kennen, was nie schaden kann, selbst wenn sich darauf keine Farmgemeinschaft oder Gang ergibt. Ich hab meine erste richtige Gang damals zusammen mit ein paar Cops aufgemacht, die mehr oder weniger zur gleichen Zeit wie ich angefangen hatten.


    TL;DR: Such Dir Mitspieler und achte auf die Routen. Gegen Überfälle hilft am besten, mit vielen Leuten unterwegs zu sein und die Routen gut zu planen.

  • Ich kann Julius Winter und @McClane nur zustimmen.. Ab und zu ist es auch besser was kleines auszuparken.. Ist zwar nicht so lohnend aber die Gefahr ist auch geringer..


    Leider werden Sachen wie der ASV und eine Sicherheitsfirma (aktuell nicht vorhanden) nicht so angenommen wie gewünscht weil die kleinen Leute lieber versuchen alleine durchzukommen aber das Konzept vom ASV was ich mir jetzt genauer betrachtet habe ist für leute nicht schlecht weil man erfahrende Spieler hat die einen begleiten das bedeutet die haben die Erfahrung in Sachen RP und sollte mal ein Überfall stattfinden kann man da mehr machen mit einen Beweis Video als alleine.. Und vllt findet man so auch Leute mit den man farmen kann oder vllt sogar eine neue Arbeit ;)

  • trotzdem solltest du lernen dich zu verteidigen.

    Nein, das ist ganz sicher nicht der beste Weg, damit umzugehen. Derartige Aussagen höre ich ständig in Schlichtungsgesprächen und ähnlichem. Viele sind der Meinung, sie sollten am besten einfach weiterfahren und warten, bis sie beschossen werden, um dann zurückschießen zu können. Fakt ist, dass das in den meisten Fällen schief gehen wird, da die meisten Banditen nicht alleine unterwegs sind. Sich gegen eine Überzahl von Leuten verteidigen zu wollen bringt meistens den gegenteiligen Effekt.

    Versuche es im RP, rede mit den Leuten, am besten erklärst du ihnen die Lage in der du dich befindest. Gar nicht mit den Leuten reden und nur wegfahren gibt nicht die Möglichkeit, ein RP aufzubauen und macht den jenigen, der dich verfolgt, nur noch verbissener darauf, deine Sachen abzuziehen. Lässt du dich aber auf das RP ein, hast du die Chance, dass die Leute dich in Ruhe lassen oder zumindest fair bleiben wenn es darum geht, dich abzuziehen.

    Sicher gibt es Leute, die sich um dein RP nicht kümmern und dich trotzdem von oben bis unten ausziehen, aber Spieler, die wirklich ernsthaft auf dem Server spielen und vielleicht schon etwas Erfahrung haben, werden dich in den meisten Fällen in Ruhe lassen.

    Enzo Castillo


    Reyes Lancester

    - Polizeiausbilder-

  • :/ vllt sollten Rebellen einfach mal mehr die Zivilisten beschützen und die Banditen in ihre Schranken weisen statt immer und immer wieder gegen den Staat zu kämpfen und vllt sollten Rebellen einfach mal einen guten Grund haben wieso sie Zivilisten Sachen wegnehmen und nicht alles wegnehmen und somit einfach nur Banditen mit besseren Waffen sein. :|

  • Ich finde es auch eher schade, dass ein Teil der Rebellen mittlerweile nichts anderes wie Banditen sind. Ich bin seit ca. 4-5 Wochen wieder aktiv und ich wurde bisher einmal von Banditen, 2 mal von einer Mischung Banditen/Rebellen und locker 6-7 mal von Rebellen ausgeraubt. Für mich absolut unverständlich, dann sollen sie doch Bandit spielen. Die Rebellen die Überfallen, haben nicht mal ein passendes RP zur Hand, dass man sagen könnte okay, dies war gut.

    Dabei ist es doch nicht so Schwer.

    Beispiel: Man kann es ja begründen, dass die Rebellen zum Schutze der Bevölkerungen dringen aufrüsten müssen und sich jeder Bürger daran beteiligen muss.

    Wenn da so ein nachvollziehbares RP kommt, bin ich der erste der darauf eingeht und abgibt.


    Die bittere Realität:
    Überfall von x Mann, steigen sie aus, ziehen sie eine Waffe wird das Feuer eröffnet. Zieh alle Klamotten aus und leg die auf den Boden. Dann versucht man RP und wird immer wieder niedergeschlagen mit den Worten halt einfach deine Schnauze.


    Dann reicht es auch nicht den Bergen Rucksack, Nachtsicht und Waffe zu nehmen.

    Dann muss man auch noch die billigen Klamotten ablegen, die mitgenommen werden und das Fahrzeug (Tempest) wird abgezockt.

    Dann steht man da in Unterwäsche und denkt sich, dass soll "Don't be a Dick" sein?


    Überfälle gehören dazu, nur die Ausmaße sind mittlerweile komplett daneben.


    Nur ganz ehrlich wüsste ich selber nicht, wie man dies in Griff kriegen soll, ohne weiter in das Spiel einzugreifen und die Freiheit weiter zu beschränken. Nur ob das dann förderlicher ist für den Server steht in den Sternen.


    Ich habe mich einfach damit abgefunden und freue mich einfach über die ausnahme Situationen, wo ich positiv überrascht werde vom RP:)

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung.

  • Moin,

    Ich denke das mit dem Rebellenkodex sollte ernster genommen werden. Ich treffe wie du bereits gesagt hast nurnoch auf Mischungen.

    In diesen Gruppen gibt es meist einen Rebellen, der alle seine Freunde mit Equipment ausstattet und nur Rebelle ist, um die Waffen kaufen zu können.

    Das finde ich etwas schade, dass manche Leute sich null für das Roleplay als Rebell interessieren und stattdessen lieber den Namen der Rebellen in den Dreck ziehen.


    LG:|

  • Ich finde es auch eher schade, dass ein Teil der Rebellen mittlerweile nichts anderes wie Banditen sind. Ich bin seit ca. 4-5 Wochen wieder aktiv und ich wurde bisher einmal von Banditen, 2 mal von einer Mischung Banditen/Rebellen und locker 6-7 mal von Rebellen ausgeraubt. Für mich absolut unverständlich, dann sollen sie doch Bandit spielen. Die Rebellen die Überfallen, haben nicht mal ein passendes RP zur Hand, dass man sagen könnte okay, dies war gut.

    Dabei ist es doch nicht so Schwer.

    Beispiel: Man kann es ja begründen, dass die Rebellen zum Schutze der Bevölkerungen dringen aufrüsten müssen und sich jeder Bürger daran beteiligen muss.

    Wenn da so ein nachvollziehbares RP kommt, bin ich der erste der darauf eingeht und abgibt.

    Ich weiß nicht, ob dir das schon bewusst ist, aber wenn ein Wächter sowas sieht, wird der zum Banditen. Das ist auch bewusst so gemacht, weil es auch "schwarze Schafe" bei den Rebellen geben soll.

  • Das der Rebellen Kodex keine Serverregel ist kann ich verstehen sondern nur eine Richtung..


    Ich möchte die Leute nicht anstacheln aber gibt es eine Möglichkeit Sowas zu ahnden?


    Ja Gan Yu aber die sind nicht 24/7 da und schauen allen zu..

    Ich habe ja nix gegen wenn man trotzdem gutes RP führt aber diese Rebellen oder die Mischungen nerven nur noch.. Ausserdem habe ich keine Lust immer in der Schlichtung oder im Mod Büro zu sitzen und Leuten auf einen RP Server RP zu erklären. (Kritik an die Leute nicht an den Server)

  • Ich weiß nicht, ob dir das schon bewusst ist, aber wenn ein Wächter sowas sieht, wird der zum Banditen. Das ist auch bewusst so gemacht, weil es auch "schwarze Schafe" bei den Rebellen geben soll.

    Ist mir bekannt, war mal vor 3 Jahren Wächter hier, die Bestrafung passiert nur viel zu selten.


    "Schwarze Schafe" sind ja okay, aber es sollte die Ausnahme sein und nicht andersherum.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung.

  • Vielleicht könnte man es so machen, dass meinen bestimmten Anteil etc. beim Überfall lassen muss. Ich persönlich mache oft Überfälle aber lasse das Fahrzeug, die Klamotten und meisten 40-50 Prozent der Ware. Ich sehe dahinter immer noch die Zeit die für das farmen investiert wurde, weshalb ich bei Kooperation nie alles abziehen würde, auch wenn es erlaubt ist.

  • Also als Lösung zu sagen, dass man sich ja Leute suchen sollte, finde ich etwas komisch. Gerade neue Leute die am Anfang z.B. Silber farmen haben eben keine große Gruppe oder Waffen um sich zu verteidigen. Gerade solche Leute muss man durch Regeln schützen. Nicht jeder kann sich eine große Gruppe aufbauen oder einer beitreten, um sich vor Banditen zu schützen. Auch Routen gut zu planen, hilft eher nicht, wenn du gesehen wirst, wirst du hochgenommen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!