Beiträge von Bane

    Gude,


    vorab sorry, wenn ich dein Topic hier mit 'nem eigenen Vorschlag entführe. Stimme lutrox hier in eigentlich allen Punkten zu, bin mir nur nicht sicher, ob so ein freundlicher Appell genug ist.

    Den Vorschlag, welchen ich hier vorbringen möchte, habe ich bereits 2017 mal im Forum angesprochen, leider ohne Reaktion.

    Wichtig ist, dass es ein aktives, vertrauenswürdiges / kontrollierbares und funktionierendes Wächterteam gibt. Wenn diese Punkte auf das Wächterteam zutreffen, dann wird zwangsweise jeder aktive Spieler Rollenspielpunkte entsprechend seiner erbrachten rollenspielerischen Mühen erhalten (Perfektes Szenario; Korruption und Inaktivität ausgeschlossen).


    Die Rollenspielpunkte könnten dann als positiver oder negativer Bantime-Multiplikator eingesetzt werden, sodass Spieler, die sich in ihrem Rollenspiel keine Mühe machen, für gleiche Vergehen härter bestraft werden als Spieler, die eben diese Mühen nicht scheuen. Das mag für einige von euch völlig abwägig sein, weil auf Elan Operative und Rollenspiel so stark getrennt ist -Mimimi- , halte es aber trotzdem für eine passende Lösung, da es am Ende doch immer wieder Spieler gibt, die gezielt nach Schlupflöchern in den Regeln suchen.

    Dadurch ändert sich ja am eigentlichen Problem nichts von dir, die Aktivität der Spieler von dir bleiben dann immernoch gleich.


    Wieso also ausgerechnet 12? Wieso nicht 20? 100? Denn es könnte das selbe Problem ja immer wieder auftauchen.


    Wenn du gerne Gangspots mit der dennoch selben Mannstärke einnehmen willst, solltest du dir Alternativ passende Leute suchen die deinem Zeitraum der Spielzeit gleich kommen, bzw. die Gang wechseln.

    Ich unterstütze Baker's Vorschlag nicht zwingend, Ralf hat hier leider trotzdem ein wenig Stuss erzählt.


    Wenn ich 12 Mitglieder/Reservisten haben kann um mit diesen meine 7 verfügbaren In-Game Slots zu füllen, so habe ich auch 12 Mal die Chance, dass einer meiner Mates online ist. Momentan hat man nur 9 verfügbare Mitglieder und damit 9 Mal die Chance, dass einer meiner Mates online ist. Eine Gang mit 12 anstelle von 9 Reservisten wird also die erlaubten 7 gleichzeitig agierenden Mitglieder deutlich häufiger vollmachen können. An seinem Problem ändert das also definitiv etwas.


    Natürlich kommt es auch stark auf die Individualaktivität an, da liegt es dann allerdings an den Gangleitungen etwas Personalmanagement zu betreiben.


    Eine Änderung so wie hier vorgeschlagen stärkt meiner Meinung vor allem die Gruppierungen, die eher mit Casual-Spielern bestückt sind. Die Harzer Gangs kriegen ihre 7 Mitglieder auch ohne 12 Reservisten gestellt.

    Umfrage sollte beendet sein, Danke für eure Teilnahme!


    Das Feedback zeigt mir, dass ich mit meiner Meinung definitiv nicht alleine stehe. Diskutieren dürft ihr, wie auch zu erwarten, natürlich weiterhin in dem Thread - lediglich die Umfrage sollte beendet sein.


    Grüße

    Nabend zusammen,


    Ich möchte hier erneut das Thema Combatmode beim Bankevent ansprechen. Eine Debatte um das ganze Thema gab es vor längerer Zeit bereits, damals wurde der Spielerschaft geraten dem ganzen ein wenig Zeit zu geben und erstmal auszutesten wie es läuft.


    Als persönliches Fazit muss ich für mich feststellen, dass ich den Combatmode leider immernoch nicht lieb gewinnen konnte. Die FOV-Sperre war in meinen Augen eine sinnvolle und gut gelungene Addition der Serverfeatures, der Combatmode hat mich persönlich bisher ausnahmslos gestört - dabei zähle ich mich nicht zum harten Kern der ballerfreudigen Spieler.


    Mit dem Start des Bankevents wird der Combatmode global aktiviert. Sprich: Jeder Neuling der eventuell gerade in sein erstes Gefecht in Kavala kommt wird in die erste Person gezwungen. Für Unbeteiligte in meinen Augen damit ein Störfaktor für den allgemeinen Spielfluss.


    Für alle Beteiligten des Bankevents ist er vor allem verwirrend. Andauern wird zwischen dritter und erster Person gewechselt, es fühlt sich einfach inkonsequent und komisch an. Selbst kann ich den Feuergefechten in der ersten Person auch keinen Mehrwert anrechnen. Macht mir einfach weniger Spass und ich glaube, dass ich damit auch nicht alleine bin - Möchte hier aber natürlich nur für mich selbst sprechen, weswegen ich noch eine kleine Abstimmung hinzufügen werde.


    Ich bin auf eure Meinungen gespannt - Findet ihr den Combatmode eine gelunge Addition der Serverfeatures? Seid ihr eher der Meinung, dass man ihn überarbeiten sollte? Oder wollt ihr, ähnlich wie ich, im Sinne #BackToTheRoots ;) das Bankevent wieder ohne Combatmode sehen.


    Die Umfrage endet in 7 Tagen.


    Man sieht sich auf dem Server!

    Bane

    Habe mit "Ja" abgestimmt, weil es da tatsächlich einfach schnell zu Situationen kommt, die ins Fail-RP verlaufen - bin aber auch der Meinung, dass es zwar möglich, aber sehr schwer sein sollte die Tür zu knacken. Einfach ein starkes Schloss, oder so.

    Neulich auf dem Elan TS mit Tom Colone , Brian Morgan und Cortez .


    Cortez : "Kurz in der Küche, schneide mir ein paar Zwiebelringe auf"

    *Cortez kommt nach 2 Minuten wieder*

    Ich: "Was meintest du eigentlich mit "Zwiebelringen aufschneiden"?"

    Cortez : "Ich nehme so 'ne rohe Gemüsezwiebel, schneide da halt so Ringe raus und tunke die rohen Ringe in Mayonnaise."

    *Channel komplett entsetzt*

    Cortez : "Ja, fruchtig herb..."

    Wenn alle High-End Geräte zur Schau stellen, dann hol' ich meinen Oldtimer aus dem Keller


    MB: Asrock Z77 Pro3
    CPU: Intel i5 3570k @4.2GHz @1,23VCore @LLC 2
    CPU Cooler: bequiet! Dark Rock Pro 3
    RAM: G.Skill Ares 16GB DDR3 @2400MHz
    GPU: Sapphire Radeon R9 390X Nitro 8GB GDDR5
    SSD 1: Crucial BX100 250GB
    SSD 2: Samsung 860 Evo 500GB
    HDD: WD Red 3TB @5400RPM
    Power Supply: Seasonic G-Series 550Watt 80+Gold
    Tower: fractal Define R5
    Mouse: Logitech G602
    Keyboard: QPAD Mk70


    Bilder hab' ich keine am Start, ist auch zu unaufgeräumt.

    Die Luft ist trübe und es hängt noch etwas Nebel über der Stadt, als die Postboten die ersten Ausgaben des staatlichen Nachrichtenblatts verteilen. Die Morgenausgaben der Printmedien von Altis und Tanoa scheinen vor allem einen Artikel gemeinsam zu haben: Eine offizielle Stellungnahme der Polizei zu dem Gewerkschaftsvorfall.


    "Guten Abend verehrte Bürger unserer schönen Inseln, Guten Abend werte Kollegen,


    mit Bedauern haben wir im Verlaufe dieser Woche feststellen müssen, dass einige Beamte sich öffentlich zu selbsternannten Gewerkschaften zusammengeschlossen haben. Wir möchten nochmals unterstreichen, dass diese "Gewerkschaften" weder Befugnisse, noch anderweitige Genehmigungen durch die Polizeileitungsebene oder andere staatliche Institutionen eingeräumt bekommen haben. Dementsprechend, Liebe Kollegen, ist klarzustellen, dass die Mitgliedschaft in einer solchen Gewerkschaft sowohl nicht gewünscht, als auch illegal ist.


    Der Dienst auf Tanoa ist für unsere Beamten nicht immer einfach, um so mehr sind wir dankbar für jedewedes Engagement, dass unsere Polizisten mit Herz und Seele für diese Insel aufbringen. Danke.


    Die dichten, tropischen Wälder erschweren die Suche nach Strukturen der organisierten Kriminalität immens, die alltäglichen Schwierigkeiten der Insel sind uns wohlbekannt. Unsere Beamten und Kollegen sollen wissen, dass ihre Anliegen, Beschwerden und Anregungen , gerade, was die Strukturen auf Tanoa angeht, bei uns sicherlich nicht auf taube Ohren stoßen. Jederzeit stehen wir für unser Team, unsere Kollegen, unsere Freunde bereit - meist nur einen Anruf oder Termin entfernt. Nur durch eine vereinte Polizei wird es uns möglich sein, gemeinsem mit euch, unserem Team, Frieden und Ordnung wiederherzustellen und Tanoa zu altem Glanz zu verhelfen.


    Wir sind davon überzeugt, dass jeder Beamte für diese Berufung genau so brennt wie wir. Wir sind uns alle seit dem Tage unserer Einstellung bewusst, dass dieser Dienst der Öffentlichkeit uns oftmals bis an unsere Grenzen, und manchmal auch darüber, treibt. Alle waren wir uns bewusst, was es bedeutet unserem Staat zu dienen - was es heißt für das Wohlergehen der Bevölkerung zu kämpfen und auf den eigenen Komfort zu verzichten.


    Der Staat fordert viel, aber er gibt uns auch viel - Unser Zuhause, unsere Familien, unsere Freundschaften, all das wäre ohne die großartigen Strukturen unseres Staates nicht möglich. Streik, Boykott, Gewerkschaften - Diese Sachen sind für Beamte undenkbar, weil wir verstehen wie wichtig es ist, dass die Strukturen unseres Staates kontinuierlich am Laufen gehalten werden müssen.


    Es ist klarzustellen:

    Die Organisation unserer Beamten in Gewerkschaften und ähnlichen Verbänden wird durch uns unter Strafe gestellt und kann Disziplinarmaßnahmen, gar Entlassung nach sich ziehen. Nichts desto trotz ist es uns wichtig, dass unseren Beamten bewusst ist, dass wir immer ein offenes Ohr für sie haben und für Gespräche bereit sind - das zählt natürlich auch für die Zivilsten unserer Inseln.


    Wir wünschen allen Bürgern und Lesern eine sichere und zuversichtliche Woche.

    Möge Gott den Gouverneur schützen.


    Ian Kennedy & Bryan Mills"

    Es ist spät am Abend als Ian Kennedy leicht angeheitert in das Hotel zurückfindet, der Urlaub scheint ihm zu gefallen.


    Ein schneller Blick auf das Diensthandy verrät: 83 verpasste Anrufe, irgendwas mit einer Gewerkschaft


    - "Was zum Teufel?"

    Super Update bis auf den Punkt mit der 10 Mann Gruppierung. Die Spieleranzahl auf Elan schon seit geraumer Zeit extrem niedrig ist. Wieso sollte mann den eine bewährte Gruppenstärke von 12 Mann auf 10 runterschrauben. Ich verstehe das viele Gangs nicht damit klarkommen dass sie immer gegen eine 12 Mann Gruppierung kämpfen müssen. Mein Vorschlag wäre, dass Mann die Gangslots auf 14 erhöht und die Gruppierung auf 12 Mann lässt. Dann sollte jeder zufrieden sein.

    Teste es doch erstmal für ne Woche oder zwei aus, wenn du danach merkst, dass die Änderung nicht den gewünschten Effekt hervorbringt, dann kannst du immernoch gucken wie man es am besten anpassen sollte.


    Edit: kann gelöscht werden - Danke für nichts, Philton :(

    Nabend,


    mein Vorschlag wäre es zum einen, dass das Team Elan Crew im Forum eingebaut werden sollte, beispielsweise dort, wo man auch die Startseite, das Forum, den Launcher oder die Donation-Seite erreicht.


    Dadurch finden auch neue Spieler die Alleinstellungsmerkmale des Servers schnell und problemlos. Wäre vielleicht auch interessant, wenn Supporter den neuen Verifizierungen den Link mitgeben, ist jetzt ja schließlich auch für Zivilisten interessant.


    Würde 2 weitere Forenbereiche ganz cool für die Community finden:


    Ein Bereich, der für technische Hilfe gedacht ist. Du hast (technische) Probleme mit deinem Rechner, Arma 3 oder dem Elan Server? Vielleicht kennt Jemand aus der Community das Problem und kann dir helfen.


    Ein Off-Topic Bereich, in welchem man innerhalb der Community über andere Games diskutieren, reden und beraten kann.