Beiträge von Dr. Falkenberg

    Einen wunderschönen guten Tag Herr Dr. Frei Heit,

    ja, was soll ich noch zu dir sagen. Du bist mit eine der wichtigsten Personen gewesen. Ich hab dir so viel zu verdanken, vor allem die schöne Zeit, die wir hatten. Es war immer wieder schön dich als alten Sack zu bezeichnen, du alter Sack. Oder wenn ich dich inaktiven Kek mal wieder online gesehen habe, war ich froh, wieder einen serh kompetenten ARAR im Dienst zu haben.


    Ich denke der ARAR hat Dank deiner RP Ausbildung ein hohes Niveau erreicht und ich bin dir dankbar, dass du so lange die ganze Sache so kompetent durchgezogen hast. Egal wann oder wie es dir ging, ob Urlaub oder nicht, einer hatte immer eine dumme Eventidee und das warst du!


    Wenn es um RP ging, konnte dir kaum einer das Wasser reichen, außer natürlich ich *hust* hust* Nein, natürlich nicht. Du warst einfach einer der besten ARAR's. ARAR Ausbildr, RP Begleiter, Gang Kollege und letztendlich auch ein Kumpel. Ich bedanke mich hochachtungsvoll für deine Arbeit und vergiss nie Bergheit!


    Mit freundlich Grüßen,

    Falkenberch

    Oh man, das ist so unfassbar lieb von euch allen! <3 Ich hätte nie gedacht, dass sich wirklich so viele Menschen sich den Post durchlesen, liken oder sogar noch einen so netten Kommentar hinterlassen! Da merkt man doch, dass man wenigstens etwas gut gemacht hat und doch der ein odere andere einen mochte.

    Vielen Dank für alles und man kann es einfach nur noch einmal sagen, dass Elan die geilsten ARAR's, als auch die beste Community hat, fetten Respekt!

    Einen wunderschönen guten Tag an alle ARAR's, ehemaligen ARAR's, Paten, Polizisten, Zivilisten und alle die mich noch so kennen oder die diesen Post hier lesen!


    Ja, wie bereits oben in der Überschrift geschrieben hat alles ein Ende. Ich nun seit mehr als 9 Monaten ARAR und davon 6 Monate ARAR Vorstand, aber das geht nun langsam zuende. Ich hab beim ARAR angefangen, weil ein lustiger Dispatch bei mir oben in der Ecke aufgetaucht ist, dass beim ARAR eine offene Bewerbungsphase ist und man sich einfach melden kann und ich hab da nicht zwei mal nachgedacht und bin sofort aufs Ts. Nach ein paar Minuten wurde ich schon gezogen und durfte eine Waschmaschine verkaufen und war ARAR. Eine Woche später hatte ich meine Grundausbildung und hab mir die erste Nacht mit meiner Limosine verbracht und durfte einen nach den anderen wieder hochholen. Ich fand immer mehr gefallen am ARAR Dienst und ich wurde im Rollenspiel immer besser und sicherer.


    Obwohl ich selbst die ein odere andere psychische Störung habe, wurde ich dann irgendwann Dr. und bearbeitete meine ersten psychiatrischen Fälle. Bis ich mal einen ARAR, welcher als Zivi unterwegs war, auf dem Sofa liegen hatte. Dieser meldete, dass es einen sehr guten Psychiater unter uns ARAR's gibt und dieser war doch tatsächlich ich! So wurde ich Rollenspielbegleiter und durfte den Neuen aus der Grundausbildung beim RP helfen. Ich war wirklich stolz und unfassbar glücklich. Ich weiß noch, dass ich teilweise bis 3 Uhr morgens, obwohl ich den nächsten Tag eine Bio Klausur geschrieben habe, mit meinem Offroader unterwegs war.


    So vergingen die Tage, es kamen neuen ARAR's, und es gingen alte. Man lernte sich immer näher kennen und es bildeten sich Freundschaften heraus. Angefangen mit dem lieben Herrn Steve Wulff, mit dem man sich die nächte in Pyrgos rumgeschlagen hat, oder Shawn Fels, mit dem man Quadrennen gefahren hat. Dann gab es so verrückte ARAR's die jede Woche 50 Stunden+ geprügelt haben, ich denke die entsprechenden ARAR's *Hust* Stefan Frank *Hust*, oder den alten Sack, wie den Herrn Frei Heit. Man lernte jeden besser kennen und tauschte dann auch Whatsapp Nummern aus und traf sich im realen Leben. Dafür alleine bin ich extrem dankbar.


    Dann war es so weit. Es wurden zwei neue Ausbilder gesucht und vor allem für die psychiatrische Ausbildung! Das war meine Chance und wurde doch nach Zittern und langem Schwitzen Ausbilder! Ich ging total in meiner Ausbilder Rolle auf. Ich liebte diese Ausbildung und war selber geschockt, dass ich es überhaupt so weit beim ARAR geschafft habe, aber das sollte ja nicht mein letztes Ziel sein. Ich lernte dann die Ausbilder näher kennen und hab mit diesen auch nahe Kontakte geknüpft und wir waren ein starkes Team und ich konnte mir nie im Leben vorstellen, dass die Vorstände gehen sollten.


    Und es kam doch so. Nach schon drei Wochen Ausbilder gingen die beiden Vorstände und es wurden neue gesucht. Dann trat wieder das Unfassbare ein... Ich wurde Vorstand! Ich kann mich noch genau erinnern wie aufgeregt ich war, als ich ein Vorstellungsgespräch hatte vor den Admins und PP's, aber sie haben sich für mich entschieden. Nun kam es so, dass ich jetzt 6 Monate den ARAR mit dem Schneider geleitet habe und muss ehrlich sagen, was eine geile Zeit!


    Klar, es gibt immer und überall schlechte und gute Zeiten. Aber es kommt darauf an, dass wir in den schlechten zusammenhält, denn es kann nur noch bergauf gehen. Wir haben den ARAR verändert, haben ihn vorangetrieben und ich hab mein bestes gegeben, damit der ARAR die geile Fraktion bleibt, die sie schon immer war und immer bleiben wird. Ob es mir gelungen ist, muss jeder für sich selber entscheiden.

    Ich hab auch in der Zeit als Vorstand unzählige Menschen kennengelernt wie z.B. die Lotti Schlumpf oder der Herr von Oben und ich hoffe, dass ihr beiden noch lange da bleibt und weiterhin den ARAR so unterstützt!


    Ich war 6 Monate begeistert von meinen ARAR's. Sei es, dass das Rollenspiel, vor allem jetzt, auf einem sehr hohem Niveau war oder die Aktivität immer mehr zunahm, obwohl es Mal mehr und Mal weniger ARAR's waren. Ich hab mich jeden Tag gefreut mit neuen Menschen in Kontakt zu kommen und zusammen mit ihnen als ARAR Spaß zu haben. Es war, man kann es einfach nicht oft genug sagen, eine geile Zeit! Ich bin unfassbar dankbar, dass ich ein halbes Jahr lang euer Vorstand sein durfte und hoffe es war für euch keine all zu schlimme Zeit!


    So für alle Verrückten, die sich den Post wirklich durchgelesen haben, vielen Dank für die Aufmerksamnkeit! Nun folgen noch einige Namen, die mir in den Kopf Kommen, den ich einfach Danke sagen möchte.


    Vielen Dank an: Luna Kurfels, Alexa Engel, Lucie Peterson, Michelle Hoffmann, Fatima Flauschig, Luna Winter, Stefan Frank, Bjoern Renker, Steve Wulff, Kevin Daush, Martin Schneider, Carsten von Oben, Lotti Schlumpf, Hitzwelle, Check Hightower, Lukas Freud, Helmut Kling, Jin Kazama, Olaf Olafson, John Konstantin, Soeren Frost, Frei Heit, Sunburst, Nick Richter, Gerrit Bail, Kazuto Panda, Putt, Klaus Schulte, Martin Werner, Flynt Remus, Bay Max, Jack Loeffler, Jürgen Müller, Finn Fritz, Cobalt, Rattmann, Ace Strohut, Marc Schpinek, Andi Kramer, Peter Müller, Waldemar Wendelholz, Emmet Brown, Quimby Marks, Pansen, Diyos etc. pp. Wenn ich jetzt jemanden vergessen habe, dann seid mir bitte nicht böse, aber ich hab euch alle ganz doll lieb!


    So, ich denke jetzt wird es Zeit leb wohl zu sagen....

    Ich bedanke mich für alles, was ihr für mich getan habt und, dass ich so lange euer Vorstand sein durfte!

    Ich wünsche euch allen viel Eroflg bei eurem weiteren Weg und merkt es euch:

    Einmal ARAR immer ARAR <3

    In diesem Sinne, haut rein und er ARAR wird immer die geilste Fraktion bleiben!!!

    Mit freundlichen Grüßen und einem Tränchen im Auge,

    Falkenberg