Beiträge von Dettmar Dettmers

    Irgendwo muss in diese Richtung aber mal ein Anfang gemacht werden. Ich finde die Regelung ganz gut und kann zur Stärkung von einzelnen Gruppierungen beisteuern.


    Auch mit dem RP sehe ich da kein Problem. Klar kann man so nicht jeden Tag einen Schlag der ganzen Rebellion gegen die Polizei planen, aber wenn sie kluge Köpfe der Gruppierung treffen und vielleicht irgendwann mal was planen, wohlmöglich das Forum noch ein wenig feeden, dann sollte so eine Aktion mit mehreren Leuten auch vertretbar sein.

    [...]


    Ich denke sowohl die (hier) kurz-, aber auch langfristige Frage ist: wie kann man Spieler dazu bringen, sich (zumindest einigermaßen) an die Regeln zu halten, ohne dabei die Community nach und nach zu dezimieren? Die Spieler sind die Kundschaft und gleichzeitig die Lebensader des Servers. Es ist schon lange bekannt und tausendfach nachgewiesen, dass Strafe nicht zur Resozialisierung führt. Vielleicht ist ein Präventiv- oder Belohnungssystem die Lösung, wenn man dem Server nicht auf lange Frist sprichwörtlich die Luft abdrücken will. Farmen macht vielen keinen Bock, warum nicht dickere Paychecks für Leute, die ihr Register für längere Zeit sauberhalten? Gratis Clubmitgliedschaft für Stammspieler, die Monate an reiner Spielzeit in den Server investieren, ohne sich etwas zu Schulden kommen zu lassen?
    Wenn selbst die deutsche Regierung kapiert, dass Prävention besser als Strafe funktioniert, kann das System ja nicht so kacke sein ;)

    [...]


    Nette Story und auch voll nachvollziehbar, aber wird im Endeffekt nicht umsetzbar sein. Du kannst Paychecks oder andere Belohnungen nicht so attraktiv machen, als dass sich deshalb plötzlich alle für immer an die Regeln halten.

    Prävention ist, dass die Leute sich vorher ein gut durchdachtes Regelwerk durchlesen können und gegebenenfalls mit einem Supporter, Moderator oder Paten sprechen können, um Unklarheiten zu eliminieren. Prävention ist hier die Aufklärung der Folgen von Regelbrüchen und sollte eine abschreckende Wirkung haben. Wenn sich Leute dann nicht an die Regeln halten, dann müssen sie eben bestraft werden und spätestens dann sollte man als normal-denkender Mensch reflektieren können:

    "Oh, das war scheiße. Ich wurde bestraft. Beim nächsten mal fällt die Strafe höher aus, wenn ich nochmal gegen die Regeln verstoße, also lass ich das besser". Das ist in etwa wie die Hand auf der Herdplatte bei Kindern.

    Ich kann das total verstehen, dass du mit deinen Freunden/Kollegen zocken willst. Ich selber habe auch bestimmte Spiele, welche ich nur in der Gruppe zocke. Da gehört Arma zum Glück nicht zu. Dennoch sollte es kein milderes Mittel für irgendwelche Regelbrüche geben, die öfter oder ähnlich öfter begangen wurden.
    Ich spiel noch nicht so lange hier und hab absolut keinen Plan wer du/ihr seid und wie ihr so drauf seid, aber ich bin in gewissen Fällen, wie oben eben geschrieben, auch voll dafür, dass Leute nochmal eine Chance erhalten.

    Tut mir leid, wenn ich gleich etwas anspreche, was schon gesagt wurde, aber habe keine Lust da alle ewig langen Kommentare hier durchzulesen.

    An sich war/bin ich immer strikt gegen die Entbannung von permanent gebannten Spielern. Hier auf dem Server braucht es schon echt viel, um permanent ausgeschlossen zu werden, weshalb eine 2314 Chance eigentlich unnötig ist.


    ABER


    Ein Aufschwung mit neuen-alten Spielern, welche mittlerweile auch ein wenig Erwachsener geworden sind, kann dem Server eigentlich nicht wirklich schaden. Das würde die Spielerzahl wieder leicht erhöhen und den Server somit attraktiver machen. Zusätzlich wäre es eine nette Geste.

    ABER


    Da würde ich nicht generell einfach alle entbannen und schauen, wie der Server dann in zwei Wochen gar keine Spieler mehr hat, sondern bestimmte "Regeln" festlegen, welche dann noch abgesprochen werden müssen.
    Wenn Leute beispielsweise 5-6 mal einen Temp-Ban hatten und dann erst permanent gebannt wurden, dann macht eine Entbannung absolut keinen Sinn. Solche Leute sind absolut resistent und irgendwann, ob früher oder später, kommt dann wieder der "ist mir eh egal"-Moment und die drehen am Rad. Auch sollte es härtere Sanktionen für künftige Taten geben. So ein Spieler sollte beim nächsten "schlimmeren" vergehen einfach konsequent wieder permanent gesperrt werden. Dabei rede ich nicht vom "ausversehens jemanden random umklatschen", sondern erst beim groben Vorsatz.

    Ich finde des Update nicht gut! Es macht für mich kein Sinn, dass der ARAR dich nachdem du 15 min tot dort liegst nicht mehr sieht. Es ist einfach schlecht für das RP. Ein ARAR der 5 Aufträge hat und alleine ist wird kein RP mit jedem Patienten machen weil er die anderen einfach nur 15 min sieht und sich beeilen muss weil sie nach 30 min tot sind. Zu den Organschäden muss ich wohl nix sagen... Das mit dem Combatmode ist vielleicht was neues aber gut finde ich ihn nicht! Es wurde eine
    [...]


    Nein, der Server ist kein Hardcore-Reallife-RPG-Was-Weiß-Ich-Server, aber Altis-Life ist nun mal die Mod für Arma3, in der es eben um Roleplay geht und das soll es auf diesem Server auch ganz eindeutig. Man spielt Altis-Life (größtenteils) nicht zum Ballern.

    Und bitte benutz Absätze, damit dein Text nicht so eklig ist.

    Schönen Guten Abend,

    besser spät als nie, aber ich wollt euch mein Hobby und jetzt auch Beruf gerne noch nahe legen.

    Vor fast genau 3 Jahren habe ich das CBF-Trading für mich entdeckt und habe damit innerhalb von nur 2 Wochen über 15000 Euro gemacht. Mit nur 250€ bin ich in das Business eingestiegen und habe direkt das dicke Geld gemacht. Jetzt kann ich mir 'nen Porsche Cayman S leisten und hab genug übrig, um meine drei Frauen zu beglücken.
    Steigt ein! Traut euch! Ihr habt nix zu verlieren!

    Hier mein neustes Werbevideo, was schon viele Leute auf die gute Seite geholt und jetzt zu den "dicken Fischen" gemacht hat:




    Regisseur, Kameramann, Schnitt, Ton, Technik, Essen, Trinken, Extra kauen: Dettmar Dettmers - 55590

    Darsteller: Leider nicht im Forum aktiv

    Hallo Herr Backblech,


    ja, der Mangel an Beamten zieht sich durchs ganze Land und ist nicht nur hier auf der Insel ein Problem. Überall spart die Regierung an Geldern für die innere Sicherheit und wundert sich im Nachhinein, warum die Zahl der Körperverletzungs- und Raubdelikte wieder in die Höhe schießt.


    Ich würde ja sehr gerne meinen Angefangenen Werdegang als ESD-Beamten fortsetzten, aber wie immer liegt die Akte mit Bewerbung und polizeiärztlicher Untersuchung bei der Einstellungskommission und gammelt da rum, bis sie grün an läuft und das auch dem Mangel an Personal, der sowas bearbeiten könnte, zu verdanken...


    Allgemein kann ich ihren Gedankengang verstehen, dass wenn man öfters die kleinen Fische zur Rechenschaft zieht, sich dann die dicken Nudeln nichts mehr trauen, aber ob der Effekt wirklich so groß wäre, müsste man über längeren Zeitraum erstmal testen.


    ~Lieben Gruß

    Hallo Herr Tom Colone ,

    ich werde mich später mit ihnen oder ihren Kollegen in Verbindung setzen. Ich kann, auch nur durch Zufall, nur einen Namen nennen. Für den Rest habe ich aber eine ziemlich genaue Beschreibung im Kopf.


    __________________

    Moin Ted Bundy ,

    da stimme ich ihnen voll und ganz zu. Ohne Beweis, kann man hier viel Behaupten und es ist definitiv nicht mein Ziel, hier einfach irgendwelche Leute random zu schikanieren. Sollten Videos oder andere Mittel vorhanden sein, darf man sie gerne teilen. Wenn nicht, dann kann man trotzdem von seiner Erfahrung berichten und vielleicht andere Leute finden, die ebenfalls Probleme mit diesen Bürgern hatten.

    __________________

    Auch guten Abend Leon Gear ,

    da ist meine Sichtweise leider etwas anders. Wenn es, wie oben schon gesagt, einfache Delikte wären, die zwar unglaublich gemein und fies sind, aber nicht ganze Existenzen zerstören oder das Leben stark beeinflussen, dann kooperiere ich gerne mit Polizei oder anderer Einheit und liefer diese auch gerne aus.

    Wenn man aber mit solch einer Dreistigkeit daher kommt, und sich, wie Kinder auf das McDonalds-Essen nachm schwimmen gehen, auf die Leute stürzt, dann bleibt keinerlei Verständnis und eine Gerechte Strafe ist ein Ticket oder eine kurze Haftstrafe definitiv nicht.
    Ich bin ein sehr ausgeglichener Mensch und habe keinen Hang zu aggressiven Handlungen oder ähnlichen. Ebenso möchte ich keinen direkt darum bitten, dass er Person X umbringt, um Rache nehmen zu können.
    Da gibt es durchaus genug, auch teils legale Wege, um solche Leute zur Rechenschaft zu ziehen.

    ~Gruß

    Es reicht endgültig!

    Man kann auf der Insel keine zwei Meter laufen, ohne irgendwo überfallen zu werden. Ob man neu auf der Insel ist und sich sein erstes Brot erbetteln muss, oder ob man schon dick im Business ist. Jedes mal ist es dasselbe.
    Und das nicht mal mit Stil. Ich kann mich noch an die Zeit erinnern, als ein guter Bekannter in der Szene unterwegs war und die ganzen dicken Fische ans Land gezogen hat, mit Überfallen, die durchaus Stilvoll und durchdacht waren. Ständig hat er mir davon erzählt und ich konnte ihm stundenlang zuhören, was Planung, Organisation und Durchführung betraf.

    Hier ist es immer gleich. Ich wach auf, verabschiede mich von meinem Weib und möchte die erste Tour des Tages fahren. Kaum bin ich aus der Auffahrt raus, werde ich wie von Crack-Süchtigen Nutten, die über 12 Stunden kein Stoff mehr hatten, überfallen und in Stücke gerissen. Ums richtig zu formulieren: Ich schmeiß den Schmelzofen an, lege die ersten Erze hinein und dann ist es auch schon passiert. Drei bewaffnete Personen umzingeln mich mit bester Ausrüstung und ich stehe da auf Unterhemd mit Kaffefleck. Justin Schubert und seine Gruppierung MS13 haben anscheinend mit Peter Lustig geschlafen und denken, dass sie so funny sein könnten und einen arme Schlucker wie mich, der das Material für ihre Ausrüstung auch noch fertigt, überfallen sollten.

    "Waffe auf den Boden" - "Tasche auf den Boden" - "Nachtsichtgerät auf den Boden"

    Gesagt getan bitte ich die Leute mich endlich in frieden zu lassen, damit ich weiterarbeiten kann, aber nein. Ich werde gewaltsam zu Boden gebracht und mehrfach getreten. Dann werden mir noch die 2,50€ aus der Tasche gezogen, die ich mir eigentlich fürs wohlverdiente Mettbrötchen aus der Kantine eingesteckt hatte.
    Mit letzter Kraft flüster ich noch: "Ihr seid echt groß" und natürlich nehmen das alle drei wahr, drehen um, schlagen mich nochmal zu Boden, schreien rum: "Was beleidigst du meine Mutter", und schießen mir dann drei mal in den Oberkörper, als dass ich Ohnmächtig werde.

    Selbstverständlich hab ich absolut gefett-fingert und morgens vergessen die Kameras in dem Schuppen zu aktivieren, als dass mir meine Dieb&Arschloch-Versicherung jetzt nichtmals Schmerzensgeld bezahlen mag.
    Deshalb dieser Beitrag!

    Es muss möglich sein, Leute an den Pranger zu stellen, ohne die Regierung mit einzubinden. Ich habe im Prinzip nichts gegen die Lutscher in der Hand, deshalb kann ich nur aus eigener Erfahrung erzählen, aber ich möchte, dass solche Leute in Zukunft zur Rechenschaft gezogen werden!
    Solltet ihr also auf Leute treffen, die sich absolut unfair verhalten, die Straftaten begehen ohne, dass man sie im Endeffekt nachweisen kann oder die einfach für ihre dämlichen Taten bestraft werden müssen, dann teilt die Namen, sofern vorhanden, und die Geschichte hier mit.

    Teilt die Sachen, gerne mit Video oder anderen belegen!