Beiträge von Thimo Gray

    Wochenbericht CripZ - Woche 12

    Und damit melden wir uns wieder nach einer etwas längeren Erholungspause mit neuen, exklusiven Neuigkeiten zurück.


    In der vergangenen Woche ist wieder viel bei uns passiert und das sollten auch die werten Polizeibeamten zu spüren bekommen haben. Wir möchten euch nämlich gerne davon erzählen, wie viele Polizisten auf Knien vor uns bettelten um ihr kümmerliches Leben behalten zu dürfen. Nachdem das große "Ende der Zigokontrollen" angesagt wurde, haben die Bullenschweine nämlich wieder ordentlich einstecken müssen, vielleicht sollten sie sich nun mehr Zeit für Kontrollen nehmen, haha!


    Wir konnten uns auch wieder einiges an Polizeiequipment aneignen, nachdem sich einige Polizisten freundlicherweise als Geisel haben nehmen lassen, sehr vorbildlich! Auch konnten wir einen Geiselaustausch mit den Polizisten erzielen, nachdem diese unseren Präsidenten festnahmen und der JVA überstellen wollten.


    e20922dbdb83254637759c8738d022654c8fdbd6.jpg


    Ebenso konnten wir unsere Übermachtstellung auf der Insel Altis behalten, nachdem wir wieder einige kleinere Gangs in ihre Schranken zurückgewiesen haben. Wie immer kein großes Problem für die CripZ.



    WOCHENBERICHT-13-07-bearbeitet.jpg


    Auch gab es in letzter Zeit vermehrt frische Rebellenlieferungen aus Stratis, das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen! Wir konnten die meisten Waffennachschübe für uns gewinnen und konnten somit unser Waffenarsenal ordentlich aufstocken. Wir müssen auch sagen, dass wir ordentlich Gegenwehr mit ernstzunehmenden Gegnern hatten, ein kleiner Applaus an alle Schützen die vor Ort mitgewirkt haben!


    Das solls für diese Woche gewesen sein,

    bis zum nächsten Mal!



    gez. CripZ



    Diese Woche blicken wir wieder auf viele Geschehnisse innerhalb unserer Gang zurück!




    Zunächst entschlossen wir uns, mal wieder ein paar Zigokontrollen durchzuführen! Dies lief auch sehr gut, bis uns dann unser Posten von den Cops streitig gemacht wurde. Natürlich konnten wir dies nicht so hinnehmen und wir waren gezwungen, uns zu wehren! Im Endeffekt hatten wir unseren Posten wieder und konnten freudig fortfahren!



    Zu unserer großen Freude, haben wir in der Nacht eine große Entdeckung machen können! Zwei Tempest wurden zu einem wunderschönen Lagerfeuer, welches uns in der kalten Nacht wärmte.



    Des Weiteren ist von unserem großen Erlebnis mit der sogenannten Gang “Redwater” zu berichten, die wohl einige von Euch kennen. Als wir auf mehrere Ifrits der oben genannten Gang aufmerksam wurden, zogen wir los, um diese in unsere Gewalt zu nehmen. Mitten in unserer Aktion bekamen wir besuch von den Polizisten der Insel Altis, die das Ganze nicht so cool fanden wie wir. Wieder mal kam es zu einer hitzigen Schießerei, in der wir den Cops, zusammen mit Redwater gezeigt haben, wer die überlegene Partei ist. Ein weiteres Mal konnten wir uns am Abend gemütlich am Lagerfeuer treffen, nachdem wir ganze 12 Hunter in die Luft gesprengt haben.


    1.png


    2.png





    Wie ihr seht, war es eine sehr spannende Woche für uns!


    Bis bald!


    gez.CripZ


    Diese Woche gibt es wieder verschiedenes bei uns zu berichten.Jedoch müssen wir vorab mitteilen, dass die Bilder diese Woche eine sehr schlechte Auflösung haben,da Thor sie lieber malen statt photographieren wollte.


    Zuerst hatten wir diese Woche einen gigantischen Kampf beim Elektronikhandel,
    dies kam zustande nachdem wir eine wertvolle Lieferung von Kokain verdeckt in einem
    Öltruck transportierten. Selbstverständlich gewannen wir sofort die Oberhand und wiesen die
    Cops zurück. Einige waren bei unserer Machtdemonstration sogar so ängstlich geworden,
    dass sie vor Schreck gar ihre Sachen ablegten und sich nackt auf den Boden legten.
    Vorbildlich!


    72578293361d876b9f0b3f72c7c7e36a791e56db.jpg



    Danach hatten wir einige Zigokontrollen abgehalten.Selbstverständlich am Checkpoint Süd.

    Dort konnten wir viele Tempest mit Drogen beschlagnahmen,illegale Waffen finden und Zigos erschießen. Was ein großer Erfolg!



    0baecb17078da37ccad52f60ddce4fd701df6eb1.jpg


    Zuletzt möchten wir noch über unser Erlebnis in der Bank schreiben.Als wir in diese einbrachen konnten wir große Mengen Gold sicher stellen und

    viele Cops um ihr Leben bringen. Vom Gold konnten wir Thor auch endlich wieder eine neue Kamera kaufen damit er nächste Woche wieder richtige Fotos verwenden kann.



    4208dfbe31750754706399f036319f309365d22b.jpg


    Das wars für diese Woche


    gez. CripZ

    Diese Woche war wiedermal sehr Ereignisreich. Zuallererst möchte ich über unsere

    ZIGO-Kontrollen am 30.05.2039 schreiben. Denn bei diesen geschahen einige wunderbare Dinge.
    Zuallererst startete der Tag wie jeder andere, die guten alten Quillins und Ifrits aus den Lagerhallen holen,
    den Weg zum Checkpoint Nord ansetzen und dann die Kontrollen anfangen. Doch der Tag war anders als sonst.
    Es fing schon schnell an als wir plötzlich Besuch vom ARAR-Vorstand Dr. Tyler Johnson bekamen.
    Dieser wollte unbedingt aufgeklärt werden über die ZIGO-Kontrollen und hinterließ danach auch noch einige
    Reperaturgegenstände falls etwas zu Bruch gehen sollte. Eine sehr nette Geste!


    4610770ae0c54870c07ab28c7f96de25796ea9c4.jpg


    Dann kam es jedoch nach der Sicherung von etlichen Drogen, Kurierfahrzeugen und anderen illegalen Dingen zuetwas was uns sehr stutzig machte. 2 Polizisten der Streife Sofia 1 wagten es doch wirklich entgegen unserer Abmachung mit der Polizei, den Checkpoint fast zu durchqueren. Dachten die etwa wirklich wir lassen uns so auf derNase rumtanzen? Selbstverständlich nahmen wir beide Männer erstmal in Gewahrsam und brachten diese zum Ghost-Hotel. Dort angekommen kam auch schon ein Verhandlungsführer der Polizei. Nach einem längeren Gespräch forderten wir aber trotzdem einen noch ranghöheren Polizisten an. Jedoch konnten wir noch ein schönes Abschiedsbild vom Herrn Timo Hafer und Kalle Koralle machen. Auch zur schönen Aussage "Ramirez ist cool und Kramer nicht" konnten wir diesen noch bewegen.Daraufhin verabschiedete er sich freudenstrahlend und wir konnten auf den ranghöheren Verhandlungspartner warten.



    8d148673f27c79720a299db46fa9d740d1460600.jpg


    Dieser kam auch, und es war nicht irgendein ranghoher Polizist, nein! Es war die Leitung des SEK persönlich.

    Nach einem sehr langen und intensivem Gespräch wurden uns dann einige Zusprüche Seitens des SEKs und der Polizei gemacht. Und auch zu einer Nachricht auf allen öffentlichen Polizeirundfunkkanälen der Insel konnten wir dann den SEK-Beamten bewegen. Was eine Hausnummer!


    f0874de58443ff41d817f7f8c0d4652eaf336946.jpg



    Somit endete dann auch der erfolgreiche Tag für uns.

    Doch das ist nicht alles für die Woche.

    Am 01.06.2039 suchten wir die ganze Gegend in Pyrgos ab. Der Don erzählte uns, dass er dort wiedermal

    irgendwelche Zigeuner mit Drogen vermutet, da die lokalen Preise wieder in den Keller gingen.

    Dies ließen wir uns nicht zwei mal sagen und so startete die Suche.

    Nach einiger Zeit wurden wir auch fündig.

    Denn 5 Tempest haben unreines Methamphetamin geladen gehabt.

    Was eine Tragödie!
    Doch wir stoppten diese dann, und während wir 2 der Tempest gleich nach Stratis über den Russen verschiffen ließen, haben wir die anderen 3 Stück gesprengt. Und gleichzeitig auch noch ein wenig die Ölwirtschaft des Staates
    gestört. Wiedermal ein großer Erfolg!


    a259d6e60f22b47b9bd2c9fe62f85941b763f434.jpg


    bffa7a13bb2fda569d044fbaf7c9454c3e88cdcb.jpg


    92eab7114875a2a96709556336ec5e979a257d14.jpg


    Am 03.06.39 führten wir nochmal die ZIGO-Kontrollen am Grenzposten Nord durch.Dort konnten wir dann auch wieder auf zwei Polizisten treffen, die jedoch psychische Probleme hatten und sich einfach nicht miteinander verstanden. Nachdem unser Hobbypsychologe Thor ein langes Gespräch mit den beiden führte, willigten die beiden bei einigen fragwürdigen Behandlungsmethoden ein.Auch wenn der "Nackte Mann" für die beiden erst befremdlich wirkte, konnten beide endlich sich wieder in die Arme schließen, nachdem sie sich bis auf die Unterhose auszogen.Schön, dass die beiden wieder zueinander gefunden haben.Als Abschiedsgeschenk gab es noch ein Polaroid-Photo wo beide eine blaue Kappe tragen durften.


    5d2bef6455491e4cfcec777f6a0cd31c4aa88ba1.jpg


    Zum Schluss möchten wir noch Marie Al Benson und Mahbub Al Hamwi zu ihrer Hochzeit gratulieren.Wir freuen uns, dass ihr beide so freiwillig zueinander gefunden habt und dass ihr nun glücklich sein könnt bis der Tod euch scheidet. Auch wenn Marie vielleicht ein wenig kalt wurde während der Hochzeit, vermutlich aus Aufregung und ins Koma fiel, konnte der Pfarrer die Hochzeit per Fingerabdruck zu Ende führen. Schließlich war der Finger währenddessen noch warm gewesen. Was ein Glück, sonst hät man ja die ganze Zeremonie nochmal durchführen müssen. Zum Schluss gab es noch einige Geschenke an den Bräutigam und einige Ziegen wurden ausgetauscht.Wir wünschen den beiden also alles gute und viel Glück in der Ehe!


    96acd13c204bcb388331908b4db5f8b9db663e4a.png


    Bis zur nächsten Woche!



    gez. CripZ



    Diese Woche war einiges im Hause CripZ passiert, sogar ungewöhnlich viel gibt es zu berichten.

    Die Woche startete schon gleich sehr schnell mit einer kleinen Errungenschaft.

    Wir konnten zwei Praktikanten der Polizei festnehmen und diesen ihre Praktikantenweste abziehen,

    als wir merkten, dass diese beiden keine Ahnung von ihrem zukünftigen Beruf haben.

    Unser Kalle konnte dann den beiden verplanten Praktikanten einiges zu ihrem zukünftigen

    Beruf erklären und wie es dort genau abgeht.

    Als andere Polizisten sich dazu schalteten da sie der Meinung waren, dass sie die Praktikanten

    wieder bekommen wollen, wurde uns jedoch ungewöhnlich viel geboten, was wir dann auch annahmen.

    Wir hoffen, die beiden Lehrlinge werden uns immer gut im Gedächtnis behalten.

    Hier noch ein Gruppenbild von unserem Photographen Thor Thorkelsson.


    b7f8796b7def039b58db4469328fe1f5993cb5ce.jpg


    Als nächstes konnten wir diese Woche natürlich wieder einige auch höherrangige Polizisten überlisten,
    und ihnen ihre wertvollen Hunter abziehen.
    Ganz Ordnungsgemäß nach den Vorgaben der Umwelts und Sprengbehörde haben wir diese dann vor dem Polizei-HQ Pyrgos
    in die Luft gejagt.

    Kalle Koralle konnte sich natürlich wieder als Photomodell beweisen und musste sich in das Bild stellen.
    Aus der Entfernung konnten wir beim wegfahren noch sehen, wie einigen Polizisten der Salzstreuer umfiel.


    6263ccc45100fb1b8801409ed8602f8b7a861e24.jpg

    7f9572d93aa5e418a9b4bd7c07a625c187864eea.jpg



    Diese Woche konnten wir auch wirtschaftlich uns sehr gut ausbauen und haben dort einige neue Vorräte erlangen können.
    Dies geschah auch oft im hohen Tempo und wie bei einem Fließband, weswegen wir auch leider einen zivilen Verlust zu vermelden hatten,
    als sich ein Tempest zum Flugzeug entwickelte.
    Was genau passiert ist, kann man sich vermutlich denken wenn man das Bild ansieht welches einige Momente vor dem Unglück aufgenommen worden ist.


    3aaef5b5f8bc23759895081914b94ef110da6c89.jpg


    Am heutigen Tage konnten wir sogar noch einen hochrangigen Polizisten zu Wort kriegen,
    nachdem ein lispelnder Polizist auf die Idee kam, uns grundlos auf dem Weg zum Ölfeld einen Großeinsatz auf den Hals zu hetzen.
    Der in Kore gefundene Polizist konnte unsere Wut selbstverständlich nachvollziehen und ging mit uns in eine Diskussion über das Geschehene.
    Leider musste das Gespräch aufgrund einiger Personen, welche in Kavala grade erst beim Glatzenfriseur gewesen waren
    und danach mit ihren Offroadern zu uns kamen abgebrochen werden.

    Wir hoffen jedoch weiterhin darauf die Möglichkeit erneut zu finden, ein offenes Gespräch zu führen.


    06d34b127464bff9e2bce7e68ba17c9d524e9bae.jpg


    d961676fd2cf5c0defa5ecf768a8a78737c96b1b.jpg


    Zuletzt noch eine sehr positive Nachricht,
    unser Kamerad Nolle hat es endlich geschafft die Selfiefunktion in seinem Smartphone zu benutzen.
    Dafür ein großer Applaus und Respekt unserer Seite.


    1616ec0d401da7d9eb1031502bc6dc2ab085aae0.jpg


    Das war es auch schon wieder für diese Woche!




    gez.CripZ


    Diese Woche gab es wieder verschiedenes bei uns.
    Zuerst konnten wir einen Drogenkurier, der mit seinem Helikopter versuchte
    illegale Substanzen über die Grenzmauer zu schmuggeln fassen.
    Danach brachten wir diesen zum Rebellenstützpunkt Nord und mussten den Helikopter
    sprengen, schließlich unterstützen wir ja keine Menschen die unser Drogenmonopol gefährden.


    8b67503d06750e804e646594e8b1df5b99c2a3bf.jpg


    Dann lieferten wir uns gestern noch eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei während des CripZ Männerabends.

    Nachdem unsere Fahrzeuge jedoch keinen Sprit mehr hatten mussten wir umdenken und auf unsere Beinkraft vertrauen.
    Angeführt durch Kalle Koralle konnten wir entkommen und ohne Verluste oder Festnahmen uns entfernen.
    Jedoch gab es selbstverständlich einige Verluste auf der gegnerischen Seite.


    ad5039185a0dc0b49d57a9dd285f56e34a4f0bb2.jpg



    Als wir dann bis nach Kavala rannten wollten wir selbstverständlich noch die lokale Polizeiszene ein wenig aufmischen.
    Durch unsere jahrelange Kung-Fu-Ausbildung konnten wir die Polizisten im Polizei-Hauptquartier Kavala zur Aufgabe zwingen und
    das Quartier für uns beschlagnahmen. Voller Angst vor den Karateschlägen vom Herrn Lawrence hätte einer der Polizisten
    fast die Zyankalikapsel geschluckt. Zum Glück konnten wir ihn noch aufhalten und ihn stattdessen zu einer Ausziehshow seiner Ausrüstung verleiten.


    567db513341127e2166fa664efc2210b430ff9d1.jpg


    Nach der so gefährlichen und riskanten Einnahme des Polizeihauptquartiers mussten wir dann noch einige Gruppenbilder schießen mit einem
    lokalen Photographen aus Kavala. Da die Bilder zwar echt toll waren, der Photograph jedoch plötzlich einen doppelten Preis verlangte war haben wir diesen
    einfach kurz Exekutiert.


    b0ed1f26b1895c356e5f9c80826a2210a694dbe5.jpg

    Das war es auch schon wieder für diese Woche,



    wir sehen uns!


    gez.CripZ



    Diese Woche verging stürmisch und voller Aufregung.

    Eine frische Brise ging ein und wir bemerkten, dass die Preise der Untergrunddrogendealer
    schlagartig herab fielen. Die Gründe hierfür waren sofort bekannt, denn das Zeug schien nicht rein zu sein. Wir machten uns also auf der Suche, zum einen nach uns unbekannten Drogenköchen und zum anderen nach heimlichen Drogentransporten abseits unseren Radars. Es dauerte nicht lange, bis das von uns aufgebaute Überwachungsnetz zuschlug und wir erste Erfolge einfahren konnten. Nachdem wir der Polizei den Checkpoint Süd abnahmen konnten wir viele Kontrollen durchführen und viele Drogenlieferanten sowie Köche auffinden und exekutieren. Das ganze stellte auch den Don natürlich wieder zufrieden, wodurch wir sein Drogenmonopol in vielen Bereichen verteidigen und sichern konnten.


    f3d85870dd25c6462804d8cf55475de3c03b5802.jpg


    502e8b0fb67c40bdcd2fbbfd9f9c8f2826e80b69.jpg


    Als wir mitbekamen, dass unsere Funkfrequenzen auf welchen wir miteinander kommunizieren gestört und unterbrochen wurden,mussten wir schnell handeln und begaben uns auf dem schnellsten Wege zum Kommunikationszentrum.
    Dort entdeckten wir sofort einige Parasiten welche wir zu bekämpfen wussten.
    Nach einem kleinen Schussgefecht welches auf unserer Seite zu keinen Verlusten führte konnten wir das Kommunikationszentrum
    sofort wieder zurückerobern und die kurzen Störungen im Funkfluss beheben.


    Diese Woche führten wir eine kleine Reinigungsaktion in Kavala durch.
    Nachdem in den lokalen Zeitschriften und Nachrichten es immer wieder Berichte von
    Banditen gab welche mit großkalibrigen Waffen auf kleinere Bürger losgingen und diese ausraubten, fühlten wir uns in der Pflicht diesen zu helfen.
    In Kavala angekommen führten wir ein Manöver nach dem anderen durch und
    retteten somit viele Bürger vor zum einen den Banditen und zum anderen auch vor der Polizei. Als Dank wurden wir von einem Tankstellenwart sogar zum kostenlosen Tanken an seiner Tankstelle in Kavala eingeladen und füllten damit unsere blauen Quilins voller Dankbarkeit auf.


    225111540807f27c99b56b7d206910d64d0c5847.jpg


    Abschliessend möchten wir noch erwähnen, dass wir diese Woche einige Drogenlieferanten des Don's retten konnten vor der Polizei. In einer Aktion im Morgengrauen gelang es uns 4 LKWs vor der Polizei zu retten und diese dem Don zurück zu geben. Selbst die gefangen genommenen Drogenlieferanten konnten auf uns zählen
    und wurden bis auf den letzten Mann von uns befreit.


    16630009dca04213d61fa611efc1cef82720e93e.jpg



    Das war es auch schon wieder für diese Woche,



    wir sehen uns!


    gez.CripZ

    -Woche 5-


    Diese Woche haben wir den Bürgern der Insel Altis auf verschiedenen Wegen geholfen.Als wir davon erfuhren, dass im ASV eine Schlange unterwegs war, fühlten wir uns verantwortlich dafür,dem größten Unternehmen der Insel unter die Arme zu greifen.
    Hierfür haben wir schnell den Verantwortlichen zur Rechenschaft gebracht und ihn und seine Kompanen exekutiert.
    Nachdem wir den Verbrecher auszogen und exekutierten, wurden die Kleidungsstücke ordnungsgemäß dem ASV per Briefbombe zurück gebracht.


    b3d3412739f8aba68888fdf2726dfeb332fbe264.jpg

    Nachdem wir diese Woche erneut unseren alten Kumpel Luigi finden konnten,konnte er uns in neuer Ausrüstung einrüsten und uns frisch für den Kampf machen.

    Hierbei setzten wir diese Woche auf moderne Kampfanzüge und Rucksäcke.
    Zusammen mit unseren blauen Kappen kann uns dadurch keiner mehr das Wasser reichen.



    1c5a040febbd7c129365f9a59e56648f17bc4082.jpg

    Abschließend haben wir noch die Tempest zweier Krimineller diese Woche gesprengt.
    Wir unterboten dadurch den Transport illegaler Drogen durch andere Vereinigungen und kräftigten unser eigenes Drogenmonopol.


    dc42c29e73c74e9052daf4492872eaeaa38a7607.jpg

    Mehr soll es diese Woche nicht öffentlich geben.


    gez. CripZ


    -Woche 4-




    Diese Woche hat sich vieles bei uns getan!

    Mit Freuden dürfen wir verkünden, dass eines unserer Mitglieder den Bund der Ehe eingegangen ist. Nun wird Er zusammen mit seiner Frau zusammen den Rest des Lebens verbringen. Natürlich wird ihn dies nicht daran hindern, die Gang in sämtlichen Situationen zu unterstützen. Herzlichen Glückwunsch!



    Download.png



    Des weiteren können stolz sagen, dass sich ein ehemaliges Mitglied wieder unserer Gang angeschlossen hat. Zumal dies nicht der einzige Neuzugang für unsere Gang ist. Herzlich willkommen auch den beiden neuen Mitgliedern, welche aus sicherheitsgründen nicht genannt werden können. Eines können wir jedoch sagen: Gebt den Jungs eine Waffe in die Hand und die Gegner fallen einer nach dem anderen um.

    Des Weiteren ist es uns gelungen diese Woche unser Waffenarsenal deutlich aufzustocken und sowohl unserer Garagen als auch unsere Kontostände wieder prall zu füllen.



    Wir hatten die Woche auch viele Gefechte mit den Cops bei denen wir die Cops meistens dominiert haben selbst Zivil Cops konnten nichts gegen uns anrichten obwohl wir nicht einmal wussten dass es wieder zivile Cops gibt.


    Mehr soll es diese Woche nicht öffentlich geben.



    gez. CripZ

    -Woche 3-



    Wir sind glücklich mitteilen zu können, das unsere vier Mitglieder aus dem Koma erwacht und auf dem Weg der Besserung sind. Dennoch werden wir uns diese Woche noch bedeckt halten, um den Mitgliedern die Zeit und Kraft für die Genesung zu geben.



    Auch wenn wir uns, auf Grund der verletzten Mitglieder, etwas zurückhalten mussten , waren die anderen Mitglieder nicht untätig.

    So wurde , wie im letzten Wochenbericht angedeutet, stabilen Einnahmequellen nachgegangen.

    Dafür stockten wir sowohl den Handel mit illegalen Güter und Waffen bzw. Waffenequipment als auch unsere Kontrolle über die Entwicklung des Marktes auf. Wobei wir für letzteres den Markt mit gezielt ausgesuchten Gütern überschwemmt haben aber gleichzeitig auch LKW´s aus dem Verkehr zogen.



    hWi7JBEr.jpg



    Die Polizei tappte dabei stets im Dunkeln und konnte trotz Luftunterstützung , aufgrund herausgefallener Kontaktlinsen , uns nicht auf die Schliche kommen.


    Neben dem finanziellen Aspekt wurde die Zeit von einigen Mitgliedern genutzt um ihre Fertigkeiten im Umgang mit Waffen zu verbessern. Dies stellt insofern eine Bereicherung dar, da die Taktik der Feinde sich stets ändert und somit ist eine Anpassung, welche nur durch entsprechendes Training realisierbar ist, von nöten.

    8FyYUqOX.png



    Trotz all der Nebenaktivitäten konnten wir dennoch unsere Machtposition an den

    Umschlagplätzen für Geld und Güter unter Beweis stellen.

    Hier sei ein besonderer Dank an unser Mitglied Greeny ausgesprochen, welcher Tag für Tag

    den Edelmetallhändler sauber hielt.


    gez. CripZ