Beiträge von Jorii Vacht

Altis-Hive: altis.Team-ELAN.de
Tanoa-Hive: tanoa.Team-ELAN.de
TeamSpeak: ts.Team-ELAN.de

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.





    Jorii Vacht [123143]


    Tim Typhon [74097]


    Nico Serge [64717]

    Ich finde nicht, dass Logik kein legitimes Argument ist. Der gesamte Server und auch die Regeln bauen auf Logik und logischem Verständnis auf.

    Bei den Gangs, die Spots meistens halten, war auch schon vor Cooldown die Priorität sehr hoch die Spots zu halten.
    Speziell für Cripz kann ich sagen, dass wir fast ausschließlich zu jedem Spot gefahren sind, um diesen zu verteidigen oder zumindest den Kampf gesucht haben. Diese Kämpfe haben meistens so lange gedauert, dass es auch vor dem Update selten möglich war die einnehmende Gang rechtzeitig zu stoppen.
    Daraus resultierte, dass man nach abgeschlossenen Kampf oder gewonnen Kampf den Spot wieder einnehmen konnte und somit als Siegerpartei die rechtmäßigen "Besitzter" dieses Spots sind.
    Und klar dadurch lässt man sich vielleicht etwas mehr Zeit, aber man kann ja auch nicht aus jeder anderen Situation einfach abhauen, nur damit man einen Spot verteidigen kann, weil man diesen dann für 2 Stunden nicht mehr hält.

    Aber gerade auf Tanoa ist dieser Cooldown doch geil damit gewisse Gangs ( Hauke lass das Namecalling :) ) auch mal ihre Hideouts bekommen.
    Es ist ja jedem bekannt dass es auf Tanoa immer eine Gang gibt die “Übermacht hat” aber so haben auch mal kleinere Gangs ne Chance drauf wenigstens zwei Stunden n Hotel oder so zu haben.
    wenn man hideouts hat muss man halt auch so spielen dass man diese verteidigen kann und net erst 27 mal umspawnen muss :)

    Es macht aber im Rollenspiel bzw. in der Logik wenig bis gar keinen Sinn, dass die Partei die den Kampf gewinnt nicht den jeweiligen Spot einnimmt oder halten kann. Das ist ja genau das Problem, klar ist es auch mal schön für kleinere Gruppen einen dieser Spots zu haben, aber logisch ist es nicht.

    Das Problem was ich dabei sehe ist das dass nur für fights gut ist. Wenn man zum beispiel als kleine Gang mal nachts was einnehmen will ist eine halbe stunde zu lang

    Stimmt schon, aber die Spots sollen ja umkämpft sein. Und durch die verschiedenen Spots erhält man durchaus einen Vorteil, sei es beim Farmen oder durch Shops. Deshalb finde ich eine verlängerte Einnehmzeit mehr als legitim. Es muss nicht zwangsläufig die von mir oben angepeilten 26 Minuten sein, das war nur ein Vorschlag, aber eine Verlängerung macht es Gangs besser möglich die Spots zu verteidigen. Gerade dann wenn man mehrere Spots hält und die einnehmende Gang keine Nachricht schreibt, um welchen Spot es sich handelt. Teilweise muss man erst mehrere Minuten suchen, welcher Spot genau eingenommen wird und wenn man es dann herausgefunden hat, dann ist es meistens schon zu spät oder nicht mehr zeitlich möglich zu verteidigen.

    Was für ein Gebiet schwebt euch vor?

    Also optimal wäre ein Gebiet, was die Spots komplett abgedeckt. So könnte man ein Gebiet der Größe nehmen, welche es beispielsweise schon bei der Militärbasis gibt oder man legt einen neuen Radius fest.
    Ansonsten habe ich mal ein paar Beispiele mit einem Radius von 500 bis 700 Metern gemacht. (Nur von den "großen" Spots, Gangverstecke könnten einen ähnlichen oder kleineren Radius erhalten)

    Ich finde einen Fixradius für alle Spots zu machen, eher nicht so gut, da es vor allem an Spots wie der "USS" oder dem "Propa" schwer ist innerhalb eines 500 Meter Radius aktiv und schnell zu verteidigen.
    Bei anderen wiederum kommt man schnell ran und kann relativ gut an den Spot kommen, dies ist beispielsweise beim "Don" oder der "Militärbasis" der Fall.team-elan.de/index.php?attachment/12037/team-elan.de/index.php?attachment/12038/team-elan.de/index.php?attachment/12039/team-elan.de/index.php?attachment/12040/team-elan.de/index.php?attachment/12041/

    Durch zum Beispiel solche Radien kann sichergestellt werden, dass jeder egal welche Gang oder Waffen die Möglichkeit hat den Spot angemessen verteidigen zu können oder auch nicht, aber zumindest hat man die Chance.
    Natürlich stellt sich hier die Frage, wie man bei einigen Spots wie unter anderem der "USS" oder dem "Kommi" die Wasserflächen abgedeckt, welche einen großen Bestandteil darstellen und wie man dem vorbeugt, dass Personen sich nur in dem Gebiet aufhalten ohne großes Ziel (möglicherweise kann man dies durch eine neue Serverregel klären).

    Dann könnte man ja irgendwo einfach gammeln und nix machen wäre besser beim kommi z.B. sobald man eben im "inneren" ist l, also durch den Eingang durch

    Diesen Vorschlag finde ich eher schlecht, wenn man es so machen würde. Wäre es bei Spots wie der USS eigentlich unmöglich zu gut verteidigen bzw. überhaupt auf das Gelände zu kommen.

    Moin,


    Kleines Anliegen bzw. kleiner Änderungsvorschlag unserer Seite.


    Durch die neusten Updates in Folge des Communitytalks, kam es zu vielen Änderungen. Eine dieser Änderungen ist uns negativ aufgefallen, hierbei geht es vor allem darum, dass eine Cool-Down Zeit für die Gangspots eingeführt wurde.


    An sich befürworten wir einen Cool-Down, allerdings finden wir die Umsetzung dieser Änderung nicht gut.

    Um nicht nur Kritik zu äußern, und euch die gesamte Arbeit zu überlassen haben wir auch verschiedene Vorschläge, wie man diese Änderung sinnvoller und besser gestalten könnte.


    Die Kritik bezieht sich vor allem auf das Einnehmen. Durch vorherige Updates weiß man mittlerweile schon nicht mehr genau, was eingenommen wird und die Bewegungsfreiheit des Einnehmers führen oft dazu, dass man es nicht rechtzeitig zum Spot schafft oder den Einnehmer nicht mehr vor der Einnahme stoppen kann.


    Falls man es doch noch rechtzeitig schafft, ist es durch die geringe Einnehmzeit kaum bis gar nicht möglich den Einnehmer rechtzeitig zu töten und damit das Einnehmen zu stoppen.


    Selbst wenn man als Gruppierung den Kampf gegen eine andere Gruppierung gewonnen hat und alle Gegner tot sind, ist es jetzt durch den Cool-Down nicht mehr möglich, sein Territorium zu verteidigen bzw. zu halten, was in unseren Augen wenig Sinn ergibt.

    Wir haben in den Tagen seit dem Update einige Kämpfe an den besagten Spots gehabt, in diesen Kämpfen hat sich unsere Kritik immer wieder bestätigt.



    Als Lösungsvorschläge sehen wir vier Optionen:

    1) Die eine wäre, eine mögliche verlängerte Einnehmzeit, in diesem Fall würde eine Verdopplung der Zeit am fairsten für uns aussehen. (Bei einem vollen Gangupgrade statt 13 Minuten 26 Minuten)


    2) Die zweite wäre, dass man die Cool-Down Zeit einfach verkürzt. (ca. 30-45 Minuten)


    3) Die dritte Option, die wir sehen, wäre dass es der Gewinnerpartei, in diesem Fall die verteidigen müssen, nach gewonnenem Kampf einen bestimmten Zeitraum haben, um das Gebiet zurück zuerobern. Somit wäre der Cool-Down für einige Zeit ausgesetzt.


    4) Unser letzter Vorschlag ist, dass es, sobald es zu einem Kampf oder einem Schusswechsel im Gebiet der verschiedenen Spots kommt, das Einnehmen pausiert oder gestoppt wird bis der Kampf vorbei ist und dann die Gewinnerpartei entweder ihr Territorium verteidigen kann oder den Spot eingenommen hat.



    Wir hoffen, dass unser Vorschlag und unsere Kritik auf Gehör trifft und man schnellstmöglich eine Änderung bzw. eine Anpassung bekommt.



    Mit besten Grüßen


    CripZ