Beiträge von RamBob

    Nabend zusammen, hier eine wichtige Ankündigung.


    Obwohl zu Beginn der Anarchiephase zwar reichlich Aktion aufkam, ist dies recht schnell abgeflaut.

    Das Experiment war zwar sehr interessant, wird aber scheinbar nicht wirklich angenommen.


    Machen wir es also kurz und schmerzlos: "Mit dem Restart um 8:00 Uhr wird die Anarchiephase aufgehoben."

    Zudem heben wir die Trio-Regelung auf. Es greifen auf beiden Servern also wieder die gleichen Regeln!


    Das wars auch schon.


    Frohe Weihnachten, guten Rutsch und habt euch lieb. 8o

    Es geht nicht um ein Verbot, sondern darum, dass wir uns an die Gesetze halten müssen. Die Zivilisten können machen was sie wollen und werden dafür niemals belangt.

    ARAR´s werden nicht Respektiert und niedergestreckt, Polizisten ebenfalls.

    Das ganze endet in einem riesigen Masakka, welches kein Ende haben wird.

    Da stellt sich für mich, als Familienvater, die Frage: Lohnt sich das überhaupt, mein Leben für ein Gesetzloses Land zu geben?

    Also ich würde mir zweimal überlegen, ob man nen Arar über den Haufen jodelt. Der wird sich nämlich ziemlich sicher notieren, welche Person oder Gang sich so daneben benimmt und beim nächsten Mal einfach den Dispatch wegklicken.

    Ich könnte mir ausserdem gut vorstellen, dass die Arars währrend der Anarchiephase eine besonders wichtige Rolle spielen.

    WIr sind bereit, Pulverfass Nummer 3 zu zünden.

    Seid ihr es auch? :evil:

    • Tanoa Mission öffnen [DONE]
    • KPH-Scripte deaktivieren [DONE]
    • FOV-Sperre entfernen [DONE]
    • Scripted-Safezones an Spawns einfügen [DONE]
    • Anarchie Hinweis beim Joinen einfügen [DONE]
    • Bannliste nehmen [DONE]
    • 4164 Banns entfernen [DONE]
    • Mission für Preload im Launcher bereitstellen. [DONE]
    • Alle Änderungen nehmen und in Pulverfass 3 verstauen. [DONE]
    • Fass an Deck rollen. [DONE]
    • Pulverfass Numero 3 zünden. [PENDING]

    @Felix Krueger

    Sei mir nicht böse, aber deine Texte kann ich mir echt nichtmehr geben.

    Jedesmal, wenn etwas hinsichtlich Tanoa geschrieben wird, sehe ich nem "Mimimi" Post von dir...


    Respektiere doch einfach das Abstimmungsergebnis der Community! Du wolltest doch, dass ihr entscheiden dürft... Und das könnt ihr nun!

    Naja, noch ist die Abstimmung noch nicht beendet. Allerdings zeichnet sich ein gewisser Trend ab.

    Falls es zur Anarchie kommen sollte, seht es lieber als Chance, Tanoa so zu gestalten, wie ihr euch einen Life Server vorstellt. ;)

    Wir werden euch jedenfalls nichts vorschreiben.


    Und in 4 Wochen könnt ihr dann abstimmen, ob es so bleiben soll oder Änderungen vorgenommen werden.

    Ich bin auf jedenfall sehr gespannt was passiert, wenn wir euch Spielern kompletten Handlungsspielraum geben.

    Die Idee finde ich persönlich recht interessant.

    Der einzige Punkt, welcher mir spontan dagegen einfallen würde, wäre der massiv erhöhte Arbeitsaufwand.

    Auch wenn Tanoa oft klein geredet wird und seit 3½ Jahren mit maximal 5 Spielern läuft, haben wir in der vergangenen Woche täglich (im Mittel) 253,7 Verbindungsvorgänge auf dem Hive verzeichnen können.

    Unser Team müsste also für einen Testlauf initial über 200 Spieler hinsichtlich einer potenziellen Whitelist abarbeiten.


    Dennoch behalten wir die Idee einfach mal im Hinterkopf. Zunächst läuft ja ohnehin das Trio-Projekt an.



    BTW

    Wie wäre es eigentlich, wenn man das Pferd nicht nur von hinten aufzäumen, sondern es einfach umdrehen würde und eine Soft-Bannlist einführt?

    Jeder Bann, der jemals wegen moderativen Verstößen ausgestellt wurde, wird aufgehoben und die Moderation für Tanoa-Anliegen einfach gesperrt.

    Die Spieler könnnen dann vollkommen selbst bestimmen, was sie machen wollen oder nicht und wären dem Reglementierungswahn der bösen Admins nicht länger schutzlos ausgesetzt. #Anarchie #Meinungsfreiheit #ArschBob #lutschtrox #PhiltonsOma #freeRedwater

    Felix Krueger danke für deine Kritik.

    Leider fehlt mir gerade die Zeit, um ausführlich auf deinen Beitrag einzugehen und deinem Post gerecht zu werden.


    Wanda Fuhl hat die einige Punkte schon recht gut beantwortet.

    Die Schließfächer bieten bei weitem nicht die Möglichkeiten eines Hauses und können aus meiner Sicht nicht als adäquater Ersatz angesehen werden, da die Kapazität auf 200 begrenzt ist. Zudem können Schließfächer nur an Marktplätzen benutzt werden.


    Das Zitat von lutrox ist zwar richtig, aber die Gründe, warum wir ein Schließfachsystem nicht eingebaut haben, können vielfältig sein.

    Vieleicht fehlte auch einfach nur die Motivation oder Zeit? Ich sehe deshalb nicht wirklich ein Problem darin, dass wir es nun doch eingeführt haben.


    Von daher schauen wir einfach mal gelassen in die Zukunuft und warten ab wie sich das System entwickelt. Nachregeln können wir ja jederzeit. ;)