Beiträge von Geralt Slübell

    Bewohner und Bewohnerinnen von Altis aufgepasst

    Wir stellen uns vor als Covenant


    Aber die wichtigste Frage zuerst

    Was ist Covenant?


    Wir betiteln uns selbst als Gentlemans Agreement.

    Wieso? Ganz einfach. Ein jeder von uns entstammt uralten Adelsgeschlechtern aus England und den alten Kolonien, welche sich nun die "Vereinigten Staaten" schimpft. Zu den besten Zeiten damals unterlag die gesamte Gesetzesgebung und Regierung unseren Vorfahren. Schon damals im 16 Jahrhundert flossen viele Geldmittel und Machteinflüsse durch unsere Ur-Väter in die Kolonialisierung.

    Gewaltige Macht besaßen unseren Familien damals. Mehr, als für einen einzelnen Gesund ist. So schlossen diese sich zusammen und bildeten als Vorbild das "Gentlemans Agreement", ein Blutsvertrag, unterschrieben von jedem Gründungsmitglied, damit niemand seine Macht gegen den anderen Einsetzen konnte.


    Aber was hat das nun mit uns zu tun?


    Mein Name ist Hans de Dupio. Ich bin ein direkter Nachfahre von einem der Grundungsväter. Nachdem mein Großvater verstarb, räumte ich sein Zimmer in dem Altenheim, in welchem er untergekommen war.


    Ich fand dort einige alte Dokumente und Aufzeichnungen, wie auch Tagebücher, welche mir auf vielen Seiten ausführlich die Geschichte dieser großen Männer erzählte.

    Neugier wurde in mir geweckt und so begann ich meine Suche, nach den restlichen Nachfahren meiner neuen Idole. Nach einiger Zeit fand ich diese auch. Zum einen den Herrn Wolf, den Herrn Hernandez, den Herrn Walker, wie auch den Herrn Bannenkranz. Wir trafen uns und philosophierten über die Vergangenheit.

    Es wurde spät, es floss viel Alkohol und irgendwer kam auf die grandiose Idee, den Weg unserer Vorfahren fortzuführen.

    So schlossen wir uns zusammen und erstellten ein neues "Gentlemans Agreement", ganz nach dem Vorbild unserer Ur-Väter.


    Doch was ist der Weg unserer Vorfahren?


    Offensichtlicherweise Macht. Wir wollen in Geld baden können, ohne einen Finger krümmen zu müssen. Wir wollen alle zugänglichen Informationen über alle möglichen Aktivitäten haben. Wir wollen Kontrolle! Und genau das werden wir auch erreichen.

    Viele denken, dass das Machtspiel durch Gewalt gewonnen wird. Doch wir wissen es besser. Wir setzen uns zusammen aus vielen klugen Köpfen. Doch auch vor Gewalt schreckt keiner von uns zurück.


    Wie werden wir das erreichen?


    Bereits durch aktuelle Ereignisse machte sich unsere Gruppierung einen Namen auf der Insel. Wir rekrutierten uns weitere Anhänger und bauten unsere Infrastruktur weiter aus. Durch das hacken der Bankkonten durch die Informationen, welche uns durch Mitarbeiter des Kommunikationszentrums zur Verfügung gestellt worden, wie auch durch das besetzen des alten Militärflughafens verfügen wir über erweiterte Mittel. Durch die Besetzung des verlassenen Flughafens kontrollieren wir nun sämtliche Einfuhr illegaler Waren, welche am Zoll vorbei geschmuggelt werden müssen. Wir erschaffen uns ein Monopol!


    Schon mehrmals versuchten andere Zusammenschlüsse unerfahrener Rebellen uns bei unseren Vorhaben zu stoppen, doch immer erfolglos. Unsere Pläne setzen sich durch und wir sind unaufhaltsam. Erst letztens übernahmen wir den zentralen Airport um uns am Import von Gütern zu Bereichern. Die Polizei sowie die anderen Zusammenschlüsse von Rebellen und Banditen sind kein Hindernis für gut ausgebildete Rebellen, oder sollen wir eher sagen für Mitglieder von Covenant? Die Machtübernahme ist im vollem Gange und es ist gut zu wissen, dass uns niemand aufhalten kann.


    Natürlich entgehen auch wir nicht den Augen des Staatsorgans. Doch wie stets haben wir auch hierfür einen Plan in der Hinterhand. Für unsere Publicity ist es keinstenfalls hinderlich, wenn durch die Medien die Taten unser Gruppierung gehen.


    Hellcat2.png

    "Und hier noch eine Sondermeldung. Soeben ereilte uns Meldung durch die Polizei, dass aktuell eine WY-55 Hellcat durch einen Rebellen Zusammenschluss, welcher sich “Covenant” nennt, im Luftraum von Altis unterwegs ist. Es handle sich dabei wohl um einen Helikopter der Polizei, welcher durch die Gruppierung entwendet worden ist. Auf unsere Nachfrage hin, wie so etwas passieren könne, antwortete der Polizeisprecher mit folgender Aussage: “Es war uns nunmal einfach nicht möglich, die Rebellen zu stoppen. Unser Kontingent war erschöpft, uns blieb nichts anderes übrig, als den Rückzug anzutreten, und den Rebellen die Hellcat zu überlassen.” Die Polizei sucht weiterhin nach Hinweisen zum Aufenthaltsort der Rebellen [...]"




    Copadler.png

    "Es erreichten uns außerdem die Meldung von der Polizei, dass die zivile Bevölkerung vorsichtig sein soll, da sich aktuell ein entwendeter MH9-Hummingbird der Polizei im Großraum Kavala befindet. Dieser wurde heute nach einem Gefecht mit der Gruppierung “Covenant” gestohlen und befindet sich seither in deren Besitz. Auch nach vielen Stunden der Suche und Verfolgung des Helikopters, gelang es den Insassen jedoch immer wieder, die Polizeikräfte abzuschütteln. Nach offiziellen Angaben der Polizei waren die Verbrecher stark bewaffnet und gelten als sehr gefährlich. Es wird an die Bevölkerung appelliert, vorerst in den Häusern zu bleiben und der Polizei einen möglichst

    Reibungsfreien Ablauf der Rückeroberung zu ermöglichen und die Rebellen schnellstmöglich aus dem Verkehr zu ziehen. image-2018-06-25.png [...]"




    "Wir unterbrechen das Programm für eine Eilmeldung. Vor wenigen Minuten ereilte uns die Meldung, dass in der Nähe von Athira riesige Rauchschwaden zu sehen sind und man selbst in Athira eine Explosion hörte. Experten gehen davon aus, dass es sich dabei um die gestohlenen Helikopter der Polizei handele, welche als eine Art Zeichen an die Polizei durch die Gruppierung "Covenant" soeben gesprengt worden sind. [...]



    Mediale Präsenz eignet sich vorzüglich, um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern.


    So haben wir uns in den letzten Wochen aufgebaut und rekrutiert. Unser Hauptquartier in Neri ist bereits vollständig auf- und ausgebaut. Bin ich verrückt, dass ich unseren Standort preisgebe? Nein. Nicht verrückt. Siegessicher.


    So gebe ich jedem Bürger auf Altis mit:

    Existieren kann jeder, doch wer das Agreement bricht, wird mit dem Tot bestraft

    Sehr geehrter Herr Slasher.CH,


    selbstverständlich hat die Polizeileitungsebene Ihren Antrag recht schnell erhalten.

    Vielen Dank dabei nochmal an Herrn Hoeffinger. Allerdings müssen wir uns beraten und haben neben Ihrem auch

    noch einige weitere Anträge auf unserem Tisch liegen, die noch bearbeitet werden müssen. Dazu kommen

    noch die alltäglichen Strapazen des normalen Streifendienstes. Denken Sie aber bitte nicht, wir hätten

    Sie vergessen, Sie werden demnächst noch Rückmeldung erhalten.


    MfG

    Die Polizeileitungsebene

    Bewohner und Bewohnerinnen von Altis aufgepasst

    Wir stellen uns vor als Covenant


    Aber die wichtigste Frage zuerst

    Was ist Covenant?


    Wir betiteln uns selbst als Gentlemans Agreement.

    Wieso? Ganz einfach. Ein jeder von uns entstammt uralten Adelsgeschlechtern aus England und den alten Kolonien, welche sich nun die "Vereinigten Staaten" schimpft. Zu den besten Zeiten damals unterlag die gesamte Gesetzesgebung und Regierung unseren Vorfahren. Schon damals im 16 Jahrhundert flossen viele Geldmittel und Machteinflüsse durch unsere Ur-Väter in die Kolonialisierung.

    Gewaltige Macht besaßen unseren Familien damals. Mehr, als für einen einzelnen Gesund ist. So schlossen diese sich zusammen und bildeten als Vorbild das "Gentlemans Agreement", ein Blutsvertrag, unterschrieben von jedem Gründungsmitglied, damit niemand seine Macht gegen den anderen Einsetzen konnte.


    Aber was hat das nun mit uns zu tun?


    Mein Name ist Hans de Dupio. Ich bin ein direkter Nachfahre von einem der Grundungsväter. Nachdem mein Großvater verstarb, räumte ich sein Zimmer in dem Altenheim, in welchem er untergekommen war.

    Ich fand dort einige alte Dokumente und Aufzeichnungen, wie auch Tagebücher, welche mir auf vielen Seiten ausführlich die Geschichte dieser großen Männer erzählte.

    Neugier wurde in mir geweckt und so begann ich meine Suche, nach den restlichen Nachfahren meiner neuen Idole. Nach einiger Zeit fand ich diese auch. Zum einen den Herrn Wolf, den Herrn Hernandez, den Herrn Walker, wie auch den Herrn Bannenkranz. Wir trafen uns und philosophierten über die Vergangenheit.

    Es wurde spät, es floss viel Alkohol und irgendwer kam auf die grandiose Idee, den Weg unserer Vorfahren fortzuführen.

    So schlossen wir uns zusammen und erstellten ein neues "Gentlemans Agreement", ganz nach dem Vorbild unserer Ur-Väter.


    Doch was ist der Weg unserer Vorfahren?


    Offensichtlicherweise Macht. Wir wollen in Geld baden können, ohne einen Finger krümmen zu müssen. Wir wollen alle zugänglichen Informationen über alle möglichen Aktivitäten haben. Wir wollen Kontrolle! Und genau das werden wir auch erreichen.

    Viele denken, dass das Machtspiel durch Gewalt gewonnen wird. Doch wir wissen es besser. Wir setzen uns zusammen aus vielen klugen Köpfen. Doch auch vor Gewalt schreckt keiner von uns zurück.


    So haben wir uns in den letzten Wochen aufgebaut und rekrutiert. Unser Hauptquartier in Neri ist bereits vollständig auf- und ausgebaut. Bin ich verrückt, dass ich unseren Standort preisgebe? Nein. Nicht verrückt. Siegessicher.


    So gebe ich jedem Bürger auf Altis mit:

    Existieren kann jeder, doch wer das Agreement bricht, wird mit dem Tot bestraft


    5109-covenant-png

    Bewohner und Bewohnerinnen von Altis aufgepasst

    Wir stellen uns vor als Covenant


    Aber die wichtigste Frage zuerst

    Was ist Covenant?


    Wir betiteln uns selbst als Gentlemans Agreement.

    Wieso? Ganz einfach. Ein jeder von uns entstammt uralten Adelsgeschlechtern aus England und den alten Kolonien, welche sich nun die "Vereinigten Staaten" schimpft. Zu den besten Zeiten damals unterlag die gesamte Gesetzesgebung und Regierung unseren Vorfahren. Schon damals im 16 Jahrhundert flossen viele Geldmittel und Machteinflüsse durch unsere Ur-Väter in die Kolonialisierung.

    Gewaltige Macht besaßen unseren Familien damals. Mehr, als für einen einzelnen Gesund ist. So schlossen diese sich zusammen und bildeten als Vorbild das "Gentlemans Agreement", ein Blutsvertrag, unterschrieben von jedem Gründungsmitglied, damit niemand seine Macht gegen den anderen Einsetzen konnte.

    Aber was hat das nun mit uns zu tun?

    Mein Name ist Hans de Dupio. Ich bin ein direkter Nachfahre von einem der Grundungsväter. Nachdem mein Großvater verstarb, räumte ich sein Zimmer in dem Altenheim, in welchem er untergekommen war.

    Ich fand dort einige alte Dokumente und Aufzeichnungen, wie auch Tagebücher, welche mir auf vielen Seiten ausführlich die Geschichte dieser großen Männer erzählte.

    Neugier wurde in mir geweckt und so begann ich meine Suche, nach den restlichen Nachfahren meiner neuen Idole. Nach einiger Zeit fand ich diese auch. Zum einen den Herrn Wolf, den Herrn Hernandez, den Herrn Walker, wie auch den Herrn Bannenkranz. Wir trafen uns und philosophierten über die Vergangenheit.

    Es wurde spät, es floss viel Alkohol und irgendwer kam auf die grandiose Idee, den Weg unserer Vorfahren fortzuführen.

    So schlossen wir uns zusammen und erstellten ein neues "Gentlemans Agreement", ganz nach dem Vorbild unserer Ur-Väter.


    Doch was ist der Weg unserer Vorfahren?

    Offensichtlicherweise Macht. Wir wollen in Geld baden können, ohne einen Finger krümmen zu müssen. Wir wollen alle zugänglichen Informationen über alle möglichen Aktivitäten haben. Wir wollen Kontrolle! Und genau das werden wir auch erreichen.

    Viele denken, dass das Machtspiel durch Gewalt gewonnen wird. Doch wir wissen es besser. Wir setzen uns zusammen aus vielen klugen Köpfen. Doch auch vor Gewalt schreckt keiner von uns zurück.


    So haben wir uns in den letzten Wochen aufgebaut und rekrutiert. Unser Hauptquartier in Neri ist bereits vollständig auf- und ausgebaut. Bin ich verrückt, dass ich unseren Standort preisgebe? Nein. Nicht verrückt. Siegessicher.


    So gebe ich jedem Bürger auf Altis mit:

    Existieren kann jeder, doch wer das Agreement bricht, wird mit dem Tot bestraft


    team-elan.de/index.php?attachment/5109/

    Lucas Ryan das klingt nach dir xD

    Ich hab noch nie so blöd geguckt, als mir dann jemand auf Steam Glückwünsche geschrieben hat😂😂

    Naja ich mein einen riesigen Spieler-Einbruch gab’s jetzt nicht wirklich xD Nächstes Ding ist halt wenn die Einschränkung im Ballern wirklich das größte Problem für die Spieler ist wieso sollten sie dann auf einem RP-Server spielen lmao... aber ja hat ja kaum einer salzige Tränen geweint :P

    Du weißt, ich mag dich

    Leider hast du unrecht. Es gab wirklich einen großen Einbruch der Spielerzahlen (natürlich auch durchs sommerloch).