Beiträge von SantaMaria

    Die Kritikpunkte an meinen Ausführungen und auch an denen, die dazu Stellung genommen haben, sind in vielen Punkten nicht von der Hand zu weißen. Leider sind wir, auch ich nach meinen letzten Beitrag, vom Thema abgewichen.


    Diese Community ist gerade sehr Gespalten. Wir lieben Elanund viele wünschen sich wieder dieses Gefühl von früher. Die Community darfnicht an Misstrauen, an Neid und an Arschkriecherreien zerbrechen. Jeder,ungeachtet welcher Position auch immer, muss wieder zu diesemgemeinschaftlichen, zu der Community zurückfinden und zusammen diesen Neidausblenden, zu Fehlern stehen und Verbesserungen anstreben.

    Für mich ergab sich, ok zufällig war wieder eine Banwave, gerade im Forum ein Bild und auch untereinander des Misstrauens, des Beleidgens, der persönlichen Angriffe, Memes und Soundboards Battles. Wenn man sich zusammensetzt, hört man viel unmut und viel Frust.


    Ziel des Ganzen war, zu sehen, wie man sich selbst und andere untereinander verhällt und wir wieder die Community werden! Es darf nicht sein dass man hinter jeden Stein einen Verräter sieht, oder jemand der Petzt, oder jemand der mal wieder zu viel/zu wenig Rp gemacht hat und sich nicht rechtzeitig entschuldigt deswegen Mod (Nur Beispiel). Das Miteinander schwächelt. Ein Apell sollte dies sein. Ist in eine falsche Richtung, auch durch mich am Ende, abgeglitten.


    Lösungsvorschläge?

    - Sich an die eigene Nase fassen und nicht aufeinander los gehen

    - Regeln, Regeln des Gefechts und auch die Kodizes vermitteln und den Leuten erklären, für viele immer noch ein dickes ?

    - Präsent sein, Rp Ideen bringen, Gang-Mottos, Gang-Konzepte(z.B.:Söldner), die Verstecke einbinden, Events (Bürgermeister alla Mahandi)

    - Zusammensetzen, Informationsweitergabe verbessern, Protokilierung, Hilfestellungen und Unterstützungen für Admins und Management.


    Da für mich mein Beitrag ein Apell dargestellt hat und eine Kritik an den letzten Tagen sah ich nicht die Relevanz dieser Lösungsvorschläge, da es für mich auch nicht zentral darum ging.



    Alle können sich nur nach den letzten Tagen zusammenraffen!


    Grüße

    Ich finde es gut, inwiefern man sich hier mit dem Thema auseinander setzt. Ich nehme mir nichts heraus. Ich stelle eine Problematik vor und keine Einzelfälle.

    Man sollte vielleicht nicht von Spielern ausgehen(Zero one Bsp.), die Opium belegt hat und andere, die ich kennen lernen wollte sondern zu vielen anderen Äußerungen zu Zero One.

    Es sind Problempunkte an denen unentwegt gearbeitet wird. Es bleibt jedoch nur ein kleiner Teil meiner Beitrags.


    Ich finde es interessant, wie gemeint wird, dass ich nur nochmal Dreck aufwühlen möchte? Ich frage mich an der Stelle: Wo?


    Die Aussage von Ho Chi findet sich schon bei mir. Mir geht es nicht darum euch bloß zu stellen oder über Rollen zu urteilen. Sondern seine Position und seinen Umgang mit der Community zu überdenken. Und wieder wird man persönlich? Warum? Stimmt, war ja nicht persönlich gemeint. Es kommt aber jedem so vor.


    Viele setzen sich hier ernsthaft mit auseinander, machen Vorschläge wie Ho Chi, Edward und andere (Nicht enttäuscht sein, wenn ich nicht alle nenne) doch andere beweisen, was ich geschrieben habe: Die Art des Umgangs.

    Es geht doch nicht um harte Entscheidungen auch nicht dass die einfach akzeptiert werden, sondern das Leute hier auf dem Server ernsthafte Bedenken haben überhaupt noch den Mund auf zu machen, weil er ihnen verboten wird! Und das ist das auf was ich hier stoßen möchte. Ich sehe nicht ein ein solches Thema im Stammtisch und einer trauten Runde zu lassen, sondern bringe es hier mal auf den Tisch und wieder und wieder tauchen hier von selbigen Personen die gleichen Kommentare auf.


    Welches Recht nimmst du dir raus hier überhaupt Rollen anuzweifeln, weil es anscheinend gegen deine persönliche Gemütslage geht?

    Du zweifelst! Ich verstehe nicht inwiefern hier das so zu Tage gekommen ist. Umgang und Vertrauen. Daran mangelt es gerade. Meine Gemütszulage? Elan liegt mir sehr am Herzen, sonst würde ich mir nicht die Mühe eines solchen Beitrages machen. Ich möchte zum Nachdenken anregen denn scheinbar kommt in der Community von oben bis unten die Art und Weise der Aufarbeitung nicht gut an.

    Für mich hört sich das so schleimig an .... ich persönlich führe am Tag mind. 10 Gespräche mit Leuten aus der Community ... Du willst hier lediglich wieder deine persönliche Gemütslage preisgeben, vermutlich weil du als CM damals bei uns im AdminTeam an deinen Grenzen gestoßen bist. ....

    Was spielt hier mein Privates Gespräch mit euch eine Rolle? Meine Gemütslage hat nichts mit den Problemen zu tun. Erklärte ich dir schon mal. Ich möchte Aufmerksam machen und verlange nicht Banns von dir.

    aber ich bin ganz erlich wenn ich hier lese was ein Personalplaner hier für sachen schreibt besonders in einem Beitrag wo ein solches benehmen kritisiert wird da wird mir schlecht,

    Ich würde es nicht so drastisch formulieren, aber es trifft den Kern der Sache. Es ist wichtig sich endlich mit den Problemen auseinanderzusetzen. Gerade hier und heute möchten wieder Spieler an dem Vertrauen, an der Zusammenarbeit und an dem Spaß von Elan arbeiten. Dieses Vertrauen gilt es aufzuarbeiten und scheinbar ist das nicht möglich wenn schon beim Ansprechen nur noch eine nicht vorhandene Gemütslage Thema wird.



    expert ist so ein böser.... Santamaria ist ein schlechter CM ..... Slapo macht adminabuse usw usw ..... Fangt an Entscheidungen zu akzeptieren .... dann wäre schon viel getan......vor allem hört auf alles persönlich zu nehmen , dabei spreche ich dich Persönlich ganz genau an !

    Du bist gerade der einzige, der hier sich scheinbar angegriffen fühlt. Ich mag ein schlechter CM gewesen sein. Keine Ahnung aus meiner Lage ist das schwer zu beurteilen doch mir geht es um die Aufmerksamkeit und den Blick auf die Kernpunkte hier um wieder zueinander zu finden. Solche Aussagen beweisen nur, was ich sage und viele andere deutlicher formulieren: Endlich Kritik annehmen und sein Verhalten überdenken, tatsächlich like Edward der von sich selbst sagt, er gehört zu denen die Schießen und eine Kehrtwende herbeisehnt.

    Danke dir auch dafür Winter, kann dennoch nur nochmal auf meinen letzten Beitrag verweisen. Es ging um die Erlebnisse und wie ich schon geschrieben habe um Sorgen, Ängste und Bedenken von Spielern, die genau aufgrund dessen diese nicht offen Äußern. Mir geht es um das Verhalten in der Community hier als Problempunkt. Nicht zentral um das Rollenspiel und deren Bewertung. Das hat ja Philton schon auf den Punkt gebracht.

    dass ich diesen Thread, bzw. diese Beschwerde von dir unpassend finde. Das liegt daran, dass ich persönlich denke, dass diese nur geschrieben wurde, um sich darüber auszukotzen wie mit dir, AJ, verfahren wurde.

    Danke aufjedenfall schon mal an Philton an dieser Stelle.


    Anlässlich des Comments von Starkmann nochmal:


    Dieser Beitrag zu den Punkten, die nun Winter erläutert hat und ein paar mal aufgegriffen wurden, stellen den kleinsten Teil meines Beitrags dar. Mir geht es im wesentlich um keine Beschwerde sondern an Möglichkeiten über sich, sein Verhalten, seinen Umgang mit anderen, mit Kritik und in der Community zu überdenken und daran zu arbeiten ;)


    Grüße

    Danke schon mal für die Unterstützung Jungs...Verdammt muss ich doch Opi den Rennrollstuhl besorgen.......


    Ich denke mal ich brauche mich nicht beschweren, wie mit mir umgegangen wurde, mal davon ab sind die betreffenden Dinge nicht nur mir widerfahren sondern vielen Spielern und Membern hier.

    Ich spreche von Erlebnissen und Ereignissen. Mal davon ab: Warum weiß jemand, der mich weder in Steam hat noch sonst wo, wie oft ich auf dem Server unterwegs bin O.o


    Andere Punkte in der Kritik haben eine größere Bedeutung.

    Gerade Meme War war über dieser Community herraus ein Thema und Anlass ernsthaft den Kopf zu schütteln. Ich mag Stammtisch Runden, finde ich klasse und kann man viel sammeln, aber diesen Schritt nochmal die Problematik anzusprechen ist aktuell heikel und nunja, viele fürchten zurecht um ihre Posten. Mir geht es nicht darum euch zu verunglimpfen, wie du es darstellst. Brauch ich nicht und hätte auch Elan nicht verdient. Ich mache das nicht hier um mich zu profilieren, sondern weil ich Bedenken, Sorgen und Ängste mitbekomme, da ich mit den Leuten rede und gerne unterhalte. Für die Community, für das Vertrauen für das miteinander muss sich etwas ändern und die Reaktionen deinerseits und auch die von Winter zeigen, dass ich sehr wohl recht habe. Ihr fühlt euch vill persönlich angegriffen, oder meint andere wollen nochmal Dampf ablassen. Das gehört hier nicht hin. Gerne lasse ich mich widerlegen/belegen und gerne gehe ich auf deine und andere Punkte ein. Warum auch nicht?


    Es ist eben dieses Miteinander...es geht um die Problematik des Zusammenhalts und das gegenseitige Vertrauen Community <-> Community <-> Communityleitung


    p.s.: Schnell geschrieben, Rechtschreibfehler sind zu behalten, habs jetzt oft genug korrigiert :D

    Hallo liebe Leuts,


    Ich bin jetzt hier schon lange am Start. Nicht so lange wie andere hier, die seit Beginn mit dabei sind, doch bei mir sind es jetzt auch schon bald 2 Jahre als 47k ID.

    In dieser Zeit habe ich viel mitbekommen und war lange in Führungspositionen und habe bis auf Moderative und Admin alles durchgemacht und war mit dabei. Von Beginn an war Elan ein Server, der sich durch seine Zusammenarbeit, durch seine Performance und durch seine Nähe zur Community ausgezeichnet hat und bekannt war. Nicht umsonst war Elan stets auf den ersten Plätzen.

    Zu diesem Bild sollten wir wieder hin! Zusammen als Community und als Server.


    Wo sind wir im Augenblick?

    Im Augenblick machen sich Zero One Spieler darüber Lustig und auch andere, weil man nun auf Elan kommt, um zu ballern.


    Wir erleben so ein krasses Verhalten von Stammspieler gegenüber Admins und Projektleitung, welches in jedem Maße unterste Schublade ist.


    Wir erleben ein Rollenspiel, welches sich auf „Hände hoch oder Tod“- Beschränkt


    Eine Polizei als Repräsentation des Servers, die ein anderes Wort dafür gefunden hat: polizeiliche Maßnahmen.


    Wir erleben auch leider ein Bild, welches die Communitymitglieder in Bedrängnis bringt, überhaupt noch Kritik zu äußern. Die Administrative wird „übergangen“ und man spricht lieber gleich mit Lutrox oder Rambob, da hier noch das Vertrauen und die Ernsthaftigkeit zu den angesprochenen Themen besteht und man keine Angst haben muss vor Konsequenzen insofern man Konstruktiv bleibt und jeglicher Beleidigung oder Unverschämtheit aus dem Weg geht. Die Beiden sind im Zweifel immer für einen da, trotz solcher Aktionen wie von RW.

    Auch erleben wir, dass man selbst von oben auf der Community und deren Mitgliedern rumhacken kann und sogar beleidigend wird. Meme-War schön und gut, über vieles konnte man lachen, doch ein Kern dieser Kritik zielt gerade auf diesen Thread, den Gott sei Dank Lutrox geschlossen hat. In meinen Augen und ich muss es hier leider ansprechen, kann es einfach nicht sein das ein Admin, ein Personalplaner, Polizisten, Polizeiausbilder zum Teil derartig über die Stränge schießen bis ins diffamieren hinein. Gerade ihr stellt den Server stellvertretend dar und zeichnet dann ein nicht gerade vorteilhaftes Bild im Forum.


    Kritik und gerade konstruktive Kritik ist wichtig. Der Beitrag Steamfilter zeigt uns, wie sehr Lutrox das Projekt hier am Herzen liegt und wie sehr er bedacht war, das Gemüt der Community zu beruhigen in dem er die ganze Problematik erklärt hat. Auf der anderen Seite, zum Ende hin, gab es einen anderen Umgang mit Kritik, der für mich sinnbildlich war für die Problematik in der wir uns befinden: Sobald Kritik konstruktiv wird und auf Tatsachen und Fakten beruht, wird damit nicht interagiert, sondern sie wird ignoriert und geschlossen und damit eine Ignoranz gegenüber der Community bewiesen, von der jeder insgeheim spricht, seitdem aber offen auf dem Tisch liegt.


    Es darf nicht sein, das Kritik zu Banns, Sperrungen oder Entlassungen führt. Es traut sich kaum noch einer an einen Admin heran zu treten, da er diese Konsequenzen fürchten muss. Vill wird dieses nicht durch alle vermittelt, aber geht man so durch die Runde wird dieses Bild deutlich.


    Ich schrieb es schon in meinem Beitrag in Steamfilter: Wer mit Kritik nicht umgehen kann und zu Schließungen, Sperrungen oder dergleichen greift, sollte sein Verhalten und vill auch seine Rolle überdenken.


    Diese Community ist gerade sehr Gespalten. Wir lieben Elan und viele wünschen sich wieder dieses Gefühl von früher. Die Community darf nicht an Misstrauen, an Neid und an Arschkriecherreien zerbrechen. Jeder, ungeachtet welcher Position auch immer, muss wieder zu diesem gemeinschaftlichen, zu der Community zurückfinden und zusammen diesen Neid ausblenden, zu Fehlern stehen und Verbesserungen anstreben.


    Genauso bei mir: Für viele war ich die Hölle als PP oder Polizeileitung. Leider und das mag auch an meiner Art liegen, konnte ich nicht vermitteln, dass es mir nie um die Konsequenzen ging, sondern für eine Gleichbehandlung aller zu stehen und zu der Erkenntnis das ein Fehler und die Art und Weise des Umgangs damit, für mich wichtiger war als die Bestrafung an sich. Mir tut es leid, dass ich als CM für euch da nicht mehr erreicht habe und mich selbst zu sehr hineingesteigert habe und auch damit vielen auf die Füße getreten bin, doch mein Wunsch war es, dass Ziel zu verfolgen, Elan wieder nach vorne zu bringen, so auch mit dieser Kritik hier!


    Lutrox hat hier zusammen mit Rambob ein Herzensprojekt auf die Beine gestellt. Die beiden stemmen für uns alle hier den Server und bilden die Spitze seiner Verwaltung und womit wird dies oft gewürdigt? Eben mit Beleidigungen, Unverschämten Verhalten oder sogar persönlichen Angriffen. Wo bleibt hier gerade der Zusammenhalt der Community und auch den Wunsch wieder den Server nach vorne zu bringen. Ich glaube nicht daran, dass Ballern ewig Spaß macht und auch nicht dass es der einzige Sinn und Zweck eines Life Servers ist.

    Ich hoffe, dass dieser Beitrag allen zum Nachdenken und Grübeln bewegt und viele auch zum Umdenken und sich etwas rührt und bewegt.


    Liebe Grüße

    Santa

    That escalated quickly ....



    Ich bin sprachlos und schäme mich fast schon so einen Text hier lesen zu müssen. Wie du in diesem Text von oben herab über andere Menschen, also auch gegen die Community, urteilst finde ich einfach nur beschämend.

    Ich bin nun schon einige Zeit auf Elan und habe mit Spielern zwischen 14 und 30 Jahren gespielt und hatte eigentlich mit allen immer eine Menge Spaß zusammen.

    Natürlich gibt es immer Persönlichkeiten welche schwieriger sind, wobei das auch mit den eigenen Prinzipien zu tun hat, und dabei ist es egal ob 14 oder 30.

    Aber diese Menschen hier als Kinder zu bezeichnen welche andere Kinder als "Juden" bzw. "Homo" beleidigen sollen und anscheinend einen Erzieher/Sozialpädagogen benötigen??? Ich finde es sehr traurig mit welcher Einstellung du hier Mitspielern/Mitmenschen auf Elan begegnest und zeugt mir nicht gerade von Reife welche du den anderen aberkennst.

    Das ist kein guter Start in eine konstruktive Kritik. Mal davon ab warst du wohl auch selten am Edelmetallhändler Kav.... da sind solche fälle oft Tagesordnung. Der Post vorher hat nur kritisiert, dass Arma ein Spiel ist in dem wir alle Altersgruppen vertreten haben. Muss man bei einem Non-Whitelist Server nunmal mit klar kommen.


    Eine Frage welche sich die betroffenen Personen stellen sollten. Woher haben sie meine Nummer? Ich habe es schonmal in einem anderen Post geschrieben wenn ich anderen meine Daten gebe(Reallife Name, Whatapp, Facebook, Telefonnummern) dann können die damit machen was sie wollen PUNKT. Deswegen gebe ich meine Nummern nur Leuten die ich privat kenne. Wenn ich "On" bin, bin ich "On" und wenn nicht dann nicht. Spätestens wenn mich Leute in Whatapp anschreiben würden wann ich "On" käme, würde ich sie sowieso blocken.


    Jap Nummern sollte man nicht herrausgeben. Ich errinnere mich jedoch daran, dass es gerade hier um den Fall geht, dass diese ohne jeglichen Zusammenhang einfach weitergegeben wurden. Das ursprüngliche Thema von Schlübel angesprochen und dann von lutrox ausführlich erklärt bezieht sich eben auf genau den Kern der Sache: Du kannst im Moment auf Elan reden mit wem du willst, es ist 50:50, dass das was du sagst als Soundboard endet. Und das ist einer Community unwürdig.


    Eine Stellungnahme hätte früher kommen können. Unterschreib ich, doch genau wegen dieser 50:50 Mist hat vill auch von oben keiner mehr Lust mit den Leuten zu reden. Du musst immer fürchten, dass genau das passiert. Denkt doch mal nach!!!!

    Ich habe es schon vorher angesprochen: RW wirft genau eines auf: Der Zusammenhalt hier als Community gleicht dem Turm von Pisa Mitter der Neunziger.... das Ding wird nur noch von eins zwei Stahlseilen gehalten und ist am wegbrechen. Ihr müsst endlich aufhören euch an genau sowas aufzugeilen, an einem Strang ziehen und denn Zusammenhalt und den Spaß wieder herstellen. Und wir sind mal wieder km weit vom Thema entfernt.


    ich habe nach dem 2ten Absatz aufgehört zu lesen .

    Ihr habt recht, dass ist schwierig und trägt gerade nicht dazu bei, den Unmut, der in der Community herrscht zu beruhigen. Gerade im Punkt Kritikumgang wurde in letzter Zeit viel kritiesiert. Doch wie oben beschrieben: Der Einstieg von Dan Danino war auch nicht the Yellow from the Egg

    Rod Reiss RIP 06.05.2018 war schön dich gekannt zu haben auf team Elan

    Das ist doch bescheuert... Überhaupt dass eine Angst besteht, nur weil man Kritk äußert, dass man fliegt. Man sollte einfach sich mal Gedanken machen und seine Worte in vernünftige Sätze packen und nicht: Ey du Admin machst Adminabuse und bist ein Spast <----------KEINE KRITK SONDERN SCHWACHSIN ---> Enjoy Forumsperre (Nicht auf Rod bezogen sondern allgemein)


    Edit: Kontruktive Kritik sollte niemals Anlass oder Grund sein jemand zu sperren/zu bannen oder zu kündigen. Wenn man nicht mehr mit sich reden lassen kann ist man in manchen Positionen falsch!

    Ihr möchtet und dass zurück zu Schlübels Thema, dass Admins und PLs wieder näher an der Community sind, wieder mit euch zocken Spaß haben und der gleichen. Mal von einigen Fehlern vill abgesehen, die in der Kommunikation von oben entstanden sind, hat es doch gerade die Community versaut ,dass so etwas nicht mehr geht. Das Vertrauen muss in beiden Seiten wieder aufgebaut werden. Wir sind keine politische Enklave sondern ein Community Server von Arma 3. Im Bundestag gehts nicht so zu wie hier im Moment....


    Elan ist von der Pl ein Herzensprojekt und wir würdigen es gerade mit unseren Soundboards, mit unseren in den Dreck ziehen. Maßnahmen und Eingriffe in Steamfriendlisten sind jetzt vill ein weiter Schritt doch dazu gehörten gerade vor allem unsere Reaktionen...


    "Wir stehen zusammen, und wir fallen zusammen..."



    Grüße Santa

    Bitte gebt jedem selbst die Endscheidung, solange die Personen nicht den Server aktiv durch hacks etc. bedroht.


    In diesem Punkt bin ich anderer Ansicht. Mann kann nicht nur den Server bedrohen sondern auch die Persönlichkeiten die hinter dem Server stehen. Lutrox ist ein nicer Dude und ich fürchte, dass die Angriffe weit schlimmer waren, als aus diesem Statement hervorgehen. Der Fall RW wirft viele Fragen auf, darunter vor allem:


    Warum benimmt man sich auf einem Server daneben, wird 2000000000000000x verwarnt und erklärt dann einen Schmutzkampagnen Krieg gegen die Admins und PLs, weil Bann is ja unfair?


    Edit: Mal davon ab finde ich es gerade mega Schade, dass es für die deutschen Life Server keinen Global Bann gibt. Das wäre bei so etwas nötig ...


    Ein Statement wäre vill nach Außen hin zum Zeitpunkt einer solchen Entscheidung wichtig gewesen und dennoch ist es schwierig, da hier gerade Stammspieler, wo einige seid Jahren hier sind, solche Schritte gegangen sind. Handlungen haben Konsequenzen und bei einem Spiel sind die Grenzen an der Schwelle des Realen Lebens!!!


    Die Community Elan ist berüchtigt. Leider auch für ein solches Verhalten. Warum? Wozu? Es ist wie im Leben: Du trfiffst eine Entscheidung, baust scheiße -> Stehe dazu und sei kein Weichei. Ich konnte es schon als CM nicht leiden, dass egal welches Gespräch man führt, mann nie weiß welche Aufnahmen und Soundboards danach im Netz sind. (#GutDerank ;) )Sagt den Leuten ins Gesicht, wenn ihr Kritik ausüben möchtet. Gerade Elan hat dafür zich Channel und ich bin mir sicher, dass an einigen Stellen dringend über die Kritik nachgedacht werden sollte. Der Meme War war zum Teil von oben wie unten not the Yellow from the Egg.


    Admins und Pls sind die Hausbesitzer hier. Keiner geht in ein fremdes Haus, scheißt nebens Klo und kommt mit dem Spruch: Hastn Bier noch für mich? Respektiert, dass Admins und Pls hier die Entscheidungen treffen und vertreten und das im Rahmen zum Wohl der Community tun.Wir sind die Community, die zu Gast ist, das Bier schmeckt nicht immer aber die Party hat es oft getan. Wir müssen wieder an den Spaß denken, denn wir auf Elan hatten und den zerstören wir zum Teil aus der Community hinaus. Die Admins haben ja fast keine Chance mehr rechtzeitig zu reagieren, weil so viel Mist manchmal abgeht. Ich finde es gut, dass man sich Whitelisten kann obwohl man vill noch welche in der FL hat, muss man halt Geduld mitnehmen. Genau das beweist ja auch die Zusammenarbeit zwischen oben und unten. Zieht wieder an einem Strang, denkt euch etwas aus und zieht Elan wieder zu dem was es einmal war: Ein geiler Server, mit mächtig Spaß und einem JDAM Angriff auf Lakka weil die Farbe des Autos nicht passte.


    In diesem Sinne

    Santa

    Damit hast du vollkommend Recht Ho, doch bei diesem Thema finde ich auch wichtig, dass man über einen Like hinaus auch seine Meinung dazu kundtut.

    Hey,


    TeamElan kann gerne Forum, ihren Server und ihren TS checken. Ist euer Recht, ist euer Server.


    Steam jedoch hat nichts mit Elan zu tun, ist keiner eurer Programme, Launcher oder irgendwas, was mit euch in Verbindung steht. Steam ist außerhalb der Community, ist das Privatleben. Dies sollte einfach respektiert werden.

    Mal davon ab, dass RedWater den Bogen überspannt haben mag und dementsprechend, dass ganze notwendig war, doch RedWater bestand auch aus Stammspieler. Die waren Jahre bei euch und irgendwo kennt jeder jeden. Und jetzt liest man in einem Beitrag: Freundesliste löschen oder nicht mehr auf Elan spielen.

    Was hat die Freundesliste Steam mit eurem Server zu tun? Ich kann durchaus verstehen, welchen Nutzen ein solcher Filter bei Dupern und Hackern hat, die frisch bei euch connected sind, aber doch nicht bei Leuten, die ewig bei euch waren.


    Community kommt und geht mit ihrem zusammenhalt. Die Elan Community ist schon etwas Besonderes und kann auch verdammt arschig sein untereinander, aber am Ende lebt sie voneinander.


    Mal davon ab sollte man auch überlegen, wie so etwas nach außen wirkt. Ich habe jetzt seit Wochen nicht mehr bei euch gespielt und das Forum…ich habe noch eins im Kopf, das liegt noch etwas merkwürdiger bei seinen Inhalten, aber so sollte man sich nicht nach außen präsentieren. Elan war bekannt für seine Community Nähe, eurer Struktur und eure Zusammenarbeit war stets ein Vorbild. Doch nun fragt man sich schon, was ihr bezwecken möchtet. So etwas, was Schlübel beschreibt oder was im Meme War zu sehen war/ist, ist nicht euer Stil, egal was RW getan hat


    Grüße

    Santa


    P.S.: Keiner traut sich etwas zu sagen...lul

    Wir könnten uns darüber unterhalten, warum Bananen krumm sind und das Gespräch würde so enden...


    Für mich stellt sich die Frage, ob es ein nettes Gimmik ist, oder tatsächlich auf den Straßen etwas verändert. Schwere Westen sind ja Gang und gebe und auf 20-30 Meter sollte jeder mit Kimme-Korn treffen können. Doch ab hier zählt bei schweren Westen schon nur noch ein Kopfschuss sonst heißt es: Time to say Goodbye. Für weitere Distanzen wäre eine Visierung hilfreiche, da es im allgemeinen die Chance erhöht auch eine Pistole als Selbstverteidigung zu nutzen...


    Ich persönlich finde die Idee nicht schlecht, in Zukunft Clint Eastwoods auf der Straße zu haben. Du kannst es riskieren auszusteigen, den Kontakt mit den Menschen suchen und Rollenspiel führen. Im Fall der Fälle dich verteidigen ohne dass du beim ausziehen viel verlieren würdest...

    oder anderen großen Aktionen machen sehr viel Spaß aber viele Spieler haben anscheinend mehr Spaß am ballern etc. wo man dann denke ich zeigen müsste, dass es deutlich bessere Alternativen neben eben diesem Minimal-RP gibt...

    Und dennoch beschweren sich selbige über das fehlende Endgame. Es ist ein Teufelskreislauf. Minimal -Rp oder wenig Rp führt zwangsweise zu einer Monotonie, mehr Rp kann auch zu ballern führen, aber es ist aufwendiger und spannender. Ballern wird immer zu einem Life Server gehören. Die Art und weiße dorthin zukommen kann jedoch spannend werden. ( Die sechs Safari Guys, Herr Polizist sie stehen zwischen mir und einem Wildschwein...) Mal davon ab sollte man es auch dem Gegenüber nicht so einfach machen, Bedrohungen führen zwangsweise aktuell zu der selben Reaktion, den Spieler in einem Rollenspiel zu verankern und ihn weniger Reaktionen und Interaktionen zu ermöglichen macht es doch witziger.

    Und genau deswegen ist es klasse, wenn derartige Probleme noch einmal zusätzlich hier im Forum angesprochen werden.


    Ich glaube ich beantworte auch mal die Frage was RP bringt:


    Tendenziell bringt es erst etwas, wenn ihr als Spieler, als Gang, als Gruppierung einen nachvollziehbaren Charakter verfolgt, etwas was euch als solche Person/Gang/Gruppierung auszeichnet, mit dem man interagieren kann


    Ich habe von einigen Spielern gehört, das Endgame sei zu langweilig...

    Wie viel Prozent dieser Spieler hat versucht zu handeln, Anfängern zu helfen, einen Ruf aufzubauen, eine Bank leer zu Räumen ohne einen Schuss abzugeben, ein Polizei HQ zu Räumen wegen sonst einen Vorfall um es dann einzunehmen. Vielen ist langweilig, aufgrund der Probleme die hier zum Beispiel Frei Heit oder Diekmann angesprochen haben.


    Der Gag ist: Die einen haben ein Problem mit der Qualität, der Länge und der Motive des Rps, die anderen, weil sie nichts mehr zu tun haben. Das sind Probleme, die sich gegenseitig aufheben könnten.


    Was bringt also Rp: Es stoppt die langweile, man muss sich weiter organisieren, Aktionen Planen, sich aufbauen etc. Vor kurzem hat eine Gang eine Straßensperre bei der alten Silberverarbeitung errichtet und sich dort aufgebaut. solche Sachen eben. Einen Ruf aufzubauen, wie es die Söldner früher hatten erfordert Arbeit und Mühe und genau an solchen Geschichten fehlt es gerade bei uns :) Jedes Motiv, jeden Charakter, den ihr präsentiert, hilft anderen mit euch zu interagieren, mit euch RP zu führen etc. Und viele Gangnamen, Akionen haben so viel Potenzial, die Übermachtupgrades, die Gangverstecke, all das soll euch dabei helfen, ihr müsst es nur noch nutzen.


    Liebe Grüße Santa

    Das stimmt definitiv, Anfänger die auf dem Server spielen bemühen sich sehr um ihr RP, sicher wissen sie noch wenig wie das funktioniert etc. aber man kann erkennen, dass sie auf einem RP-Server spielen möchten und zwar um RP zu führen.

    Das erlebe ich als ARAR immer wieder, dass der Anfänger auf dem Server die größte Lust am RP hat und sich am meisten kreatives dafür überlegt.

    Und die Main Spieler denken sich zum Teil überhaupt nichts neues aus, die haben ein Raster wie sie RP machen und das ist dann zufällig immer entweder "bitte ein schmerzmittel und das Zack Zack" oder "nette Waffe Herr Polizst, Hände hoch Waffe geben sonst werden 3 Mann das feuer eröffnen!".

    Der Anspruch wird wie mir scheint bei manchen Stammspielern immer geringer.

    Dennis Diekmann schrieb:

    Das sehe ich genauso, hier ist noch Handlungsbedarf. Derzeit sind die Optionen dagegen vorzugehen einfach sehr eingeschränkt. Der Mod kann das nicht ändern, es ist meistens eine Grauzone bei der allerhöchsten Mal eine Verwarnung ausgesprochen wird, trotz immer wieder kehrendem Minimal-RP. Zum CM gehen ist ebenso ohne Resultat, weil dafür sehr weitgehende Dokumentationen notwendig sind, die man nun Mal nicht so eben sammeln kann. Wenn man einer Gang nachweisen will, dass diese mit der gleichen schlechten Masche den ganzen Tag lang Cops Minimal-RP't, müsste man von den Kollegen Aufnahmen sammeln, da 1-2 anscheinend nicht reichen und da machen die meisten schon wegen dem Aufwand nicht mit.


    Dieses Problem, dass meiner Meinung nach existiert, könnte man z.B mit viel mehr Wächtern (mehr Gründe Wächter zu werden vlt?), schärferen RP-Regeln oder einem ganz neuen System lösen. Den Anfang machen ja vlt schon die neuen RP-Bewertungen.

    Es ist nicht ohne Resultat, mit einem CM oder Operator zu sprechen. Wir erwarten nur beim dritten, vierten mal weitere Dokumentationen. Beide (OPs/CMS) können immer auf die eine oder andere Art helfen und ich bin mir ziemlich sicher, dass jedes Video in dem ein derartiger Inhalt zu sehen ist, dementsprechend geahnded wird. Und jeder Fall der angsprochen wird, egal welche Gang, wird bearbeitet ;)



    Kein Server hat ein derart ausführliches und unmissverständliches Regelwerk. Die Kodizes zusammen mit den Regeln des Gefehts, den Verhaltensregeln, Rollenspielregeln und RDM Regelungen, beschreiben einen präziesen Handlungsraum, in dem man sein Rollenspiel gestalten kann.

    Ich denke wir drehen uns gerade etwas weg vom Thema. Es ist unerheblich, ob man jetzt selbst richtig oder falsch mit der Situation umgegangen ist.
    Ich finde es toll, wie die Community versucht Lösungsansätze anzubieten und Hilfe, wie damit zukünftig umzugehen ist. Selbst wenn eine Situation bei einem Moderator nicht geahndet wird, oder ein Problem entstanden ist, welches so in den Serverregeln nicht explizit zu einem Problem führt kann man sich zum Beispiel auch mit uns CMs zusammensetzen. Lutz hat mehr ein offenes Ohr und hört mehr zu, ich höre genauso zu, rede nur meistens noch länger ;). Am Ende sind wir für genau solche Probleme zur Stelle. Wie hier schon oft gesagt wurde: Mann kann solchen Situationen aus dem Weg gehen, man kann Sie jedoch auch im Rollenspiel lösen und das am Ende wahrscheinlich sogar eleganter als RL. Danke dafür, dass man den Mut gezeigt hat und sich hier im Forum dazu geäußert hat. Für weitere Fragen und Klärungsbedarf einfach bei uns melden :)


    Grüße Santa

    (Nicht der Dicke mit dem weisen Bart, der mir mit seiner Schneestimmung langsam auf den Sack geht, meine Fresse wir haben bald Frühlingsanfang und es liegt Schnee vor meiner Tür, bin der Dünne, Verrückte)