Hobbyfotograf auf der Tour nach dem perfekten Foto

  • Guten Tag liebe Bürgerinnen und Bürger von Altis,


    ich als Hobbyfotograf bin letztens durch Altis gereist, um zu gucken, was ich denn noch alles Fotografieren könnte. Ich habe alles versucht zu Fotografieren, was schön aussah. Von einem Stein bis zu einem Supermarkt, jedoch passten mir die Fotos am Ende nicht so richtig. Zwei Monate bin ich durch ganz Altis gereist. Von Nord nach Süd, Von Ost nach West. Verzweiflung pur. Meine Arbeitskollegen lachen mich schon aus, weil ich keine perfekten Fotos schieße. Meine Frau wollte so langsam auch aufgeben und war fast dabei, mich zu verlassen, weil ich nur an dieses eine perfekte Foto gedacht habe, was ich denn irgendwann schießen könnte. Es musste aber auch alles stimmen. Von dem perfekten Winkel, bis zu dem perfekten Wetter. Ich habe aber auch alles versucht. Schwitzend rannte ich durch den Salzsee, mutig Sprung ist aus einem Helikopter auf dem offenen Meer, mit einem Herzschlag von 180 ging ich in die Zentralbank rein und wartete, bis irgendwelche Rebellen/Banditen versuchen möchten diese auszurauben. Irgendwann habe ich mich dazu entschlossen wieder nach Ahtira zu fahren und es einfach aufzugeben. Man sollte seine Wünsche und Träume nie aufgeben, aber ich musste dies aus purer Verzweiflung machen. Zuhause angekommen, habe ich mir erst einen schönen Kaffee gemacht und meinen Fernseher angeschaltet und die Nachrichten geschaut. Dann sagte der Nachrichtensprecher folgendes: ,,Die Paten sind zu Besuch in Kavala. Verpassen sie nicht die einmalige Chance, einen zu treffen und sich nette Tipps und Tricks für den Alltag zu holen. Diese werden am folgenden Montag beim Marktplatz in Kavala stehen. Nehmen sie sich an diesen Tag frei und fahren sie doch mit ihrer Familie dort hin. Wenn sie in Kavala wohnen, haben sie um so mehr Glück. Sollten sie die Paten verpassen, müssen sie im Internet nachschauen, wo deren nächstes Ziel ist."

    Doch dann rief die Arbeit an, denn neben meinem kleinem Hobby, arbeite ich noch beim Altis Rescue and Repair. Mein Chef war am Telefon: ,, BOTICK, bewegen sie ihren Hintern bis Morgen nach Pyrgos, sonst kommt die Kündigung direkt zu ihnen nach Hause. Haben wir uns verstanden?

    Ich versuchte meinen Chef zu überzeugen, dass ich doch eventuell in Kavala arbeiten könnte: ,,Aber sie müssen doch verstehen, dass...
    ,, WAS muss ich verstehen ? Wenn ich sage, dass sie nach Pyrgos kommen sollen, dann kommen sie auch nach Pyrgos, sind sie hier der Chef oder ich ? Seid wann haben sie hier zu bestimmen, wo sie hin müssen ? Wenn ich sie bis Morgen um 8 Uhr nicht beim Krankenhaus in Pyrgos sehe, dann Donnert und Hagelt es aber sowas von! Haben wir uns jetzt verstanden ?"
    ,, Hören sie mir bitte ganz zu, bevor ich gleich zum Ohrenarzt muss. Sie hören doch bestimmt auch die Nachrichten und deshalb müssen sie wissen, dass die Paten morgen in Kavala sind und sie wissen auch, dass ich ein Hobbyfotograf bin, also bitte ich sie mir entweder an diesem Tag frei zu geben oder mich nach Kavala zu schicken. Sie wissen wie wichtig mir das ist und sie wissen auch, wie sehr ich darin Zeit gesteckt habe, ein perfektes Foto zu schießen. Holen sie bitte ihr gutes Herz raus und erlauben sie mir das bitte. Ich mache auch unbezahlte Überstunden dafür."
    ,, *Gedanken* Hat er gerade gesagt, dass ich mein gutes Herz rausholen soll. Meinte er damit, dass ich ein schwarzes Loch habe oder wie ? Wissen sie was Botick, ich werde sie nach Kavala schicken, dafür machen sie aber die ganze Nacht durch und sie werden 2 mal in der Woche zu mir kommen und meinen Rücken massieren und das für jeweils 1 Stunde und das machen wir so für 3 Monate.
    ,, Sind sie völlig bescheu... *Hust* Ich hatte gerade einen Frosch im Hals. Vielen vielen Dank. Ich werde diese Chance nutzen und wer weiß, vielleicht schicke ich ihnen ja dann ein paar Fotos zu"
    ,,Aha... Machen sie das ruhig"


    Also ging ich zum Flugfeld in Ahtira, wo mich dann ein Kollege vom ARAR mit einem Helikopter abholte. Ich wollte eigentlich nach Kavala fliegen, aber er hat mich nur angeschrien und meinte, dass wenn ich auch nur als Fahrer einsteigen würde, dass ich nach Kavala per Taxi fahren kann. Also ist er letztendlich geflogen und nach 2 Stunden sind wir endlich in Kavala angekommen. Ich habe meine Kamera gezückt und bin zum Marktplatz gerannt, wo die 4 Paten Stonie, Alex, Finn und Jan waren. Ich habe diese nach einem schönen Foto gefragt doch diese ignorierten mich einfach. 10 Minuten habe ich sie nach einem Foto gefragt und doch kam eine Antwort zurück. Irgendwann bin ich dann zum Geldautomaten gegangen und habe 50 € abgehoben. Ich habe diesen in die Richtung der Paten gehalten und schon kam eine Reaktion:
    ,,Entschuldigung, Herr Sanitäter ? Kann ich etwas für sie tun?"
    ,, Natürlich. Dürfte ich von ihn allen ein Foto für meine Sammlung machen?"
    ,,Selbstverständlich. Lassen sie mal den 50 € Schein dort liegen. Den wird schon keiner klauen."

    Also machte ich jetzt meinen schönes Foto von den Paten und ich muss sagen, dass sich dieser Weg wirklich gelohnt hat. Außerdem war die Reise von den Paten noch gesponsert von Team Elan. Die Fotos sind echt grandios geworden. Am Ende haben wir sogar noch Nummern ausgetauscht. Naja... Die 50 € waren auf einmal weg, aber das ist ja egal. Ich habe mein Foto endlich geschossen. Jetzt habe ich ein schönes neues Foto für meine Sammlung und dieses Teile ich mit ihnen. Am Ende kann ich nur noch sagen, dass sich dies gelohnt hat. Die Goldene Regel: Gebt nie eure Träume und Wünsche nie auf, obwohl ich dies für eine Zeit lang gemacht habe.


    Ich wünschen ihnen noch einen schönen Tag und viel erfolg ihn ihrem Leben
    Mit freundlichen Grüßen
    Dr.Botick