• Woche 12



    Hallo liebe Umweltfreunde und Umweltschützer,


    wie manchen Aufgefallen ist, hielten wir uns diese Woche bedeckt.

    Unser Hauptaugenmerk diese Woche viel auf unsere Wälder, sowie unseren kleinen Insekten Freunden. Jedes Lebewesen hat seine Berechtigung, egal wie klein und unnütz es scheint. Wir versuchen daher die Lebensräume der Vögel, Käfer, Schmetterlinge und Bienen weitmöglichst zu erhalten. Zu oft werden Wälder abgeholzt ohne dass die Justiz etwas davon mitbekommt und dies verhindern kann. Auch die Brandrodung macht sich wieder breit auf Altis, diese Methoden werden oft von Großkonzernen genutzt, um neue Bauflächen für ihre Fabriken zu schaffen. Einige nicht ganz sichere Quellen verdächtigen hierzu den ASV. Solange diese Anschuldigung allerdings nicht zu 100% geklärt ist, steht der ASV unter unserer Beobachtung.


    Wir als Behörde verstehen natürlich, dass Brennholz für kältere Tage benötigt wird. Auch zum Produzieren von Gegenständen und zum Handel ist Holz ein wichtiger Rohstoff, daher möchten wir niemanden das legitime Abholzen verbieten. Natürlich nur unter gewissen Auflagen, wer einen Baum fällt hat zwei neue zu Pflanzen! Gefällt wird nur in Gebieten, wo die Belastung für Tier und Mensch eine geringe Auswirkung hat! Es wird nicht mehr als die Freimenge von 3 Meter Holz PRO Woche abgeholzt! Diese Punkte dienen einzig und allein der Regenerierung des Waldes.


    Wir freuen uns über die Unterstützung des Spedition Brummi Verbunds.


    nsQg64N9SPXq9N8KaQP491BqmqS7X7FrQizBxlhuEZyawCMamvO02radVpBpETLsycpbTEHqtDegRNtDMKsmdMjTY9wcSYpk90HIkK0u-4p8HrQePpTu-K1aZ2ZAuHlsYh0UorEk

    (Die abgebildeten Personen wurden über Art. 13 DSGVO informiert und sind mit dem Veröffentlichen der Bildmaterialien einverstanden.)



    Vergangene Woche sind wir auf zahlreiche Ostereier aufmerksam geworden, welche mit chemisch hergestellten Farben bepinselt wurden. Umgehend haben wir Spuren verfolgt und sind auf einen Übeltäter gestoßen, welcher die chemischen Farben angefertigt hat. Natürlich waren wir hiermit nicht einverstanden und haben umgehend die Polizei informiert. An Ort und Stelle hat die Polizei die Personalien aufgenommen und im späteren Verlauf wurde die Person wegen illegalem Eier bemalen zu 15 Jahren Haft verurteilt.



    Anbei ein Bild, welches die beschriebene Situation zeigt:



    8tfi4DQHeES4XMdBN3ha8WaKMegcNsR63bBhweWH6nXPh2YU8pNv3YkxEvZSNK82I-QkgPEGxEYiSa7C7ZzyCLMp7FMnUBVsNqkfHpnOSMadieHF8R5nmzfE_ZgwLDYflJyWprf-



    Die restlichen Wochentage haben wir uns mit dem natürlichen Ostereier färben beschäftigt. Gelungen ist uns dies mit Holunder- und Rübensaft. Eine nicht unwesentliche Rolle spielte hier unsere Kokolusbabibus Lachsnackus Blüte aus welcher wir die folgende Rosa Farbe hergestellt haben:



    9EUt5HyFgyTBqOe2udsa6fwNcPIHZKnZcomh__-uM7n78mnE0R2kLqoc1aiF6Y-pYDPVbxOZsYijcwPdx1e8H-i-LpwL_pM3O2ZXudJ2IXBDGltczkqasPBpMfcOmohdkN2Y1Pw3



    An dieser Stelle wünschen wir der gesamten Inselbevölkerung schöne Feiertage.



    Gez. Sarius Blackspell und Marco van Beek



    [OOC: Wir verweisen auf unsere E-Mail (ms13elan@gmail.com), hier könnt ihr uns erreichen wenn ihr Kritik, Lob oder Fragen bezüglich aktueller Ereignisse habt.]

    -YKClpV-_ud_D1k9mwT1Mq42SMyZrSuSpHtKq68WTshhC0xJQ3DgdzYtwvmrUmswG6kEMVk5Yy7I9SsTFKci5WlpvWuyaYqD1rF1KAraqSNCcPNW7J4pSX5zOwdnNQiHbre_APwf