Vorschlag : Anpassung des Waffen Balancings beim Militärgebietsshop

Altis-Hive: altis.Team-ELAN.de
Tanoa-Hive: tanoa.Team-ELAN.de
TeamSpeak: ts.Team-ELAN.de

  • Schönen guten Abend, liebe Community sowie Admin-Team


    Ich habe wirklich lange überlegt ob ich den Vorschlag stellen soll oder nicht, jedoch hab ich mir die Tage das jetzige Crafting-System angeguckt und man braucht echt lange zu Stufe 14-15 des Craftings und nun kommt mein Vorschlag.
    Ich kann jetzt nur aus eigener Erfahrung sprechen, aber vielleicht lässt die Community ihre Meinung mal unter diesem Beitrag hier, damit wir vielleicht auch andere Sichten sehen



    In meinem Vorschlag bzgl des Waffen Balancing des Militär Shops geht es um folgende Waffen:
    - Cyrus 9,3mm
    - MK200 6,5mm
    - MK14 7,62mm


    Mir ist aufgefallen, dass es sehr schwer ist an die Waffen zukommen, sei es einmal die Stufe des Crafting Levels oder die Crafter die bereits die Stufe haben nach der Zeit keine Lust mehr haben diese Waffen zucraften.



    Die momentane Crafter-Preise meines Wissens sind: ( es kann immer varieren )
    Cyrus, 1.200.000$ - 1.400.000$
    Cyrus Magazin 60.000$
    MK200, 1.600.000$ - 1.750.000$ meistens mit 3-4 Magazine
    MK200 Magazin 40.000$
    MK14, 450.000$ - 600.000$
    7.62 20 Schuss Magazin: 20.000$


    Mein Vorschlag wäre, dass man die Waffen wieder im Waffenshop des Militärgebiets einfügt, mit folgenden Preisen: Cyrus 1.800.000$
    Cyrus Magazin 80.000$
    MK200 2.100.000$
    Mk200 Magazin 60.000$ - 70.000$
    Mk14 850.000$
    7.62 20 Schuss Magazin: 30.000$



    Bei den Preisen würden wir den Craftern immer noch die Chance lassen, damit sie für billiger Geld die Waffen craften und verticken können, jedoch Menschen die auch zuviel Geld haben und gerade kein Crafter die Waffen oder Munition craftet mal eben kaufen gehen
    Natürlich geht das nur wenn euch das Militärgebiet gehört oder ihr fragt sie nett ob sie es euch kaufen ;)


    Das wäre mein Vorschlag lasst eure Meinung unten

    İyi vakit geçir

  • Servus miteinander,


    ich gebe zu: Skepsis bei mir war groß, als ich nach langer Zeit zurückgekommen bin und gesehen habe, dass Waffen gecraftet werden müssen/können und damit auch aus den vormals großen Shops verschwunden sind.


    Doch siehe da, es wirkt super und bereichernd.

    Es treibt Spieler im Endgame, wie man so schön sagt, zurück auf die Anfängerrouten.


    Mal von den Banditen abgesehen, die Anfänger über den Haufen ballern und die dicken Fische manchmal dann übersehen, ist das Crafting Update hervorragend.(Wofür das Update natürlich nichts kann, dass ist einfach Arma :D) Leute arbeiten zusammen, Gangs arbeiten zusammen und es macht spaß.


    Zu der Militärbasis:

    So wie ich das mitbekommen habe, hat durch das fehlen der guten Waffen, die Militärbasis etwas an Reiz verloren. Die Waffen gegen Geld dort wieder einzuführen wäre jedoch eventuell in meinen Augen ein Gegenpol zum Crafting System. Ein bloßer Shop, wo nur Geld ausgegeben werden kann nach Einnahme muss ich gestehen wäre jedoch zu langweilig :)


    Ganz ehrlich? Ich finde es toll, wie sich das hier entwickelt hat und gerade das Crafting-System lädt ein, sich gegenseitig zu unterstützen. Hier bieten sich noch so viele Aspekte an die sowohl noch hinzugefügt werden können, jedoch auch im Rollenspiel ausgelebt werden können. Dennoch hätte ich einfach weitere Gedanken zur Militärbasis, um eventuell sie an Attraktivität zu erhöhen.


    Dazu hätte ich eventuell drei Gedanken:

    Gedanke 1:

    Besondere Waffen, wie evt. die Cyrus oder etwas anderes können nach Einnahme der Militärbasis dort ohne Rezept, dafür mit seltenen/aufwendigen Gütern gecraftet werden. Upgrade Gang?


    Gedanke 2:

    Es können dort besondere Fahrzeuge gekauft werden, die so nicht gecraftet werden können.


    Gedanke 3:

    Es können dort seltene Güter hergestellt werden, die fürs Craften benötigt werden (Aufwendig und besonders schwierig).

    Konfuzius sprach:
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

    Einmal editiert, zuletzt von SantaMaria ()

  • Ich bin ebenfalls der Meinung, dass das komplette Entfernen der genannten Waffen vielleicht ein wenig zu vehement war. Hinzu kommt, dass das Geld an Wert verliert, wenn man Produkte mit sehr hoher Nachfrage aus Shops entfernt. Stark überteuerte Preise im Gegensatz zum Craftingpreis könnten eine Lösung für dieses Problem sein

  • Seinen wir uns ehrlich, es geht doch primär eh nur um die Cyrus bzw im speziellen um die Magazine. Die 9.3 Mags sind glaub ich ein bisschen Mangel Ware, whs weil das Craften von Mags ziemlich reudig (Zeitaufwändig) ist.


    - Mk200 spielt keiner, die Car95 - 1 kostet 1/3 und ist nicht viel schlechter.

    - Mk14: lolZ.


    Mein Vorschlag wäre die Verfügbarkeit der 9.3 Mags an die Zeit, also wie lange eine Gang die Milibase hält, zu binden. Pro Tick/Minute/Stunde werden ein paar Mags gedroppt, die die Gang dann dem alten Veteran abkaufen kann.


    Damit hat man einen Ansporn die Milibase zu halten. gleichzeitig rennt aber nicht jeder, mit ein bisschen Geld, gleich wieder mit einer Cyrus und 20Mags rum.

  • Also ich finde ehrlich gesagt das es nicht nur um die Cyrus Mags geht...

    Es wird auch langsam immer schwerer an Waffen wie MK200 oder Cyrus ranzukommen für Gangs ohne einen aktiven Crafter einfach aus den Grund das manche mit einen entsprechenden Crafting Level einfach kein Ansporn mehr haben für Leute aus anderen Gangs zu craften weil Geld brauchen sie nicht mehr, sie selber haben ja kaum noch Ausgaben.

    Einer der Crafter der z.b mit uns bzw für uns gecraftet hat, hat inzwischen auch keine großartige Motivation mehr.

    Würde es daher schon cool finden wenn ein paar hochkalibrige Waffen wie Cyrus usw für ein entsprechenden deutlich hören Preis in den Mili Shop zurück kommt. Würde wie gesagt auch die Basis wieder attraktiver machen, bringt Money lose mit sich und es hat theoretisch jeder die Chance eine entsprechende Waffe zu tragen.

    Die Crafter werden dennoch belohnt weil sie die Waffen immernoch für einen guten Preis verkaufen könnten, und sie theoretisch aus selber nutzen könnte :)

    Mit Freundlichen Grüßen

    Kilian Withe

    Moderator mit <3

  • Hm... Das Crafting-Update ist einfach perfekt gewesen und die damit verschwundenen Waffen ebenso. Jetzt muss man sich halt genau überlegen, wie man mit anderen Spielern auf dem Server umgeht, bzw. auch Bündnisse eingehen, um an die gewünschten Waffen zu kommen oder eben selber den Arsch hoch kriegen und das Craftinglevel pushen :-)


    Zusätzlich ist Geld schnell erfarmt, ob auf ehrlichem oder unehrlichem Wege ;-), wodurch eine verteuerung der Waffen nicht viel bringt und jeder wieder mit der Cyrus unterwegs ist. Es ist doch viel schöner, wenn eine solch starke Waffe, eben auch viel schwieriger zu erhalten ist.


    Zusätzlich fördert die Wiedereinführung der Waffen in der Milibase nur wieder die sogenannten "Nachteinnehmer". Wenn es wirklich in der Mili wieder die Waffen geben soll, dann sollte man den Preis drastisch anziehen und den Waffenshop erst mit 25 Übermachtspunkten freigeben, dann ist die Mili anttraktiver und nicht, dass schnelle "Nachteinnehmen".



    Mein Tipp:

    Beim nächsten mal, wenn ihr jemanden mit einem großen LKW anhaltet, fragt ihn doch mal, was er alles so herstellen kann und geht gegebenfalls ein Bündniss mit ihm ein, anstatt, dass schnelle Geld zu nehmen. Dieser Ratschlag kann euch langfristig viel mehr bringen und verschafft euch und dem Server schönes Rollenspiel :-)

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung.

  • Beitrag von John Blair ()

    Dieser Beitrag wurde von Philton aus folgendem Grund gelöscht: Offtopic ().
  • Moin, meine augen sind zwar noch nicht ganz offen weil ich gerade erst aufgewacht bin, jedoch sehe ich schon öfters mal das jmd ne mk200 spielen will

  • Denke, dass das Problem auch darin besteht, dass es nur so wenige Verkäufer gibt. Die Personen, die gewünschte Waffen craften können, verlieren die Lust, da man einfach der Nachfrage nicht standhalten kann. Und das craften macht keinen Spaß mehr.

    Mein Vorschlag wäre, dass man die Dropchance von Blaupausen leicht erhöht. Als Beispiel: Ich bin mittlerweile Crafting Level 14 und habe selber nur Mk200 und Lim gezogen, den Rest musste ich alles von anderen Spielern erwerben. Wenn man die Dropchance erhöht, wird es so dann mehr Leute geben, die Waffen anbieten können und die aktuellen Verkäufer werden entlastet.

  • Da muss ich Piet komplett Recht geben, ich finde die Dropchance viel zu gering, bin fast Level 10 und hab selber keine 5 Guten Blaupausen gezogen, den Rest hab ich auch anderen Spielern oder ausm AH kaufen müssen... Kann es sein das Spieler die Prestige gegangen sind generell weniger Blaupausen bekommen?

  • Ich sehe in den Drops auch eher weniger ein Problem. Muss eben gehandelt werden. Ich gebe da Dime vollkommend recht: Es ist nicht mehr klug jeden LKW fahrer einfach nackt auszuziehen sondern eben zu reden und fragen zu stellen. Wer jetzt kacke zu Farmern ist, muss künftig eben mit einer PDW oder Katiba leben :D

    Konfuzius sprach:
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

  • Die Personen, die gewünschte Waffen craften können, verlieren die Lust, da man einfach der Nachfrage nicht standhalten kann

    Die Nachfrage ist nicht das Problem, nur warum verkaufen?

    -Bin permanent auf 40 Mio, wüsste nicht, wofür ich aktuell Geld ausgeben sollte.

    -Bin auf keine Bündnisse angewiesen.



    Mein Vorschlag wäre, dass man die Dropchance von Blaupausen leicht erhöht.

    Braucht man nicht, man findet so schon recht viele, kann sich eigentlich alle kaufen und Notfalls einfach mal einen Kumpel fragen, ob er die gewünschte BP hat und aushelfen kann.


    Es ist nicht mehr klug jeden LKW fahrer einfach nackt auszuziehen sondern eben zu reden und fragen zu stellen


    Auch das bringt recht wenig bis gar nichts, wir lassen die Leute in Ruhe, bieten ihnen sogar Schutz an und trotzdem kommt nichts bei rum, leider. Wäre schön, wenn es so funktionieren würde.


    weil das Craften von Mags ziemlich reudig (Zeitaufwändig) ist.


    +1, absolute Sklavenarbeit, macht gar kein Spaß.



    Stark überteuerte Preise im Gegensatz zum Craftingpreis könnten eine Lösung für dieses Problem sein

    Shops wieder auf den alten Stand setzen, Preise um 30-40 % erhöhen.

    Crafting wird trotzdem attraktiver bleiben, gibt ja einige Waffen / Magazine, welche man sich in den Shops nicht kaufen kann.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!