Jeder hat diesen einen Mate...

  • Zum Schluss: Ronny Rostpogge Du hast dir, hier in der Community auch schon sehr viel raus genommen und dir wurde immer wieder verzeiht . Denk Du auch mal über deine alten Taten nach. ( Soll kein Hate sein :*)


    #MakeElanGreatAgain

    Das ist mir wohl bewusst, nur liefen meine Untaten nie darauf hinaus dass ich Mitgliedern dieser Community den Spielspaß genommen habe, Jemanden "abgefuckt" habe etc.. Soll natürlich nicht heißen dass ich dazu ni in dor Lage wäre, als Beamter der Polizei hab ich dazu allemal die Gelegenheit :3

    Und einen permanenten Ausschlus hatte ich mir globe ich noch ni eingehandelt.

  • Die Frage ist ob man Leute die gebannt wurde, durch einen Gangmate der sich weggesprengt hat, wirklich bestrafen möchte.


    Es gibt Leute die wurden gebannt, weil sie Gangmates von Dupern, RDMern waren und diese nen Hard-Reset zu drücken wäre in MEINEN Augen nicht Fair.


    Ebenso gibt es Leute die Mist gebaut haben, was keiner bestreitet (sonst hätten sie ja keinen perm), aber Leute die z.B. nicht aktiv ins Balancing eingegriffen haben sollten auch keinen Hard-Reset kassieren ;)

    Ja Opium


    Ich bin da aber auch der Meinung das die Leute die durch ihre gang mades gebannt wurden auch in den ts gehen könnten und sich da entbannen lassen könnten.

    Ich meine das die Leute die RDMT haben usw einen Hard-reset verdient haben

  • Ich kann hier nur aus eigener Erfahrung sprechen:

    Wenn ich ArmA zocke, dann mit meinen Mates. Der ursprüngliche Kern von NoL kennt sich ausm Reallife und das inzwischen EINIGE Jahre, und seit einigen Jahren zocken wir fast täglich zusammen.
    Wir haben etwa ein Jahr ziemlich aktiv auf Tanoa gespielt. Nachdem der erste längere Bann (ich denke damals an Kingdom für KPH) rausging fingen wir an, auf Elan inaktiver zu werden. Einige hatten zwar noch Bock und spielten mit anderen oder wurden Cop, aber: für die Zeit eines Banns haben wir halt in der Regel zusammen was anderes gezockt; es geht uns primär um den Spielspaß mit Freunden, nicht um das Game an sich. In der Essenz heißt das, und das geht hier sicher einem Großteil der Stammspielerschaft so:

    Wenn ich zocke, dann mit meinen Freunden. Ich spiele nicht wegen des Servers auf Elan, nicht wegen der Community, dem Balancing oder den Features. Das sind lediglich die Kriterien, nach denen wir uns Arma -oder spezifisch Elan- ausgesucht haben. Ich gehe online, um mit meinen Freunden zu zocken, wie wir es schon seit Jahren machen. Wenn auf Elan zu spielen impliziert, dass wir damit zwei unserer langjährigen Freunde ausschließen würden, spielen wir halt was anderes.

    Jetzt, da mit Purtzel und Kingdom ein wichtiger Teil unserer autistischen Kernbelegschaft auf Elan dauerhaft gebannt sind, spielen wir kaum mehr auf Elan; nicht aus Trotz, NoL macht ohne Vollzähligkeit halt einfach keinen Bock. Spielen wir lieber zusammen was anderes.

    Wäre alles wie früher würden wir uns vermutlich ohne Umschweife wieder die Wälder von Tanoa unsicher machen und ich bin sicher, vielen anderen geht es mit ihren Mates genau so. Insbesonbdere in Arma rotieren halt nicht nur Einzelpersonen sondern meist ganze Clans, Gangs und Squads zwischen den Servern, weil es eher ums "mit wem" als ums "wo" geht. Bei eingesessenen Gruppen gilt immer bannt man einen, bannt man alle.
    Elan war 2016 nicht so geil, weil der Server an sich geil war, das Farmen damals so lohnenswert, Waffen so billig oder Tanoa neu und aufregend war, sondern weil die Community, die Gangs, die Serverfraktionen und das ganze Konstrukt dahinter so perfekt harmoniert haben.


    Ich denke sowohl die (hier) kurz-, aber auch langfristige Frage ist: wie kann man Spieler dazu bringen, sich (zumindest einigermaßen) an die Regeln zu halten, ohne dabei die Community nach und nach zu dezimieren? Die Spieler sind die Kundschaft und gleichzeitig die Lebensader des Servers. Es ist schon lange bekannt und tausendfach nachgewiesen, dass Strafe nicht zur Resozialisierung führt. Vielleicht ist ein Präventiv- oder Belohnungssystem die Lösung, wenn man dem Server nicht auf lange Frist sprichwörtlich die Luft abdrücken will. Farmen macht vielen keinen Bock, warum nicht dickere Paychecks für Leute, die ihr Register für längere Zeit sauberhalten? Gratis Clubmitgliedschaft für Stammspieler, die Monate an reiner Spielzeit in den Server investieren, ohne sich etwas zu Schulden kommen zu lassen?
    Wenn selbst die deutsche Regierung kapiert, dass Prävention besser als Strafe funktioniert, kann das System ja nicht so kacke sein ;)


    Ich hab übrigens für ja gestimmt c:

    <3 Noxian Legion <3

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Legionaer Java ()

  • Wunderschönen Tag, Shiba hier ich möchte mich mal zu diesem Thema äußern und ein paar Worte los werden.


    Ich bin schon kann man sagen eigentlich eine ganze Zeit auf Elan sicher nicht so lang wie manch andere Suchtis :D, dennoch lang ich habe schon vieles gesehen und mitbekommen daher finde ich das man natürlich auch sagen muss das sich in der ganzen Zeit immer viel verändert hat durch Veränderungen am Server, durch Bans an Spieler oder einfach nur Kleinigkeiten, dennoch ist es nicht wegzureden das die größte und auch traurigste Änderung die gesunkene Spieler Anzahl ist wo früher am Wochenende 255 Spieler da waren und Spaß hatten ist es jetzt das nicht mal mehr 150 meistens da sind was ich Persönlich stark schade finde da sich das ganze auch natürlich auf das Rollenspiel und auch auf das antreffen an Spieler bemerkbar macht sei es durch Gangs gegen Gangs oder einfach so jegliche Parteien daher finde ich es generell eine nicht schlechte Idee den Server wieder zu erfrischen mit den Alten und evtl. neuen Spielern. Um wie schon gesagt den Server wieder aktiver und voller zu machen dennoch denke Ich, dass man hier mit Regeln und zusammen mit dem Server Team Arbeiten muss um eine geeignete Lösung zu finden da es wen wieder Gangs und mehr Spieler kommen auch wieder zu alten Problemen führen wird, so muss man Vorbereitungen treffen. Wo man sich nochmal als Community zusammen setzten sollte und hören kann wie die sowas sehen was Sie denken was man dagegen tun kann um denen die Langeweile bekommen keinen Grund zu geben mit Absicht Schlechtes zu wollen oder das alt Bekannte ,,Cop Hunting´´. So kann man Regeln Suchen zusammen z.B das unter der Woche nur Gangs gegeneinander Kämpfen dürfen und in der Woche in Begrenzten Gruppen Aktionen gegen Cops gestartet werden dürfen und oder Wochenende große Aktionen gestartet werden können wo auch das SEK dazukommen kann da diese wie ich mitbekommen habe von vielen Spielern sehr überstark und unfair halten da sie bei jeder Kleinigkeit gerufen werden es gibt unendlich viele Möglichkeiten und hoffe das dieser lange Text nicht komplett Ignoriert wird und vielleicht noch mehr meiner Meinung sind ich Wünsche noch schöne Dezember Tage MFG Shiba :D


    PS. Shiba brauch keine Punkte und Kommas x)

  • Also wenn wir wieder große Gruppierungen wie RW oder Bruderschaft auf die Insel zurück kriegen. Könnte das sehr intersannt werden,

    gerade für die Gangrivalitäten untereinsander und die Spielerproblematik auf Tanoa.

    Sehr viele Perm gebannte sind nunmal Tanoa Spieler...


    Bis dazu eine Entscheidung getroffen wird, halte ich meine 7,62 Rösti Pommes in der Fritöse warm und warte darauf wieder rote und schwarze Fahrzeuge zu sehen.


    Wer nicht wagt der nicht gewinnt

  • Eigentlich steht gerade mir es nicht zu mich zu diesem Thema zu äußern aber dennoch finde ich dass jeder der einen Regelbruch BEWUSST und MIT ABSICHT begeht und dabei das Risiko eingeht Permanent ausgeschlossen zu werden, es dann auch so akzeptieren sollte. Es sei denn "Permanent" bedeutet nach Hausregeln 1 Jahr oder so.

  • Tut mir leid, wenn ich gleich etwas anspreche, was schon gesagt wurde, aber habe keine Lust da alle ewig langen Kommentare hier durchzulesen.

    An sich war/bin ich immer strikt gegen die Entbannung von permanent gebannten Spielern. Hier auf dem Server braucht es schon echt viel, um permanent ausgeschlossen zu werden, weshalb eine 2314 Chance eigentlich unnötig ist.


    ABER


    Ein Aufschwung mit neuen-alten Spielern, welche mittlerweile auch ein wenig Erwachsener geworden sind, kann dem Server eigentlich nicht wirklich schaden. Das würde die Spielerzahl wieder leicht erhöhen und den Server somit attraktiver machen. Zusätzlich wäre es eine nette Geste.

    ABER


    Da würde ich nicht generell einfach alle entbannen und schauen, wie der Server dann in zwei Wochen gar keine Spieler mehr hat, sondern bestimmte "Regeln" festlegen, welche dann noch abgesprochen werden müssen.
    Wenn Leute beispielsweise 5-6 mal einen Temp-Ban hatten und dann erst permanent gebannt wurden, dann macht eine Entbannung absolut keinen Sinn. Solche Leute sind absolut resistent und irgendwann, ob früher oder später, kommt dann wieder der "ist mir eh egal"-Moment und die drehen am Rad. Auch sollte es härtere Sanktionen für künftige Taten geben. So ein Spieler sollte beim nächsten "schlimmeren" vergehen einfach konsequent wieder permanent gesperrt werden. Dabei rede ich nicht vom "ausversehens jemanden random umklatschen", sondern erst beim groben Vorsatz.

  • [...]


    Ich denke sowohl die (hier) kurz-, aber auch langfristige Frage ist: wie kann man Spieler dazu bringen, sich (zumindest einigermaßen) an die Regeln zu halten, ohne dabei die Community nach und nach zu dezimieren? Die Spieler sind die Kundschaft und gleichzeitig die Lebensader des Servers. Es ist schon lange bekannt und tausendfach nachgewiesen, dass Strafe nicht zur Resozialisierung führt. Vielleicht ist ein Präventiv- oder Belohnungssystem die Lösung, wenn man dem Server nicht auf lange Frist sprichwörtlich die Luft abdrücken will. Farmen macht vielen keinen Bock, warum nicht dickere Paychecks für Leute, die ihr Register für längere Zeit sauberhalten? Gratis Clubmitgliedschaft für Stammspieler, die Monate an reiner Spielzeit in den Server investieren, ohne sich etwas zu Schulden kommen zu lassen?
    Wenn selbst die deutsche Regierung kapiert, dass Prävention besser als Strafe funktioniert, kann das System ja nicht so kacke sein ;)

    [...]


    Nette Story und auch voll nachvollziehbar, aber wird im Endeffekt nicht umsetzbar sein. Du kannst Paychecks oder andere Belohnungen nicht so attraktiv machen, als dass sich deshalb plötzlich alle für immer an die Regeln halten.

    Prävention ist, dass die Leute sich vorher ein gut durchdachtes Regelwerk durchlesen können und gegebenenfalls mit einem Supporter, Moderator oder Paten sprechen können, um Unklarheiten zu eliminieren. Prävention ist hier die Aufklärung der Folgen von Regelbrüchen und sollte eine abschreckende Wirkung haben. Wenn sich Leute dann nicht an die Regeln halten, dann müssen sie eben bestraft werden und spätestens dann sollte man als normal-denkender Mensch reflektieren können:

    "Oh, das war scheiße. Ich wurde bestraft. Beim nächsten mal fällt die Strafe höher aus, wenn ich nochmal gegen die Regeln verstoße, also lass ich das besser". Das ist in etwa wie die Hand auf der Herdplatte bei Kindern.

    Ich kann das total verstehen, dass du mit deinen Freunden/Kollegen zocken willst. Ich selber habe auch bestimmte Spiele, welche ich nur in der Gruppe zocke. Da gehört Arma zum Glück nicht zu. Dennoch sollte es kein milderes Mittel für irgendwelche Regelbrüche geben, die öfter oder ähnlich öfter begangen wurden.
    Ich spiel noch nicht so lange hier und hab absolut keinen Plan wer du/ihr seid und wie ihr so drauf seid, aber ich bin in gewissen Fällen, wie oben eben geschrieben, auch voll dafür, dass Leute nochmal eine Chance erhalten.


  • [...]
    Prävention ist, dass die Leute sich vorher ein gut durchdachtes Regelwerk durchlesen können und gegebenenfalls mit einem Supporter, Moderator oder Paten sprechen können, um Unklarheiten zu eliminieren. Prävention ist hier die Aufklärung der Folgen von Regelbrüchen und sollte eine abschreckende Wirkung haben. [...]

    Erstens: Was du hier beschreibst ist wie Prävention AKTUELL auf Elan abläuft. "Ja aber grade läuft das nach Schema xyz" ist keine sinnvolle Antwort auf meinen Post, der bewusst eine Änderung vorschlägt.
    Zweitens: Wie du die Prävention hier beschreibst ist de facto "Prävention" durch Strafandrohung, was nunmal, wie oben erwähnt, eben KEINE proaktive Prävention sondern Abschreckung ist, die - wie ebenfalls erwähnt - nachweislich nicht wirklich erfolgreich ist.


    Was ich in meinem Post zu vermitteln versuchte war nicht "sollen wir Regelbrecher einfach nicht mehr bestrafen, weil es der Serverpopulation schadet?", sondern "sollte der Permabann als Communitydezimierende Strafe die to-go-Lösung für regelmäßig auffällige Spieler sein, bzw. lohnt es sich überhaupt, das System zu ändern?


    Dennoch sollte es kein milderes Mittel für irgendwelche Regelbrüche geben, die öfter oder ähnlich öfter begangen wurden.

    Hast du jetzt nicht wirklich begründet. Ist das jetzt einfach deine subjektive Meinung?

  • Ich finde das sehr toll diese Überlegung und der Großteil der was ein Perm Bann hat wollte die community nicht schaden. Ich nenne jetzt keine Namen aber vielen der Leute würde es freuen wieder an unseren tollen Community beizuwohnen. Obwohl manche gebannt sind wegen Duping oder gröberen Verstoße, bin ich natürlich dafür das sie so gesehen eine Art Probezeit bekommen und beobachtet werden. Es würde natürlich auch die Spieler Anzahl auf Tanoa hochbringen aber das ist gerade nicht das Thema. Also danke lutrox an die tolle Umfrage und die tolle Idee. Ich hoffe natürlich das daraus ein schönes Ergebnis bringt und etwas daraus wird.

    Rebell: Abdul del Morza

    Polizist: Ibrahim el Mustafa (seit 2018 bis jetzt)

    ARAR: Ibrahim el Mustafa(beendet)

  • Die Idee finde ich echt super. Jedoch sollte man sich wirklich darüber Gedanken machen wir man die Leute überwacht.

    Auch ich habe einige Mates die gebannt sind und einige leider auch wirklich zurecht, aber andere wiederum haben nur eine Anstoß gebraucht mal über ihre Situation nachzudenken.


    Ich bin dafür!

    #freeSaza

  • lutrox Ich möchte mal nachfragen ob die Idee umgesetzt wird (DIe Abstimmung ist ja eindeutig). Mir ist klar das es unverbindlich war, jedoch ist die Mehrheit der Leute die abgestimmt haben einige das man die Idee umsetzten sollte und diese Idee gut ist, Ich bin glaube ich nicht der einzige der auf eine Antwort wartet


    Falls ich es übersehen habe das die Idee umgesetzt wird oder nicht dann bitte ich darum mich darauf hin zu weisen (Sofern es ein anderer Thread ist, wäre ein Link wünschenswert)

  • lutrox Ich möchte mal nachfragen ob die Idee umgesetzt wird (DIe Abstimmung ist ja eindeutig). Mir ist klar das es unverbindlich war, jedoch ist die Mehrheit der Leute die abgestimmt haben einige das man die Idee umsetzten sollte und diese Idee gut ist, Ich bin glaube ich nicht der einzige der auf eine Antwort wartet


    Falls ich es übersehen habe das die Idee umgesetzt wird oder nicht dann bitte ich darum mich darauf hin zu weisen (Sofern es ein anderer Thread ist, wäre ein Link wünschenswert)

    Moin,

    bisher haben wir uns noch nicht vollständig dazu entschlossen, aber einige Bans so aufgehoben.

    Gerade im Bereich der "Härtefälle" möchten wir uns ein faires und sinniges System entwickeln, ehe wir Zu- oder Absagen in der Öffentlichkeit treffen.


    Die Stimmung ist uns mehr als bewusst und es reden auch einige Spieler auf uns ein.

    Die meisten Bans sind nun mal mehr als gerechtfertigt.


    Wir halten euch auf dem laufenden, wenn es neue Entwicklungen gibt. ;-)

    Keine Ahnung... Ich projektleite hier nur. ?(